1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Schärfetabelle

Anhaltspunkte für die Schärfe verschiedener Chilisorten

  1. mph
    Diese Tabelle soll Anhaltspunkte für die Schärfe verschiedener Chilisorten geben. Sie ist aber weder vollständig, noch beruht sie bei vielen Sorten auf exakt gemessenen Werten. Es wurden Infos aus mehreren im Internet verfügbaren Tabellen zusammen geführt und um verschiedene Sorten, Saucen und verschiedene Capsaicinoide ergänzt.

    StufeSHUSorten oder Stoffe
    0 mild0Gemüsepaprika, Pimiento, Sweet Banana, Tomatenpaprika
    1 mild10 bis 100Cherry mild (Kirschpaprika, Ungarischer Cherry-Pepper), Cubanelle, Feher, NuMex Suave, Peperoni, hellgrüne Peperoncini (Italien, Türkei), Piquillo, Frigitello, Candlelight-Mutant, Jimmy Nardello
    2 pikant500 bis 1000Cherry mild, Anaheim, Santa Fe Grande, Pasilla Bajo, Türkische Spiralpeperoni, scharfe ungarische Paprika, grüne Dosenchilis
    3 leicht scharf1000 bis 1500Cherry scharf, Ungarischer Kirschpaprika scharf (teilweise schärfer je nach Bezugsquelle), Poblano, Rocoto Marlene, Glockenchili (bei Bischops Crown und Peri-Peri ist Schärfe bis Stufe 6 möglich), Pimiento de Padron (Ausreißer mit hoher Schärfe möglich)
    4 mittelscharf1500 bis 2500Ancho (Poblano), Cascabel, Espanola Improved, Guajilli, Jalapeño NuMex, Pasilla, Pasado, Piment d`Esplette, Sandia, Yellow Wax Hot, Jalapeño Brown, Jalapeño M, Amu Miris Red Long
    5 mittelscharf2500 bis 5000Aji Panca, Nippon Taka, NuMex Mirasol, Jalapeño TAM, Lanterna de Foc, Tabasco Sauce
    6 scharf5000 bis 15.000Aji Amarillo, Aji Colorado, Aji Norteno, Aji Rojo, Cherry Hot, Chipotle (geräucherte Jalapeño), Dutch Red, Indian PC-1, Jalapeño Early, Serrano
    7 scharf15.000 bis 30.000Bulgarian Carrot, De Àrbol, Hot Jalapeno, Manzano, Nippon Taka, NuMex Mirasol, Rocotillo, Lemon Drop
    8 sehr scharf30.000 bis 50.000De Cayenne, Pequin (Piquin), Piri-Piri, Takanotsume, Thai, Dalle Khursani, Sibirische Hauspaprika, Wuschel, Rocoto San Isidro, Rocoto Manzano Rojo, Rocoto Manzano Amarillo, Rocoto Montufar, Hontaka, Santaka
    9 sehr scharf50.000 bis 100.000African Devil, Bahamian, Chiltepin (Tepin), Chinesische Kwangsi, Hot Pepper Lantern, Jamaican Hot, Malagueta, Tabasco, Bird`s Eye, Limón, Condors Beak
    10 extrem scharf100.000 bis 500.000Caribbean Red, Habanero Chocolate, Datil, Fatalii, Cumari, Bonda ma Jacques, Habanero Orange, Golden Habanero, Habanero Red, Scotch Bonnet, Schwarze Witwe Hot Sauce
    10+ superscharf500.000 bis 1.000.000Habanero Francisca, Red Savina, Naga Morich, Mega Death Chili Sauce, MAD DOG 357 Collectors Edition, Mad Dog 357 Silver Edition Hot Sauce
    10++ superscharfab 1.000.000Naga Jolokia, Bhut Jolokia, Trinidad Scorpion, Trinidad Douglah, Trinidad Scorpion Moruga, Carolina Reaper, Trinidad Scorpion Butch T, Jigsaw, Trinidad Hornet, 7pot Congo chocolate, 7pot Bubblegum, Mad Dog Revenge Extract
    ---4.000.000Mad Dog 44 Magnum Chili Sauce
    ---9.000.000Mad Dog 357 No.9 Plutonium Chilisoße
    ---9.170.000Homocapsaicin, Homodihydrocapsaicin
    ---9.700.000Nordihydrocapsaicin
    ---16.000.000Reines Capsaicin
    (SHU=Scoville Heat Units)

    Wie wird die Schärfe von Chilis bestimmt?

    Früher wurde die Schärfe durch einen Geschmackstest mit mehreren Personen ermittelt. Jede Testperson probiert verschieden stark verdünnte Lösungen und gibt an, in welcher sie die Schärfe gerade noch bemerkt. Anschließend werden die Ergebnisse aller Testpersonen miteinander verglichen. Diese Methode geht auf den amerikanischen Pharmakologen Wilbur L. Scoville zurück, nach dem auch die Einheit für die Schärfe von Chilis (SHU = Scoville Heat Unit) benannt wurde.

    Heute misst man die Schärfe exakter durch Anwendung der Hochleistungsflüssigchromatografie (HPLC), welche in den 1980ern entwickelt wurde. Grob lässt sich das Verfahren so beschreiben: Die Proben werden getrocknet, das Capsaicin und die Capsaicinoide mit geeigneten Lösungsmitteln extrahiert, im HPLC untersucht und dadurch die Anteile des Capsaicins und der verschiedenen Capsaicinoide ermittelt. Die SHU werden daraus berechnet.

    Beachtet werden sollte aber, dass sich die SHU-Werte von Chilis auf die Trockenmasse beziehen, die von Chilisoßen jedoch direkt auf die Soße.
    Max und Christopher84 gefällt das.

Letzte Rezensionen

  1. Christopher84
    Christopher84
    5/5,
    Gut gestaffelte Tabelle.
    Schöner Artikel
    Gefällt mir!