7pot Red Thunder

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
#64
Wenn in 2 bis 3 Generationen eine schwarze 7pot heraus käme wäre es auch interessant. Ich denke, mit dem Ziel mit der länglichen Frucht wird es wahrscheinlich nichts mehr oder wäre eher Zufall wenn es noch erreicht würde. In den ersten Generationen waren die Früchte länglich. Bei mir waren sie ab der F4 immer kürzer als geplant.
 

Christopher84

Chilihead
Chilihead
Moderator
#65
An meiner sind 5 oder 6 Fruchtansätze, die alle die 7 Pot typische Spitze haben. Mit der glatten und langen Frucht sieht es wirklich schlecht aus. Wenn aber alle Beeren an der Pflanze die gleiche Form haben, dann wäre das natürlich ein Grund für die weiterzucht...
 
"Gefällt mir": mph

Christopher84

Chilihead
Chilihead
Moderator
#70
Warten wir ab, wie die nächsten Beeren werden. Die erste ist ja manchmal nicht so aussagekräftig.
Das Grün ist in der Tat etwas heller, als bei mir...
 
"Gefällt mir": mph

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
#71
Die Blätter werden auch nicht richtig dunkel. Diese Variante der 7pot Red Thunder F5 gefällt mir nicht wirklich.

 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
#73
Das hatte ich bei diesem Projekt jetzt öfters, dass es nicht so wurde wie gedacht. Vielleicht liegt das auch an der Fruchtform der einen Mutterpflanze. Bei verschiedenen Kreuzungen der Pimenta de Neyde mit Bhut-Varianten bleiben längliche Früchte, die allerdings auch wieder die bhut-ähnliche Form bekommen. Bei dieser Kreuzung ist wahrscheinlich das Problem, dass früh auf längliche Früchte selektiert wurde aber sich eigentlich auf Dauer eher die Form der Trinidad Scorpion durchsetzen würde. Bisher landete ich immer wieder in einer Sackgasse.
 

Christopher84

Chilihead
Chilihead
Moderator
#74
Zumindest sind die Beeren an meiner Pflanze alle einheitlich. Aber ob das so bleibt, weiß man ja leider nicht.
Vom nächsten Blütenschwung mache ich Sortenreines Saatgut.
 
"Gefällt mir": mph

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
#76
Meine Red Thunder entwickeln sich zur Sackgasse. Mehr als einzelne Früchte kommen nicht dran. Blüten sind auch kaum welche zu sehen.
 

Christopher84

Chilihead
Chilihead
Moderator
#77
Ich sage es ungern, aber die Pflanze kommt nicht aus dem Quark.
Die Beeren wachsen nicht mehr, reufen aber auch nicht ab, obwohl ein paar schon seit ca. einem Monat hängen. Die Knospen sind jetzt seit ein paar Tagen dran, öffnen sich aber nur sehr spärlich.
Die Pflanze ist mit das hübscheste, was ich je im Anbau hatte, aber zufriedenstellend ist das bis jetzt noch nicht...
 
"Gefällt mir": mph

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
#78
Es ist einfach unbefriedigend und nicht der erste Rückschlag, den ich bei diesem Sortenprojekt hatte.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
#80
Die Fruchtbildung war unterschiedlich. Mal gab es bei der Red Thunder viele Früchte, mal dauerte es lange mit dem Fruchtansatz bei nur wenigen Früchten. Dazu gab es bei meinen Pflanzen verschiedener Generationen immer wieder nicht einmal annähernd die gewünschte Fruchtform. Bisher passte bei meinen Red Thunder die Blattfarbe. Dieses Mal sind die Blätter viel grüner als sonst. Das passt auch wieder nicht. Ich habe ein paar Mal einen Rückschritt in vorherige Generationen gemacht, weil zeitweise mit jeder Generation die Früchte kleiner wurden. Das ging ja, da ich im Chilihaus zwei Generationen in einem Jahr ziehen konnte. Seitdem das Chilihaus mit anderen Pflanzen voll ist entfällt das nun. Aber die Lust an diesem Projekt hat bei mir wegen der Rückschläge schon etwas gelitten. Mal sehen, ob bei dir noch etwas brauchbares heraus kommt, sonst ist es praktisch gelaufen.