Candlelight-Mutant

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
#21
Die Keimlinge der Candlelight-Mutanten sind klein und sehr filigran. Bei einem Trauermückenbefall sind die Wurzeln schnell weg gefressen. Bei denen würde ich immer Stechmückenfrei ins Gießwasser tun bis sie die ersten Monate überstanden haben.
 

Lauser

Chililiebhaber
Chililiebhaber
#22
Das hat sich ja jetzt eh erledigt ohne Saatgut :whistling: Das Stechmückenfrei wird auf jeden Fall für die nächste Saison geholt :cool:
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
#23
Der Candlelight-Mutant ist eigentlich eine der unnützendsten Chilisorten überhaupt aber wegen der Optik sehr begehrt. Ich habe noch 15 Körner Candlelight-Mutant gefunden. Das Saatgut ist von Anfang 2016 und außer dem Original-Saatgut von 2014/2015 wahrscheinlich das älteste Saatgut dieser Sorte, das ich jemals hatte. 9 Körner habe ich ausgesät, um die Sorte noch einmal zu vermehren und zu erhalten.
 

Hanno1896

Marco T.
Chilihead
#25
Wer noch etwas benötigt kann sich gerne bei mir melden.soviel Samen wie ich von der letzten Saison habe kann ich niemals verbrauchen und es sind schon wieder neue am abreifen:whistling:
 

Lauser

Chililiebhaber
Chililiebhaber
#26
Also ich würde es nächste Saison sehr gerne nochmal mit der Candlelight Mutant versuchen. Ich würde mich über Saatgut freuen :thumbsup: