Lauser's dritte Chilisaison

Lauser

Chililiebhaber
Chililiebhaber
#61
Ich habe diese Saison auch deswegen viel mehr ausgesät, da ich so 1. Ausfälle kompensieren kann und 2. viele Abnehmer aus dem Freundes-/Familien-/Bekanntenkreis habe, die ich beliefern muss :p

Ich nutze eine ganz normale Anzuchtschale mit 24 Fächer und ein paar Töpfchen. Habe weder Heizmatte noch besonderes Substrat. Habe die Samen einen Tag in Leitungswasser eingeweicht und dann in Blumenerde aus dem Toom gepflanzt. Diese ist vorgedüngt und hat Perlite.
 
"Gefällt mir": mph

Lemon Dropper

Chilihead
Chilihead
#62
Na dann viel erfolg . Bis jetzt läufts ja .

Ich hatte auch noch nie das Glück das alle gleichzeitig gekeimt sind . Immer nach und nach , mit teilweise 7 Tagen Unterschied.
Das nervt ein wenig immer Unterschiedlich alte / grosse Pflanzen zu haben
 
"Gefällt mir": mph

Lauser

Chililiebhaber
Chililiebhaber
#64
Heute habe ich vorbeugend die Erde mit Neudorff Neudomück Stechmückenfrei behandelt, da ja schon ein paar Keimlinge da sind.

Nach 13 Tagen sind 19 Babies geschlüpft:

1x Rocoto Arequipa Giant (ragt seit 2 oder 3 Tagen aus der Erde, hat sich aber noch nicht aufgerichtet, habe ich so noch nie gesehen)
4x Lemon Drop
4x King of the North
3x Aji Little Finger Orange
2x Limon (+1 die ich vor 3 oder 4 Tagen nochmal in die Erde geschickt habe wegen dem Helm, kam aber seither nicht wieder)
3x Cheiro Roxa
2x C. rhomboideum (wobei der neue Keimling ein Helmträger war und sein erstes Blattpaar über Nacht zerstört hat ABER momentan lebt er noch.

Heißt aber auch: Bisher sind 24 Sorten noch gar nicht geschlüpft. Bin daher nicht wirklich zufrieden. In 2 Wochen lege ich nochmal nach, falls sich nicht mehr all zu viel tut. Nächstes Wochenende kann ich die ersten schon mal pikieren.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
#65
Heißt aber auch: Bisher sind 24 Sorten noch gar nicht geschlüpft. Bin daher nicht wirklich zufrieden. In 2 Wochen lege ich nochmal nach, falls sich nicht mehr all zu viel tut. Nächstes Wochenende kann ich die ersten schon mal pikieren.
Noch ist alles im Rahmen, aber es sind mehr Sorten, die noch nicht gekeimt sind als welche, die schon da sind, oder?
 

Lauser

Chililiebhaber
Chililiebhaber
#67
Im Hot-Pain Forum habe ich die wunderschöne Sorte Rocoto Manzano Michoacán entdeckt und von @Kiwi zugesandt bekommen. Diese werde ich dann dieses oder nächstes Wochenende aussäen, da ich dann weiß, ob ich noch andere Sorten nachlegen muss. Vielen Dank nochmal dafür!

Überraschenderweise sind von gestern auf heute sehr viele neue Keimlinge geschlüpft. Vielleicht half es, dass ich alle Töpfe und die Anzuchtschale etwas "nasser" gemacht habe. Ich habe mal gescheit mit der Gießkanne (und Neudomück Stechmückenfrei zur Vorbeugung) gegossen und nicht nur mit der Sprühflasche gesprüht.

Das sind momentan alle Keimlinge:

1x Rocoto Arequipa Giant (Helmträger)
8x Lemon Drop (gestern waren es noch 4)
4x King of the North
3x Aji Little Finger Orange
4x Limon (1 die ich vor 3 oder 4 Tagen nochmal in die Erde geschickt habe wegen dem Helm kam zurück)
3x Cheiro Roxa (1 ist angeschlagen, da diese Helmträger war und sich geköpft hat)
2x C. rhomboideum (der ehemalige Helmträger und geschädigte Keimling scheint sich zu erholen und neue Blätter zu bilden)
1x Sugar Rush (Helmträger)
1x Trinidad Hornet (Helmträger) @mph Endlich! Hoffentlich keimen noch weitere!
1x NuMex Twilight
3x Jamy
3x Guntur Sannam
2x Thunder Mountain Longhorn (@Christopher84 aus deiner Frucht entnommen, hoffentlich sortenrein)
1x Teja

Damit sind es 37 Babies. Von 31 Sorten sind nun 14 gekeimt. Bei den Rocotos sieht es noch mau aus.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
#68
Das ist bei den Trinidad Hornet erstaunlich wenig. Bei den Rocotos dauert es bei mir auch meistens ein paar Tage länger bis zur Keimung als bei den anderen.
 

Lemon Dropper

Chilihead
Chilihead
#69
Bei mir sind die Hornets auch erstaunlich Faul . Chinensen brauchen ja generell länger bei der Keimung aber bei zwei Aussaaten waren sie immer die letzten und brauchten ewig bis sie aus der Erde kamen .

Danach geht es allerdings Schlag auf Schlag. Nach 5 Wochen bilden sich so langsam erste Knospen.
 

Lauser

Chililiebhaber
Chililiebhaber
#70
Das ist bei den Trinidad Hornet erstaunlich wenig. Bei den Rocotos dauert es bei mir auch meistens ein paar Tage länger bis zur Keimung als bei den anderen.
Gut, war ja der erste Keimling. Ist ja erst gestern geschlüpft. Heute Abend oder die Tage können durchaus noch welche keimen.
 
"Gefällt mir": mph

Lauser

Chililiebhaber
Chililiebhaber
#71
Bei mir sind die Hornets auch erstaunlich Faul . Chinensen brauchen ja generell länger bei der Keimung aber bei zwei Aussaaten waren sie immer die letzten und brauchten ewig bis sie aus der Erde kamen .

Danach geht es allerdings Schlag auf Schlag. Nach 5 Wochen bilden sich so langsam erste Knospen.
Nicht alle Chinensen. Limon und Cheiro Roxa sind schneller gekeimt als die meisten Annuums. Von denen habe ich 8 Sorten, die noch gar nicht gekeimt sind. Bei den Chinensen fehlt nur noch die Aribibi Gusano.
 

Hanno1896

Marco T.
Chilihead
#73
Bei mir waren als erstes die rocoto aji Largo gekeimt.von den Chinesen mit Abstand am längsten war die aribibi gusano. Pink Tiger hat es garnicht geschafft ein Helmträger kam da raus und der hat Suizid begangen
 

USteur

Chilihead
Chilihead
#76
Bei mir hat die Hornet 14 Tage gebraucht. Hält sich für eine Chinense noch im Rahmen :p
Ich hatte auch schon welche die 6 Wochen gebraucht haben (war zwar die Ausnahme) aber hat halt einfach gedauert. Wobei nach 2 Monaten hätte ich die dann auch entsorgt (oder auch viel früher, wenn andere der Sorte schon dagewesen währen, 3 Stück pro Sorte sähe ich immer. Was zu viel kommt bekommen Familie, Freunde und Nachbarn)
 

Lauser

Chililiebhaber
Chililiebhaber
#77
Ich hatte auch schon welche die 6 Wochen gebraucht haben (war zwar die Ausnahme) aber hat halt einfach gedauert. Wobei nach 2 Monaten hätte ich die dann auch entsorgt (oder auch viel früher, wenn andere der Sorte schon dagewesen währen, 3 Stück pro Sorte sähe ich immer. Was zu viel kommt bekommen Familie, Freunde und Nachbarn)
Ganz so lange möchte ich ungern warten außer es sind Wildsorten oder ich habe kein Saatgut mehr zum nachlegen. Ich habe auch sehr viele Abnehmer. Deswegen habe ich teilweise viele Samen ausgesät.