Blüten von Chilipflanzen fallen ab

Blüten von Chilipflanzen fallen ab

Wenn die Blüten von Chili- und Paprikapflanzen in großer Zahl abfallen, können verschiedene Ursachen dafür infrage kommen. Im Folgenden sind häufig vorkommende Ursachen beschrieben.

Die einfachste Möglichkeit ist, dass keine Bestäubung der Blüten erfolgt ist, z.B. weil kein Wind und kein Bestäuber an die Chilipflanzen kam. Manuell bestäuben lassen sich Chilipflanzen mit einem Pinsel, Wattestäbchen oder mit dem Finger. Erfolgreicher geht es mit der Vibrationsbestäubung. Durch die Vibrationen lösen sich die Pollen leicht heraus, bleiben auf der Oberfläche haften und lassen sich von Blütenstempel zu Blütenstempel verteilen. Ein herkömmlicher Vibrator lässt sich dazu sehr gut zweckentfremden.

Neben der Bestäubung mit einem Wattestäbchen oder der Chilibestäubung mit einem Vibrator gibt es noch eine weitere, einfache und schnelle Möglichkeit. Wenn die Pflanzen an einem Stab angebunden sind, kann man einfach mit einem Stock gegen den Stab (nicht gegen die Pflanze!) schlagen. Die Erschütterungen übertragen sich auf die Pflanze. Meistens reicht das zur Bestäubung bereits aus.

Eine weitere Möglichkeit ist, dass die Bestäubung zu spät nach dem Öffnen der Blüten erfolgt ist. Die Blüte ist dann nicht mehr fertil und fällt später ab.

Dass die Chilipflanze zu trocken gehalten wird kommt ebenso in Frage. Dadurch werden die Blüten nicht ausreichend versorgt und zu wenige Pollen gebildet.

Ähnlich ist es, wenn die Umgebung der Chilipflanze zu warm ist. Auch dann werden oft zu wenige Pollen gebildet. Gerade drinnen am Fenster kommt das öfters vor. Direkt hinter der Fensterscheibe kann es bei direkter Sonneneinstrahlung sehr warm bei sehr geringer Luftfeuchtigkeit werden.

Ist die Chilipflanze im Wachstum noch nicht weit genug, werden auch gerne die Blüten abgeworfen. Bei verschiedenen Capsicum-Arten und Chilisorten bilden sich teilweise erst Früchte aus den Blüten wenn die Pflanzen groß genug sind. Besonders Capsicum chinense und Capsicum pubescens verlieren anfangs gerne viele Blüten.

Eine nicht ausreichend mit Nährstoffen versorgte Chilipflanze wirft auch gerne Blüten ab. Eine durchgehend ausreichende Wasserversorgung und regelmäßiges Düngen wirken dem entgegen.

Bei Rocotos (Capsicum pubescens) kann ein Blütenabwurf vorkommen, wenn die Anbaubedingungen nicht stimmen. Im Gegensatz zu anderen Capsicum-Arten sollte man Rocotos mehr gießen. Die Erde sollte dauerhaft etwas feucht sein. Austrocknen lassen ist bei Rocotos eher kontraproduktiv. Rocotos kann man auch stärker düngen als andere Capsicum-Arten. Die meisten Rocotosorten brauchen eine nächtliche Temperaturabsenkung. Daher sollten sie nicht direkt an einer Hauswand oder Mauer stehen. Wenn sie in der Nähe einer Wand oder in einer Ecke keine Früchte ansetzen möchten, sollte man es mit wegrücken versuchen, damit die Pflanzen mehr Wind und Wetter abbekommen.
  • Gefällt mir
Reaktionen: Schorsch1997
Autor
mph
Aufrufe
295
Erstellt am
Letzte Bearbeitung
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertung(en)

Weitere Ressourcen von mph

Oben Unten