Soll man Chilis ausgeizen?

Soll man Chilis ausgeizen?

Die Idee mit dem Ausgeizen kommt neben dem Tomatenanbau aus dem Anbau von Blockpaprika im Erwerbsgartenbau, wo man in Gewächshäusern die Pflanzen an Schnüren nach oben leitet. Dort ist man bestrebt, möglichst viele große Früchte in Handelsklasse 1 zu bekommen. Solche Früchte tragen überwiegend nur die Haupttriebe aber nicht jeder Seitentrieb. Die engen Durchgänge zwischen den Pflanzenreihen dürfen nicht zuwachsen und die Pflanzen nicht unnötig beschattet werden. Deshalb entfernt man Seitentriebe.

Ausgeizen ist bei den meisten Chilisorten jedoch kontraproduktiv. Damit reduziert man die Äste, die Zahl der Blattknoten und damit die Anzahl der möglichen Früchte. Auswirkungen auf die Fruchtgröße hat man damit auch kaum oder gar nicht. Mit Ausgeizen reduziert man bei Chilipflanzen einfach unnötig die Ernte.
  • Gefällt mir
Reaktionen: Timmey
Autor
mph
Aufrufe
1.029
Erstellt am
Letzte Bearbeitung
Bewertung
0,00 Stern(e) 0 Bewertung(en)

Weitere Ressourcen von mph

Oben Unten