2019: Welche Sorten waren top und welche ein Flop?

TDD3

Curriculum Capsicum
Ich fange dann mal an.




Alles was bei mir gekeimt ist.
Es war ja dieses Jahr etwas weniger als geplant.

Capsicum annuum

Black Cobra (goats weed)
Fazinierend im Aussehen und im Geschmack. Sehr scharf.
Auch der Reifeprozess ist ein Hingucker.
Einer der Wenigen Chilis wo auch die Verzweigungen und die gesamten Blätter beharrt sind.
Für die Art eine Seltenheit.

Black Thai TQ.
Schön anzusehen aber leider nicht mein Geschmack.
Daurt ewig bis zur Reife und dann blumig bis muffig.

Bull Paprika
Hoher Fleischansatz, typisches Gemüsepaprika Aroma.

Bulgarian Carrot
Lecker, knackig, mittlere Schärfe, auch für ungeübte noch verzehrbar.

Royal black
Traumhaft. Die schwärzeste Pflanze die es in der Gattung Capsicum gibt.
Ewiger Reifeprozess, toller scharfer Geschmack.
Nicht typischer pfader Zierchilli Geschmack.
Absolute Empfehlung selbst für Menschen die sie nicht essen wollen.
Ein absoluter Blickfang!

Oda
Von lila nach dunkelrot.
Im Rohzustand leicht muffig wie die Black Thai TQ.
Im reifen Zustand dann wie eine Gemüsepaprika.
Von dem User @chiliusMaximus

Fake Oda bzw. Noda
längliche unbekannte Verkreuzung von @chiliusMaximus Wundertüte.
Lachsfarben, Beige fast schon Hautfarbe.
Saftigste Chili die ich Kemal gesehen bzw. angeschnitten habe.
Mild mehr leichter Schärfe. vor allem auch noch dünnwandig.
Wird stabilisiert wieder angebaut.
Relativ wenig Samen.

2. Fake Oda bzw 2. Noda
Reinfall.
Salatkopf großes Fruchtgewusel mit steinharter Schale und etwas Schärfe.
Für das Kautraining wunderbar, ansonsten aber nicht empfehlenswert.
Hat mit den härtesten Fruchtkörper im Chilireich.
Auch von @chiliusMaximus

Capsicum baccatum

Aji Fantasy
Lecker, hoher Ertrag, tolles weißes cremefarbenes Aussehen.
Mild und typischer Seifenähnlicher Geschmack.
Wenig Samen.

Lemon drop
Hoher Ertrag aber scharf.
Leider zu scharf als das es für Anfänger geeignet wäre.
Schöne leuchtende gelbe Farbe.
Zitrusparfüm ähnlicher Geruch, den dieses Pflanze fast als Alleinstehungsmerkmal hat.
Für alle die es nicht so scharf haben wollen, ist die Blended Lemon drop eine echte Alternative.
Jedenfalls Word diese bei mir jedes Jahr im Programm sein.

Capsicum chinense

Diabo Roxo
Käteresistente Pflanze, hoher Ertag.
Zu scharf.
Optisch ansehnlich.
Bicolor.

Trinidad Perfume
Klassiker wenn es um den typischen Chinense Geschmack geht.
Mild, mir aber zu viel des guten Geschmacks. Stark überzeichnend, dann bessere Alternative Numex Suave.
Beim Aufschnitt duftet sehr schnell eine ganzer Raum nach dieser Chili.
Wenig Samen.

Capsicum frutescens

Gelbe Kirsche
Tolles Feuchtbild, scharf und viel Zuviel Samen.
Leider außen Hui, innen Pfui.
Eher etwas als Zierpflanze zu gebrauchen.
Botanisch nicht mal ganz geklärt ob es sich hierbei um eine Anuum handelt.


Capsicum pubescens

Madeira Rocoto
Aufgrund zu später Aussaat nur roh verköstigt.
Mir viel zu scharf.


Wildarten

Capsicum rhomboideum
Einzigartiger Habitus, wie viele Wildarten.
Gelbe Blüte, leckerer Geschmack der nicht an eine Chili erinnert.
Keine Schärfe.
Wird bei mir wieder angebaut.
Da es sich um eine Wildart handelt, ist sie sehr resistent.
Auch gegenüber europäischen Wetter.

Alles in allem eine zufriedenstellendes Ergebnis.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lemon Dropper

Chilihead
Chilihead
Ein totaler Geschmacklicher Flop waren die Bubblegumsorten ( 7 pot bubblegum brown long und 7 pot Bubblegum x Naga ) . Die waren total bitter und hatten fast nichts an Aroma. Das waren meine ersten und wohl meine letzten .

Die Bhutla Scorpion hat mich sehr positiv überrascht. Tolles Aroma und eine zwar extreme aber nicht unangenehme Schärfe.

Ganz vorne mit dabei sind die Trinidad Hornets- danke nochmals @mph - Das Aroma hat mich sehr positiv überrascht. Die Schärfe schlägt zwar ordentlich zu aber auch nicht unangenehm kratzig. Die wurde hier glatt zum " Dauerbrenner " . Der Ertrag konnte sich ebenfalls sehen , von zwei Pflanzen gabs mehr als genug in mehreren Ernte Schüben.

Arequipa Giant
Mein erstes Mal mit Rocotos , leider sind sie mir Ende April erfroren. Zum Glück hat sich eine Pflanze erholt und ist doch noch recht groß geworden. Sie hat Super Früchte angesetzt den Sommer über. Leider zu spät. Ein paar reife Früchte konnte ich jedoch ernten die sehr lecker waren . Ab jetzt sind Rocotos ebenfalls Dauergäste .

Kaschmiri Mirch
Leider reifen die Früchte etwas spät ab für Annuums . Draußen im Topf ist keine Reif geworden. Da sie aber ein sehr gutes und rauchiges Aroma haben sollen werden sie nochmals angebaut , diesmal nur früher und im Gewächshaus
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Außer den Trinidad Hornet hatte ich überwiegend die Highlights bei den milden Sorten, Le Petite Marsseillais, Salvador de Bahia, Jimmy Nardello, King of the North und Ramiro.
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Topp (Entdeckungen der Saison)
Mulato Isleno (braune c. Annuum, große Gemüsepaprika mit -ehrlich- Kakao-Geschmack, oder @Mark ?)
Habanada (große, hübsch orangene c. Chinense mit Maxiumum Aroma und Null Schärfe)

Flopp
Projekt-Sorte "PdN X" (sehr hübsch und vielfältig, aber nur scharf und bitter)

Ansonsten kann ich nur meine Alltime-High's auflisten

Serrano Purple, c. Annuum
Oda, c. Annuum
Pimenta Lisa, c. Chinense
Big Bang Naga Chocolate, c. Chinense
Murupi Amarela, c. Chinense
Carolina Reaper, c. Chinense
CGN 21500, c. Chinense
Golden Limon "Monster, c. Chinense

P.
 

Micky6686

Bekanntes Mitglied
Hallöchen

Ich werde dann auch mal ;)

TOP
Meine beiden großen Rocoten

Arequipa Giant Red
TOP Ertrag, gute Schärfe fast ausschließlich in der Plazenta!!! Unproblematisch gewachsen, wird ein Dauergast

Gelbe Riesen
Ebenfalls sehr viele Beeren, wenn nicht irgendwas (oder wer... ) einen der Haupttriebe abgebrochen hätte... geschmacklich, schärfetechnisch super wird ebenfalls Dauergast
Beide super für Relleno 2-3 Beeren pro Person und alle sind Pappsatt

Black Hottehü
hoher Ertrag frühe reife total unkompliziert.

Oda
Sieht super aus, hat sehr zuverlässig hübsche aber nicht zu aufdringliche (geschmacklich) Beeren geliefert

Mulato Isleno
Hat zwar lange zum ansetzen von Beeren gebraucht hängt nun aber gut voll. Braucht leider länger zum abreifen bei mir. Darf ebenfalls wiederkommen ;)

Sweet Black Hungarian
Relativ große bräunliche leicht gebogene Beeren.

Jalapeno Concho (verkreutzt)
Ziemlich große knackte jalas... Kommt auf die "evtl.2020" Liste

FLOP

Giant Habanero
Hat jetzt erst angefangen Beeren anzusetzen, Ertrag 0

Yaki Blue Fawn
Scheinbar vertauschtes Saatgut oder verkreutzt, war kein überflieger, daher nicht wieder

Hatsch Ms Junie
Später Fruchtansatz, extreme BEF trotz Calcium gabe. Bisher keine ernte, die erste wird jetzt reif.

PdN X
Hübsch aber bitter

Monster Flausch Fire F2 (?!)
Massenträger, hübsch, aber bitter

Ansonsten sind viele nicht gekeimt oder haben das Frühjahr nicht überstanden.

Abgesehen davon bleiben CGN21500, Jalafuego und pimenta Lisa Dauergäste.


LG Micky
 

Mark

Chilihead
Chilihead
Auch wenn ich ja eigentlich der Meinung bin, dass es zu 99% Einbildung ist, wenn Leute bei irgendwelchen (zufälligerweise meist gelben) Sorten Zitrone rausschmecken, oder Pfirsich bei den Pfirsich-farbenen. Aber die Mulato Isleno hat DEFINITIV eine Kakao-artige Geschmacksnote.

Meine Top-Sorte war die Jalapeno Colima - Guter Ertrag mit großen Früchten, super zum Füllen und Grillen. Die Murupi Amarela ebenfalls, hatte neben der Lemon Drop die meisten Früchte dieses Jahr und ist geschmacklich wohl meine Liebligssorte.

Flop war die Hungarian Sweet Black, weil da bis heute nichts abgereift ist, und (leider) die Carolina Reaper, deren Ertrag dieses Jahr ziemlich schlecht war. Letztes Jahr war die Reaper eine der besten und größten. Vielleicht lags am Saatgut, wer weiß.
 

Micky6686

Bekanntes Mitglied
Huhu

Bei mir hat die Sorte
anfangs auch ziemlich gezickt, bei einige von euch sind die Keimlinge glaube auch erst kaputt gegangen ne!? Ich hatte original pepperworld Saatgut, nun arbeite ich an UV Saatgut, aber sie lässt sich wieder Zeit. Seit bestimmt 2 Monaten hängen manche Beeren ohne ansatzweise Farbe zu bekennen. Für mich eine Annuum die in Zukunft mit den Chinensen schon ausgesät wird ;)

LG Micky
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Hat da zufällig jemand Saatgut?
zufällig hab ich es nicht :p , aber mit voller Absicht hatte ich Saatgut gesichert, allerdings "unverhütet".

PN mit Adresse bringt es auf den Weg zu dir.

Kannst auch noch durch meinen Endspurt-Faden in den Beiträgen von gestern schauen und dir gerne paar Früchte aussuchen (ich versende gerne per Maxi-Brief :cool:).

Es ist von allen gestern geernteten Sorten was zum Verteilen da, außer die Beeren der Sugar Bird (gehen komplett an Bela) und der Aribibi Lachs (alles für Axel).

Grüße, P.
 

Talismann

Hydroponic Addicted
Chilihead
Flops hatte ich keine, denn dann lag es an mir und nicht an den Pflanzen. Insgesamt haben ein paar Pflanzen erst spät geblüht, oder wenig. Denke das lag am Wetter und auch an der Umstellung Substrat / Dünger. Wäre unfair den Sorten die Schuld zu geben.

Aber meine absoluten Highlights und definitiv Pflanzen für 2020 sind Carbonero und Purple Ghost Scorpion.

Carbonero: Extrem Früh getragen, dauerhaft voll mit großen Beeren, schnelle Reifephase.
Obwohl die Beeren aussehen, wie direkt aus Tschernobyl entflohen, sehr schöner fruchtiger Habanerogeschmack. Schärfe kommt nicht an die Bhut ran, das passt aber auch. Das hat Spaß gemacht.

Purple Ghost Scorpion: Hinguckerpflanze mit tiefschwarzem Laub, extrem früh sehr ertragreich, Reifephasen nahezu regenbogenfarbend (Lila-Hellgrün-Orange-Rot)
Geschmacklich nicht so fruchtig wie die Carbonero, aber kein bisschen bitter und höllisch scharf. Im Anschnitt schöne lila-Einfärbungen, außen dunkle Maserung. Geiles Rauchpulver!
 

Lauser

Hab ich da Bier gehört?
Chilihead
zufällig hab ich es nicht :p , aber mit voller Absicht hatte ich Saatgut gesichert, allerdings "unverhütet".

PN mit Adresse bringt es auf den Weg zu dir.

Kannst auch noch durch meinen Endspurt-Faden in den Beiträgen von gestern schauen und dir gerne paar Früchte aussuchen (ich versende gerne per Maxi-Brief :cool:).

Es ist von allen gestern geernteten Sorten was zum Verteilen da, außer die Beeren der Sugar Bird (gehen komplett an Bela) und der Aribibi Lachs (alles für Axel).

Grüße, P.
Ey cool danke! Ich schreibe dir gleich mal ne PN :thumbsup:
 

2beers

Chilihead
Chilihead
Seit bestimmt 2 Monaten hängen manche Beeren ohne ansatzweise Farbe zu bekennen
Die Mulato Isleno ist eine c.annuum mit einer eher untypisch langen Reifezeit (bis zu 120 Tage).
Geschmacklich kann ich euch nur beipflichten, hab die 2017 und 2019 im Anbau und sie wird bestimmt auch wieder auf die Liste rutschen.
Bei mir ist sie irgendwie nur sehr anfällig für Blütenendfäule :/ Könnte denke ich von den überaus hohen Temperaturen von teils über 40 Grad im GWH und der damit verbundenen Mangelversorgung an Wasser und Nährstoffen kommen. Beschattungsnetz liegt seit September bereit und wird nächstes Jahr ab Juni übers GWH gespannt.

Absolute Top Sorten waren bei mir dieses Jahr Habanero White Giant und Habanero Gambia (Yellow) beide c.c. mit super Ertrag und sehr intensiven Habanero Aroma. Die Früchte waren teils bis zu 10cm lang und somit auch gut zum Füllen geeignet! Diese beiden Sorten sind mit unter der Grund, warum ich 2020 primär auf Großfruchtige Habanero setze!

Absoluter Flop war meiner Meinung nach die Ulupica x Locoto. Geschmacklich nichts besonderes, ziemlich viele Kerne und hat ewig benötigt, bis da was an Früchten dran war... Die kommt mir nicht mehr auf die Liste.
 
Oben