abnormale Blüte

Kai

Mitglied
Beiträge
7
Servus,
ich wollte für den Winter auch Chilis am Fenster und habe so vor einigen Wochen zwei Apache Chilis gesät. Die erste ist auch schon sehr gut entwickelt, nur bleibt die Blüte bisher aus. Stattdessen Bilden sich blütenähnliche Gebilde, welche jedoch scheinbar (noch) nicht zur Blüte kommen.
Dieses Phänomen habe ich nun bei meiner großen Apache und bei der zweiten, noch kleinen, scheint dies auch so zu kommen.

Da ich hierzu nichts im Forum gefunden habe, wollte ich euch das mal zeigen. Nach YouTube-Video soll es wohl eine Mutation sein...

Was meint Ihr dazu? Und was soll ich nun mit der Pflanze anstellen? Vielleicht doch nur ein sehr merkwürdiger Schädlingsschaden, Virus, Pflegefehler?

Bild 1: Pflanze
Bild 2: neue "Blütenansätze"
Bild 3: Königsblüte die so schon ein paar Wochen wächst
1.jpg
2.jpg
3.jpg
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.224
Auf den oberen beiden Fotos kann ich auf dem Handy nicht richtig erkennen wie die Blüten aussehen. Auf dem unteren Foto sieht man aber, dass es kein Capsicum (Paprika, Chili) sein kann. Es dürfte irgendein anderes Nachtschattengewächs sein. Die meisten Nachtschattengewächse sind mehr oder minder giftig.
 

Kai

Mitglied
Beiträge
7
hmm ok, habe die Samen als Apache Capsicum annuum gekauft, mir viel aber gleich auf, dass diese sehr klein sind, ca. 1-1,5mm Durchmesser, habe auch noch 6 Stk. da.

Neben dem oben verlinkten Video habe ich zwischenzeitlich auch noch mal im Hot-Pain Forum gesucht und bin auf einen ähnlichen Fall gestoßen. Vielleicht kommen die Samen ja sogar alle vom selben Händler...
 

Peter

Händler
Beiträge
15
Ich habe die Sache untersucht, nachdem ein Kunde mich angeschrieben hatte und extra 50 Pflanzen in dieser Saison kultiviert.
Siehe:

Es handelt sich um eine spontane Mutation, die bei 6 der ausgesäten Pflanzen aufgetreten ist.

Es wird eine Infloreszenz ausgebildet, die unbegrenzt weiterwächst, aber nicht zur Blüte kommt.
Soweit ich die Literatur kenne, konnte dies bei Chilis bisher nur durch gezielte Mutation mit Chemikalien erzielt werden:

Interessant wird die Sache,wenn man Apache mit einer anderen Sorte kreuzt und sich hoffentlich eine blühende Infloreszenz ausbildet.
Dann könnte es Frucht-Trauben geben, so wie man sie bei Tomaten kennt.

Ich habe leider derzeit keine Kapazität, wer macht den Versuch?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.224
@Kai hast du auch Fotos, auf denen man die Blütenansätze besser sieht?
 

Kai

Mitglied
Beiträge
7
Die Samen habe ich bei Chilifee gekauft, am Händler kann es damit wohl nicht liegen.

Das Video hatte ich oben auch verlinkt, aber die Verlinkung von Links hinter Wörtern geht wohl schnell unter, ab jetzt direkt.

Meint ihr die kann man kreuzen? Bisher sah mir meine stark nach nicht aufgehenden Blütenansätze aus.

Mich wundert die 2 von 2 Quote sehr und ich war auch schon am überlegen, ob es sich überhaupt lohnen die weiteren auszusäen um auf eine normale zu hoffen.

@mph Bilder kann ich kurz welche machen, aber nur von meiner zweiten kleinen Pflanze. Die größere sehe ich erst wieder am Wochenende.
Wie groß dürfen denn die Bilder sein? Möchte die Digitalkammera verwenden, mein Handykamera ist nicht so gut.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.224

Peter

Händler
Beiträge
15
Meint ihr die kann man kreuzen? Bisher sah mir meine stark nach nicht aufgehenden Blütenansätze aus.
Ich meine nicht die Pflanze mit der Mutation, die bildet keine vermehrungsfähigen Blüten aus, sondern mehrere normale Apache Pflanzen aus demselben Saatgut, die ja alle theoretisch mutieren können.
Als Kreuzungspartner würde ich z.B. Guarda Cielo oder Thai Red Hot nehmen, die schon selbst Büschel von Früchten ausbilden.
Aber um nicht auf Glück zu hoffen muß man schon rund 100 F1 Pflanzen stehen haben.

Ich habe gerade beschlossen, ich mache ich es doch, denn die Apache fruchten bereits in 1Liter Töpfen und 100 1 Liter Töpfe bekomme ich leicht untergebracht.

Also schnell 20 Apache aussäen, Thai Red Hot habe ich noch stehen, dann kann bereits Ende Januar gekreuzt werden und im Sommer 2022 gibt es Resultate von den F1
 
Oben Unten