Anbauwettbewerb zum 6. Forengeburtstag

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.191
Heute, am 10.01.2023 wird das Chiliforum 6 Jahre alt. Zur Feier des Tages könnten wir ein Bierchen trinken und die leere(n) Flasche(n) zum Anbau unseres Lieblingsgewächses nutzen. Pflanzt also eine Chilipflanze in eine 0,33 Liter Bierflasche (z.B. "Stubbi") aus braunem Glas. Wer am 01.05.2023 die schönste Pflanze hat, gewinnt den Wettbewerb.

Die Regeln:
  1. Verwendet werden Bierflaschen aus braunem Glas mit 0,33 Liter. Bevorzugt wird eine "Stubbiflasche". Es kann aber auch eine andere Flaschenform genommen werden. Eine "Stubbiflasche" (wie auf dem Bild) dürfte für die Ausbreitung der Wurzeln günstiger sein als eine schlanke Flaschenform.
  2. Das Glas der Flasche muss original bleiben und darf NICHT bearbeitet, angebohrt oder beschädigt werden. Es wird damit keine zusätzlichen Drainagelöcher oder ähnliches geben. Das Bewässern der Chilipflanze könnte vielleicht zur Herausforderung werden.
  3. Die Chilipflanze muss selbstverständlich oben aus der Flaschenöffnung herauswachsen.
  4. Das Substrat kann Erde sein oder auch ein Hydrokultursubstrat. Bei Erde ist auch die Beimischung von Perliten oder Vermiculite erlaubt.
  5. Es darf außerhalb der Flasche ausgesät und der Keimling eingepflanzt werden, bevor er das erste echte Blattpaar bekommt. Direkt in der Flasche aussäen und keimen lassen ist ebenso erlaubt. Lasst euch etwas einfallen, wie ihr die Pflanze geschickt in die Flasche bekommt.
  6. Es dürfen bis zu drei Chilipflanzen an den Start gehen. Am Ende muss man sich entscheiden, welche Pflanze in die Abstimmung geht. Umtopfen ist schwierig. Vielleicht ist es besser mit mehreren Pflanzen an den Start zu gehen. Muss man aber nicht, denn es ist auch schwierig, die Pflanzen später aus der Flasche heraus zu bekommen.
  7. Mindestens einmal in der Woche muss ein Foto in diesem Thema eingestellt werden.
  8. Wer am Ende die schönste Pflanze hat, entscheidet das Forum in einer Abstimmung am 01.05.

stubbiflasche.jpg

Bild: Bierflasche 0,33 Liter, im Rheinland "Stubbi" oder auch DIN 6199 - Steiniform
 

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.956
Ich bin dabei!! 🤘🏻
Wo muss ich unterschreiben?! 🤣

Edit:
Ab wann geht es denn los, damit ich weiß wann ich einen Kasten Löschzwerg kaufen muss 😎
 
Zuletzt bearbeitet:

Dropselmops

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
513
Genau das ist das Problem: 0.33er Flaschen. Immer werden wir Bayern ausgegrenzt :laugh:
Ich mach mich aber auch mal auf die Suche …
 

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
2.056
0,33er gibt es in den besseren Getränklkeläden - z.B. hier in Moosach, hier in Neuhausen/Rotkreuzplatznähe und ganz sicher auch hier im Biervana. Jeder Laden, der etwas Craftbier hat, sollte da was haben. Zusätzlich gibt es übrigens noch "Ginger Beer" in braunen 0,33er Flaschen - ist zwar kein Bier, aber braune breiterbauchige Flaschen sind's auch.

In München gibt's alles, wir brauchen keine Franken :)

Kleine Neckerei. Dabei bin ich ein großer Fan von Frankenbier.

Ob ich mitmache, muss ich noch schauen. Ich bin da durch die einseitige Beleuchtung meines Balkons arg eingeschränkt. Habe damals bei dem Anbau in der Dose mitgemacht, das hat gar nicht so gut geklappt. Mal schauen.
 

Helene

Chilipflanzen-Chaotin
Chililiebhaber
Beiträge
637

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
2.056
Am Fenster hab ich auch nur von einer Seite Licht ;)
Ich auch. Aber in den Dosen kam dann auch noch die verschärfte Nährstofflage, Gießen usw. dazu. Eine Zeitlang spargelte alles und am Ende waren die Pflanzen für die Läuseinvasion arg anfällig. Letztere habe ich jährlich, letztes Jahr sogar Thripse (die sind noch bedeutend schlimmer).
 

reteP

Bekanntes Mitglied
Beiträge
525
3. Die Chilipflanze muss selbstverständlich oben aus der Flaschenöffnung herauswachsen.

Das ist klar, aber wie viel Substrat darf sich denn in der Flasche befinden? Flasche halb voll, 3/4 voll oder ganz gefüllt?
 

Helene

Chilipflanzen-Chaotin
Chililiebhaber
Beiträge
637
Ich schließe mich auch mal mit einer Frage an:

Darf unten eine Drainageschicht (Tongranulat oder Perlite) rein, auch wenn keine 2. Öffnung erlaubt ist?

Flasche halb voll, 3/4 voll oder ganz gefüllt?
Ich vermute mal, dass sie voll sein darf/ sollte. Bei ner halbvollen Braunglas- Flasche würde der Keimling sonst erstmal spargeln, weil nicht genügend Licht drankommt. Und für die Leute, die in der Keimbox keimen lassen ist es ne besondere Herausforderung, den Keimling dann in die Flasche zu kriegen 😅
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.191
Und für die Leute, die in der Keimbox keimen lassen ist es ne besondere Herausforderung, den Keimling dann in die Flasche zu kriegen 😅
Wenn es zu einfach wäre, könnte es ja jeder :D Bei dem Anbau in Bierdosen war die Herausforderung wie man die Dose vorbereitet. Man hatte aber mehr nachträgliche Korrekturmöglichkeiten. Hier gibt es jetzt ein paar weitere Herausforderungen.

Was ich nicht gedacht hätte ist, dass verschiedene Flaschentypen wohl nicht überall in Deutschland gebräuchlich sind. Sowohl in Mannheim als auch in der Vordereifel bekomme ich z.B. Bitburger Pils neben den üblichen 0,5 Liter auch in zwei verschiedenen 0,33 Liter Flaschen („Stubbi“ und die schlankere Variante). Bitburger wird in vielen Regionen verkauft.
 

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
2.056
Was ich nicht gedacht hätte ist, dass verschiedene Flaschentypen wohl nicht überall in Deutschland gebräuchlich sind.
Nuja, was Bier angeht sind wir das "Texas" Deutschlands. Alles unter 0,5 Liter wird hier vom echten Eingeborenen als "Preissn-Maß" verunglimpft. Immerhin gibt es wg. der vielen norddeutschen Migranten jetzt überall 0,5-Liter Gläser im Biergarten. Als ich jung war, gab es viele Biergärten, wo es nur "Massen" gab.

0,3-Liter-Flaschen sind allerdings beim echten Bayern immer noch verpönt. Es gibt sie eigentlich fast nur für Spezialitäten wie IPAs oder Importe aus "Südschweden" usw. :)
 

karlinche

Bekanntes Mitglied
Beiträge
83
Wenn es zu einfach wäre, könnte es ja jeder :D Bei dem Anbau in Bierdosen war die Herausforderung wie man die Dose vorbereitet. Man hatte aber mehr nachträgliche Korrekturmöglichkeiten. Hier gibt es jetzt ein paar weitere Herausforderungen.

Was ich nicht gedacht hätte ist, dass verschiedene Flaschentypen wohl nicht überall in Deutschland gebräuchlich sind. Sowohl in Mannheim als auch in der Vordereifel bekomme ich z.B. Bitburger Pils neben den üblichen 0,5 Liter auch in zwei verschiedenen 0,33 Liter Flaschen („Stubbi“ und die schlankere Variante). Bitburger wird in vielen Regionen verkauft.
Aber in vielen Regionen eben leider nur in der 0,5l-Flasche
 

Helene

Chilipflanzen-Chaotin
Chililiebhaber
Beiträge
637
z.B. Bitburger Pils neben den üblichen 0,5 Liter auch in zwei verschiedenen 0,33 Liter Flaschen („Stubbi“ und die schlankere Variante). Bitburger wird in vielen Regionen verkauft.
Die üblichen Verdächtigen (Becks & Co.) gibt es auch hier in den schlanken 0,33l-Flaschen, meist als Sixpack.

0,3-Liter-Flaschen sind allerdings beim echten Bayern immer noch verpönt.
Ich habe im Rewe gesehen, dass es von Hacker Pschorr das Münchner Hell auch in 0,33l-Stubbi-Flaschen gibt, allerdings mit Bügelverschluss. Zur Not nehme ich das her.

Das Biervana hatte leider entgegen der auf der Website und am Türaushang angegebenen Öffnungszeiten zu. Die haben diverse Giesinger Biere in 0,33l-Flaschen, die auch breiter sind (selbe Form wie die 0,5l)
 

Sonix

Anuumsen-Bekenner
Chilihead
Beiträge
361
Hihi, ich kenn da wen aus Oberursel, die ist Königin im Flaschen-Anbau, gell @Sirinibell 😁
Mal schauen, falls ich zum Trinken komme am Wochenende, bin ich dabei. Melde mich dann aber noch. Ich schätze mal, ein paar Tage Verzögerung wären egal, weil ja eher zugunsten der anderen?
 
Chili-Shop24 Otto
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten