Anfänger benötigt Hilfe bei Sortenbestimmung

xxxWotanxxx

Neumitglied
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich habe von einem Arbeitskollegen einige Chili-Pflanzen bekommen weil er zu viele hatte und bevor er sie weggeworfen hat, dachte ich ich schau einfach mal was es wird.
Natürlich haben wir alle Töpfe beschriftet und auch "wasserdicht" überklebt, nur habe ich die Sonneneinstrahlung unterschätzt und alle Schilder sind ausgeblichen und nicht mehr lesbar. :oops:

Außerdem habe ich noch sehr viele "nicht fertige" Chilis an den Pflanzen und ich weiß nicht was ich machen soll, da wir bereits frostige Außentemperaturen haben. Ich hab die Pflanzen jetzt einfach erstmal ins Haus gestellt um sie vor dem Frost zu schützen und so aufgestellt dass sie noch etwas Sonne durch die Terrassentür bekommen.

Evtl. könnt ihr mir hier auch noch helfen, damit nicht alle kaputt gehen, das wäre sehr schade.

Hier vermute ich, handelt es sich um Cayenne
IMG_20191101_105355.jpg


Bei den folgenden habe ich leider keine Ahnung, im Internet hab ich zu viele verschiedene Sorten gefunden die irgendwie für mich alle gleich aussehen.
IMG_20191101_105445.jpg
IMG_20191101_105524.jpg
IMG_20191101_105537.jpg


Wie man hier sieht, hängen eine Pflanzen noch voll aber ich hab keine Ahnung was ich machen soll damit hier noch alles reift. Wir haben seit Donnerstag unter 0° und seitdem stehen sie bei mir im OG vor der Terrassentür damit sie noch ein bisschen Sonnenlicht erwischen. Wenn meine Frau und ich früh aus dem Haus gehen ist es noch sehr kalt, da hab ich Angst sie schon rauszustellen. Die Pflanzen waren immer an der Hauswand auf unserem Balkon im 1. OG gestanden, neben unseren Tomatenpflanzen. Kein Gewächshaus, kein Windschutz, wobei der Platz an sich relativ gut windgeschützt ist.
IMG_20191101_105654.jpg
IMG_20191101_105704.jpg
IMG_20191101_105712.jpg
IMG_20191101_105728.jpg

IMG_20191101_105719.jpg
IMG_20191101_105745.jpg


Ich hoffe ihr könnt mir hier ein bisschen weiterhelfen.

Viele Grüße und Danke im voraus
 
Zuletzt bearbeitet:

Sonix

Anuumsen-Bekenner
Chilihead
Beiträge
247
Hi und willkommen hier.
Wenn es recht ist, schreib ich gerade mal, welche Sorten Du laut Post an anderer Stelle bekommen hast, das vereinfacht das Ganze ja :)
"Glocken, Burkina, Cayenne, "lange Habaneros", Stromboli und Rainbow colors"

Das auf dem zweiten Pflanzenbild dürfte dann die von Dir genannte Glockenchili sein.
Die letzten beiden Bilder sehen nach Habanero ähnlichem aus. Werden die gelb und laufen welche davon leicht spitz zu? Dann könnte das die Burkina sein.

Ne wirkliche Stromboli sehe ich bei den Pflanzen nicht. Vielleicht war bei dem Bild 4 mal eine beteiligt.

Sind die kleinen oben mit den lila Stängeln über diverse Farben abgereift? Dann wäre das der "Bolivian Rainbow - Verschnitt". Sicherlich auch keine Originale, aber bestimmt eine hübsch anzusehende Pflanze. Es gibt inzwischen dutzende Ornamentals, die aber leider meist nicht so das tolle Aroma haben.

Kannst Du nicht auch Deinen Kumpel fragen? Er müsste ja die gleichen Sorten da haben und Ihr könntet das abgleichen.

Zu Deinem Kälte Problem: Die Chilis brauchen zum Abreifen jetzt hauptsächlich Wärme. Insofern bloß nicht mehr rausstellen. Allerdings möchte ich Dir den Tipp geben, bei einer eventuellen Neuanzucht die Pötte weg zu haben und diese vor der nächsten Nutzung ordentlich gereinigt zu haben. Einige der Pflanzen sehen recht krank aus und etwaige Pilzsporen sind hartnäckig und unerwünscht an den Folge-Pflanzen. Ob Du die Beeren von diesen Pflanzen noch isst, ist natürlich Dein Ding, hier wären die Pflanzen schon im Müll gelandet.

Und zu Deiner Beschriftung: Passiert mir auch immer noch regelmäßig :laugh:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
484
Bei den folgenden habe ich leider keine Ahnung
Hi Wotan, bei der Cayenne bin ich dabei, der Rest fällt mir schwer zu beurteilen...
Mir scheint, die Beeren sind auch bereits "etwas drüber", leicht verschrumpelt, oder?

Kannst du was zum Geschmack beitragen un d zur Schärfe, damit könnte man versuchen, weiter einzugrenzen.

Ansonsten würd ich die Parole ausgeben "wenn lecker, Körner sichern und weiter anbauen", wenn nicht, dann "egal wie die heißen" .

Grüße, P.
 

xxxWotanxxx

Neumitglied
Beiträge
4
Vielen Dank euch beiden für die schnelle Antwort. Ich hätte das zuerst hier statt in dem anderen Forum posten sollen.

Die letzten beiden Bilder sehen nach Habanero ähnlichem aus. Werden die gelb und laufen welche davon leicht spitz zu? Dann könnte das die Burkina sein.
Ich hab gleich mal neue Bilder gemacht und es wurden bisher schon einige gelb.

IMG_20191109_104355.jpg
IMG_20191109_104516.jpg

Sind die kleinen oben mit den lila Stängeln über diverse Farben abgereift? Dann wäre das der "Bolivian Rainbow - Verschnitt". Sicherlich auch keine Originale, aber bestimmt eine hübsch anzusehende Pflanze. Es gibt inzwischen dutzende Ornamentals, die aber leider meist nicht so das tolle Aroma haben.
Hier auch ein Bild, die sind anfangs Lila gewesen und dann über orange dann rot geworden. An der Pflanze sieht man alle 3 Farben.
IMG_20191109_104703.jpg


Kannst Du nicht auch Deinen Kumpel fragen? Er müsste ja die gleichen Sorten da haben und Ihr könntet das abgleichen.
Ja, wir sehen uns nicht immer auf der Arbeit und zu der Zeit als ich das im anderen Forum gepostet hatte, hatte ich Urlaub und wir haben uns auf Arbeit immer verpasst. Da dachte ich bevor ich einfach nur abwarte frag ich einfach mal in 1-2 Foren nach. Hab jetzt erst so nach und nach gemerkt dass die Bestimmung wohl doch nicht so einfach ist.

Ob Du die Beeren von diesen Pflanzen noch isst, ist natürlich Dein Ding, hier wären die Pflanzen schon im Müll gelandet.
Ok, das klingt ja jetzt nicht so super, sollten die dann lieber nicht mehr verzehrt werden? Ich wollte über die Sorte dann mal nach Rezepten bzw. Verwendungsmöglichkeiten suchen. Chilli Öl oder evtl. doch "nur" trocknen und dann gehackt als Gewürz oder einfach so ins Essen mit ner Hack-Pfanne oder so.

Allerdings möchte ich Dir den Tipp geben, bei einer eventuellen Neuanzucht die Pötte weg zu haben und diese vor der nächsten Nutzung ordentlich gereinigt zu haben. Einige der Pflanzen sehen recht krank aus und etwaige Pilzsporen sind hartnäckig und unerwünscht an den Folge-Pflanzen.
Viele Blätter von den Pflanzen sind "knusprig" also vertrocknet. Ich hatte zwischenzeitlich gelesen dass man nicht mehr gießen sollte wenn die Pflanzen innen stehen, damit sich kein Schimmel bildet. Stimmt das?
Die mit den kleinen orangenen Beeren sind aber noch gut grün.
IMG_20191109_104648.jpg


Die Habanero Pflanzen sehen eigentlich "am schlimmsten" aus. Siehe auch auf den ersten Bildern in dem Post hier.
IMG_20191109_104709.jpg


Von den beiden Pflanzen bin ich mir nicht so sicher, die erste macht nen gesünderen Eindruck als die zweite. Ich dachte aber das liegt evtl. daran dass sie eben jetzt drin stehen und nicht mehr so viel Sonne abbekommen.
IMG_20191109_104615.jpg
IMG_20191109_104537.jpg


Mir scheint, die Beeren sind auch bereits "etwas drüber", leicht verschrumpelt, oder?
Da hast du Recht, ich hab jetzt die bereits geernteten nochmal fotografiert und die ganz kleinen werden jetzt langsam schwarz. Mein Arbeitskollege meinte das könne auch normal sein, er hatte auch paar schwarze. Kann das sein oder sind die dann eher hinüber?
IMG_20191109_104742.jpg
IMG_20191109_104747.jpg


Kannst du was zum Geschmack beitragen un d zur Schärfe, damit könnte man versuchen, weiter einzugrenzen.
Ich muss ehrlich sagen, ich hab bisher nur eine von den ganz kleinen probiert und fand die eigentlich recht lecker und nicht so arg scharf. Ich bin der absolute Chili-Neuling deswegen werdet ihr mit der Einschätz nicht viel anfangen können :rolleyes:
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.142
Dass die Pflanzen nicht mehr so gesund aussehen liegt sicher daran, dass sie draußen schon recht kühl standen und gleichzeitig zu viel Wasser hatten. Eventuell fehlten auch schon Nährstoffe im Substrat. Ich würde bei den Pflanzen, die ganz schlecht aussehen, die Früchte abmachen und die Pflanzen entsorgen. Es dauert ja nicht mehr lange, bis man wieder neue aussäen kann.
Ich hatte zwischenzeitlich gelesen dass man nicht mehr gießen sollte wenn die Pflanzen innen stehen, damit sich kein Schimmel bildet. Stimmt das?
Das kann man pauschal nicht so sagen. Es kommt darauf an, was man mit den Pflanzen vorhat und wie feucht die Erde bereits ist. Drinnen im warmen verbrauchen gesunde Pflanzen mehr Wasser als draußen im kühlen. Wenn sie nach ein paar Tagen entsorgt werden sollen oder schon nasse Erde haben braucht man sie natürlich nicht zu gießen.
 

xxxWotanxxx

Neumitglied
Beiträge
4
Ich würde bei den Pflanzen, die ganz schlecht aussehen, die Früchte abmachen und die Pflanzen entsorgen. Es dauert ja nicht mehr lange, bis man wieder neue aussäen kann.
Alles klaro. Ich hab vorhin mal die ganzen Anleitungen die ihr hier habt überflogen und dabei erst festgestellt, dass die ja auch überwintern können. Primär ging es mir nur drum, dass die Früchte nicht alle kaputt gehen.

Meint ihr denn alle Früchte können auch grün verzehrt werden? Reifen die auch noch nach wenn sie nicht mehr an der Pflanze sind?

Ich bin in das ganze Thema eher reingerutscht weil ich nur die Pflanzen vorm Müll retten wollte aber so langsam finde ich das hier immer interessanter.

Was meint ihr denn was die beste Verwendung wäre?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.142
Ob grüne Früchte überhaupt nachreifen hängt davon ab, ob der Reifeprozess schon begonnen hat oder noch nicht. Das sieht man bei grünen Früchten aber nicht immer. Prinzipiell kann man aber auch grüne Chilis verwenden.

Überwintern würde ich höchstens bei den Pflanzen angehen, die noch einigermaßen gut aussehen.
 

xxxWotanxxx

Neumitglied
Beiträge
4
Ich habe jetzt fast alles geerntet, außer die kleinen orangenen und die Glocken. Da sehen die Pflanzen noch gut aus.
Bei den meisten Chilis ist mir aufgefallen dass der "Stengel" oben schon ziemlich trocken war. Die gelben, ich vermute Habaneros? fühlen sich auch an sich schon ziemlich trocken an. Ich werde voraussichtlich dann am Freitag mal die große Verkostung starten und mir überlegen was ich damit dann anfange. So richtig weiß ich das leider immer noch nicht. Muss hier den Rezepte Bereich mal durchstöbern.
IMG_20191112_194024.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben