Auberginen - auch veredelte

Andi_Reas

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
1.401
Ich habe dieses Jahr zum ersten Mal Auberginen im Anbau und werde hier ab und an etwas posten, damit mein "Chili-Faden" nicht zu viel Off Topic bekommt.

Der Faden soll von der Allgemeinheit zum Thema Auberginen genutzt werden.

Ich beginne mal mit den Sorten, die ich dieses Jahr im Anbau habe:
-Ping Tung
-Long Purple
-Obsidian

Ich habe mich am veredeln versucht, man veredelt Auberginen üblicherweise auf Tomaten. Durchs Veredeln sind sie resistenter gegen Krankheiten die die Auberginenpflanze über den Boden schädigen könnten und der Ertrag kann gesteigert werden. Voraussetzung ist, dass man eine Tomatensorte wählt, die resistent gegen entsprechende Krankheiten (häufig Pilzkrankheiten) ist. Harzfeuer F1, Spirit F1 und Estiamo F1 sind besonders für die Veredelung geeignet, da sie resistent gegen viele Krankheiten sind. Es bieten sich auch resistente Wildtomaten an. Gegen Krankheiten die Oberirdisch aufgenommen werden hilft die Veredelung nichts, außerdem ist es wichtig, dass die Veredelungsstelle oberhalb der Erdoberfläche bleibt, da die Aubergine sonst Wurzeln bildet und die schützende Barriere umgangen wird.

Ich habe die Sorte "Ping Tung" auf die Tomatensorte "Roter Kürbis" und "Harzfeuer F1" veredelt, die Sorte Obsidian auf "Harzfeuer F1". Bei der "Long Purple" hat die Veredelung leider nicht geklappt, die Pflanzen sind nicht zusammengewachsen, für einen zweiten Versuch hatte ich keine Testexemplare mehr, so dass ich mich entschieden habe die letzte Long Purple unveredelt zu ziehen.

So kann das ganze aussehen:

Unten Tomate, oben Aubergine
IMG_20210306_143028.jpg

IMG_20210306_143208.jpg

Die klammer habe ich selbst gebastelt, ich habe Gurken clips mit Heiskleber für den dünnen Stieldurchmesser angepasst, da ich einen 100er Pack Gurkenclips habe und nicht extra nochmal bestellen wollte. Besser eignen sich evtl spezielle kleine Silikonclips. Hier ein Video in dem es sehr gut beschrieben wird.
Nach der Veredelung müssen die Pflanzen erstmal für 1 bis 2 Wochen sehr feucht, in einer Box oder unter einer Tüte stehen, damit die obere Pflanze nicht vertrocknet.

Hier die ca. 6Wochen alte Aubergine "Ping Tung" die auf der Tomate "Roter Kürbis" sitzt.
IMG_20210408_173116.jpg

IMG_20210408_172903_edit_307977111039463.jpg

IMG_20210408_174908_edit_309046819441903.jpg

IMG_20210408_172929.jpg

IMG_20210408_172947.jpg


Zum Zeitpunkt der Veredelung waren die Stiele etwa gleich stark, der starke Unterschied im Durchmesser kommt vermutlich daher, dass die Tomate "Roter Kürbis" extrem wüchsig ist. Bei den anderen Sorten ist nicht so ein starker Absatz zu erkennen. Leider habe ich bzgl Wachstum keinen Vergleich, da ich die anderen Veredelung en erst später gemacht habe und sie alle auf der Tomate "Harzfeuer F1" sitzen.
 

Kiwi

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
346
Sieht echt krass aus, die Veredelungsstelle @Andi_Reas :thumbsup: Aber sehen Tip top aus!

Habe auch zwei Sorten Auberginen im Anbau, wobei ich aber noch nie veredelt habe.
Die Sorten: Listada de Gandia und Baluroi. Die dritte Sorte, Casper ist leider nicht gekeimt. Der Samen war wohl schon zu alt.

Wenn die beginnen zu blühen, machst du die Blüten ab, wie bei Chilis, oder lässt du die dran?
 

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.939
Wir haben 2 Sorten im Anbau.
Casper und Black Beauty
Habe ich teilweise schon in meinem Faden Garten allgemein 2021 gezeigt.

@Kiwi kann sein das der samen zu alt war, wir hatten da keine Probleme, ging RuckZuck.
Woher hattest du das Saatgut?
 

Andi_Reas

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
1.401
Wenn Sie früh blühen sollten, dann werde ich die Blüten abnehmen, vielleicht lass ich sie für die Optik anfangs dran, Früchte lass ich ihr anfangs aber keine. Da Auberginen recht groß sind, denke ich dass sie die Pflanze ordentlich im Wachstum bremsen, nur eine Vermutung, ich bin wie erwähnt blutiger Anfänger im Auberginenanbau.
 

Kiwi

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
346
Die Samen waren von Saemereien.ch.
Ja, denke auch das er zu alt war. Letztes Jahr ist auch alles gekeimt. Aber nicht schlimm, habe ja genug andere.
 

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.939
Da Auberginen recht groß sind, denke ich dass sie die Pflanze ordentlich im Wachstum bremsen, nur eine Vermutung
Wir hatten letztes Jahr das erste mal Auberginen im Anbau, erstmal 2 Pflanzen Elisa F1 zum Test. Das ist super gelaufen.
Haben keine einzige Blüte oder Frucht abgemacht, das hat meiner Meinung nach die Pflanze nicht ausgebremst.
Es wurde fleißig weiter produziert und es gab Zeitpunkte da waren 6 Stück gleichzeitig am wachsen und abreifen, bei einer Größe der Pflanze von 1.20m
 

Kiwi

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
346
Wenn Sie früh blühen sollten, dann werde ich die Blüten abnehmen, vielleicht lass ich sie für die Optik anfangs dran, Früchte lass ich ihr anfangs aber keine. Da Auberginen recht groß sind, denke ich dass sie die Pflanze ordentlich im Wachstum bremsen, nur eine Vermutung, ich bin wie erwähnt blutiger Anfänger im Auberginenanbau.
Ja, mal schauen. Vielleicht löst sich das "Problem" ja von selbst, wenn sie abfallen.
 

Andi_Reas

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
1.401
Wann hat die Pflanze die sich denn die ersten Auberginen gebildet Markus, also wie groß 2ar die Pflanze da etwa?
Stimmt Ruth, könnte sein dass die erstmal abgeworfen werden. Das würde nur aber bei anderen Pflanzen auch schon prophezeit, z. B. bei den Pubescens und bisher haben alle Beeren angesetzt. Meine Olive und Ecuadorian Sweet hatten jetzt erst auch welche dran, ich denke es liegt an der eher kleinen Topfgröße und durch die Bemutterung der Pflanzen, beim ständigen rum räumen (in die Sonne stellen) werden sie bestäubt.
 

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.939
Wann hat die Pflanze die sich denn die ersten Auberginen gebildet Markus, also wie groß 2ar die Pflanze da etwa?
Puhhh, das habe ich nichtmehr so genau im Kopf wie groß die da war, habe das nicht so dokumentiert wie in diesem Jahr.
Die erste habe ich aber Anfang Juli rum geerntet.

Hier noch ein Bild wo man 3 große, fast reife Früchte sieht und 2 Ansätze.
20200727_142458.jpg
 

พริกขี้หนู

คลั่งพริก
Chilihead
Beiträge
1.332
Ich hoffe das die Temperaturen jetzt langsam mal anziehen damit sie auch mal an die frische Luft kommen und Sonne tanken können.

Ich habe dieses Jahr ja das erste Mal Thai Auberginen. Die scheinen jetzt bei etwas Sonne ziemlich schnell beleidigt zu sein. Hast du da mehr Erfahrung, bzw. kannst mir einen Tipp diesbezüglich geben? Nach allem was ich so gelesen habe sollten Auberginen die Sonne doch eigentlich mögen. Wie machst du das mit der Eingewöhnung?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M+Y

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.939
Ich mache das genauso wie auch bei den Tomaten. Lieber im Schatten anfangen und dann nach und nach in die Sonne stellen. Damit kam ich letztes Jahr gut klar.

Nachher habe ich sie aber auch nicht den ganzen Tag in der prallen Sonne gehabt.
Gegen Abend waren sie immer im Schatten gestanden, das hat ihnen anscheinend sehr gut gefallen.
 

Andi_Reas

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
1.401
Die Ping Tung, die ich auf die Tomate "Roter Kürbis" gepropft habe wächst gut. Die Tomate durchwurzelt die nächste Topfgröße extrem schnell, aktuell steht sie in 10L.
Die hellen Pünktchen auf den Blättern sind minimaler Sonnenbrand @พริกขี้หนู, Auberginen muss man anscheinend sehr langsam an die Sonne gewöhnen, meine standen bislang anfangs wenige Stunden im Schatten, dann in der Abendsonne, ab ca 18Uhr.
Die beiden Stiele waren bei der Veredelung ähnlich dick.
IMG_20210501_104243_edit_89790442495673.jpg

IMG_20210501_104226_edit_89813050153482.jpg

IMG_20210501_104359_edit_89869578541494.jpg
 

Peti

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
493
Sieht interessant aus .
Bin mal gespannt wenn sie Früchte tragen.
Muss aber sagen das ich in 15 Jahren noch nie kranke Auberginen hatte , das ohne Veredelung .
 

พริกขี้หนู

คลั่งพริก
Chilihead
Beiträge
1.332
Die hellen Pünktchen auf den Blättern sind minimaler Sonnenbrand @พริกขี้หนู, Auberginen muss man anscheinend sehr langsam an die Sonne gewöhnen, meine standen bislang anfangs wenige Stunden im Schatten, dann in der Abendsonne, ab ca 18Uhr.

Das deckt sich mit meinen bisherigen Erfahrungen. Die Sonnengewöhnung bei meinen Auberginen ist um einiges aufwändiger, als die der Chilis.
 

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.939
Also ich stelle meine seit 2 Wochen mit den Tomaten zwischen 10.00 Uhr und 11.00 Uhr nach draußen. Da bekommen sie dann den Rest der Sonne aus dem Osten ab. Ab mittags stehen sie dann so gut wie im Schatten und gegen Nachmittag, Abend bekommen sie dann die Sonne aus dem Westen ab.
Gehen 18.00 Uhr stelle ich sie wieder rein.

Von 8 Pflanzen haben nur 2 Pflanzen ganz leicht Sonnenbrand und gesamt gesehen sind es nur 3 Blätter die betroffen sind.

Den Pflanzen scheint es so zu gefallen, denn sie wachsen schön weiter und bilden auch schon ihre Knospen aus.
 

พริกขี้หนู

คลั่งพริก
Chilihead
Beiträge
1.332
Wenn es meinen zu viel wird, reagieren sie mit schlappen Blättern. Wenn man sie dann in Schatten stellt erholen sie sich aber nach einer Weile wieder.

Ist jetzt nach einiger Gewöhnung deutlich besser geworden und sie können um einiges länger in der Sonne stehen als am Anfang.
 

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.939
Sie wächst echt schön, Andi.

Ich werde die Tage (evtl. schon heute) meine rauspflanzen.
Die brauchen das unbedingt 😅
 
Grillbar-BQ Growland.net
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten