Beef Jerky von Pfeffernase

Pfeffernase

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
409
Hier mal eine kleine Anleitung für Beef Jerky.
Verwendet habe ich 800 gr falsches Filet vom Jungbullen. Man kann aber auch Rouladen nehmen die sind schon geschnitten, Rinderbraten geht auch.

Zum würzen benutze ich eine helle Sojasauce (Worcestershiresauce, Sojasauce, Ketjab Manis oder irgendeine Essigsorte gehen auch). Das ist halt je nach Geschmack.
Für 1 bis 2 Kilo Fleisch nehme 2 bis 4 Eßlöffel Sojasauce.
Dann habe ich mir eine Gewürzmischung gemacht aus:

4 Stück langer Pfeffer (geht auch normaler ca. 1 Teelöffel
1 Teelöffel Habanero Salz (geht auch normales Salz, dann aber am besten noch Chilipulver je nach lust hinzufügen).
2 Teelöffel Zwiebelpulver
3 Teelöffel brauner Zucker
1 Teelöffel Coriander Samen oder Pulver
1 Teelöffel geräuchertes Salz
2 Teelöffel geräucherte Paprika (Pulver)

DSC_0138.jpg


Das Fleisch klein schneiden und soweit es geht Fett und Sehnen entfernen.
DSC_0140.jpg


Die Gewürze mischen.

DSC_0141.jpg



DSC_0142.jpg



Das Fleisch mit 3 Eßlöffel Sojasauce vermischen und dann nach und nach die Gewürzmischung dazu geben. Dann kommt das ganze für ca 24 Stunden in den Kühlschrank.

DSC_0143.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.224
Das werde ich mal in leicht abgeänderter Variante ausprobieren. Ich habe in der Regel kein Rauchsalz da, dafür aber geräuchertes Chilipulver und geräucherte Paprika. Damit lässt sich das relativ ähnlich machen.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.224
Normal wird das gedörrt. Aber es wird nicht komplett trocken gedörrt.
 

Pfeffernase

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
409
Hier der zweite Teil meines Beef Jerky.
Das ganze ist jetzt gut durchgezogen und wird im Dörrer verteilt. In meinem Fall ist es das Gerät von Stöckli.
Ich trocknen bei 50-55 Grad ca. 8 Stunden.
Wie lange es dauert kann man auch nicht genau sagen, da es auf die Dicke deses Fleisches ankommt und wie die Raumtemperatur ist usw..
Am besten immer mal schauen und auch probieren.
DSC_0144.jpg
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.224
Man muss da tatsächlich nach ein paar Stunden immer mal wieder nachschauen wie trocken sie sind. Die dürfen nämlich nicht völlig trocken werden, sonst werden sie hart wie Stein.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.224
Ich habe es mal nachgemacht, mit Soja- und Worcestershiresauce gemischt, geräucherte Trinidad Hornet anstatt Habanero, aber in reduzierter Menge und normalem Salz anstatt Rauchsalz. Nun steht es im Kühlschrank.

index.php
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.224
@Pfeffernase hast du das Fleisch zwischendurch nochmal aus dem Kühlschrank genommen und durch gemischt?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.224
Verstehe. So kann man das weg schütten und muss diese Feuchtigkeit später nicht heraus trocknen.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.224
Eben habe ich den Dörrautomaten angeworfen. Beinahe hätte ich das Fleisch vergessen.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.224
Gerade habe ich mal alle Fleischstücke umgedreht. Auf der Oberseite waren sie bereits trocken aber auf der Unterseite noch feucht.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.224
Es ist gut geworden aber das Fleisch ist etwas zu dick. Es war gestern etwa 7 Stunden im Dörrer.

index.php
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.224
Man kann es noch kauen. Die Trockenzeit wird aber länger und ich denke, die Marinade zieht noch besser durch wenn das Fleisch dünner ist.
 
Oben Unten