Bekannte Sorten und ihre Doppelgänger

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.078
Jalapeño
Jalapeños sind normalerweise länglich und tonnenförmig. Typische Jalapeños weisen je nach Sorte und Reife mehr oder weniger ausgeprägte Verkorkungen auf. Es gibt schon mal Ausnahmen, die etwas spitzer sind als normal. Im Bild ist eine Jalapeño Brown zu sehen, eine Sorte die durch eine Mutation aus der Jalapeño M entstanden ist und sortenbedingt oft nur leichte Verkorkungen aufweist.

Jalapeno_brown.jpg

Bild: Jalapeño Brown

Regelmäßig tauchen lange, dünne und eher cayenneartig geformte oder etwas dickere und spitze Chilis auf, die als Jalapeño ausgezeichnet sind und die auch zusätzlich keinerlei Verkorkungen aufweisen. Diese Sorten sind entweder falsch ausgezeichnet oder sie sind aus nicht sortenreinem Saatgut gezogen worden.

Lemon Drop
Auch von der Lemon Drop existieren unechte Doppelgänger. Die Pflanzen haben die Merkmale einer Capsicum annuum und bringen gelbe, wie eine Cayenne geformte Früchte hervor, die von Anfang an herunter hängen. Diese als Lemon Drop ausgezeichneten Pflanzen wurden in den vergangenen Jahren öfters verkauft oder davon Saatgut verteilt. Teilweise findet man diese Capsicum annuum auch als Hot Lemon. Cayenne gelb oder ein ähnlicher Name wäre eher angebracht.

Hot_Lemon_Annuum.JPG

Bild: "falsche" Lemon Drop, bzw. Hot Lemon

annuum_weiss.jpg

Bild: Blüte Capsicum annuum

Die echte Lemon Drop ist eine Capsicum baccatum. Capsicum baccatum sind an den weißen Blüten mit charakteristischen gelb-grünlichen Flecken auf den Blütenblättern zu erkennen. Die unreifen Früchte sind dunkelgrün und stehen anfangs nach oben. Später senken sich die Früchte nach unten und reifen hellgelb ab. Das oft angegebene Zitronenaroma findet sich weder in der echten noch in der unechten Lemon Drop. Wenn, dann gibt es ein maximal leicht säuerliches Aroma. Der Name ist nicht von einem Zitronenaroma abgeleitet sondern von der hellgelben Farbe und von Drop = Tropfen, bzw. to drop = fallen, nach der einen Erklärung weil die Früchte wie ein langezogener Tropfen aussehen würden, nach einer zweiten Erklärung weil die Früchte erst stehen und dann nach unten "fallen".

Baccatum.jpg

Bild: Baccatum-Blüte wie bei einer echten Lemon Drop

Scotch Bonnet
Echte Scotch Bonnets gehören zur Art Capsicum chinense. Es werden seit Jahren immer wieder verschiedene Varianten der Jamaican Hot oder Mushroom als Scotch Bonnet verkauft. Diese Sorten sind keine Capsicum chinense wie echte Scotch Bonnets sondern gehören zur Art Capsicum annuum. Teilweise stammen die unechten "Scotch Bonnets" sogar von großen Pflanzenzucht- oder Saatgutfirmen, die viele Baumärkte und Gartencenter beliefern. Andere kommen jedes Jahr wieder in Umlauf, da Saatgut entnommen und unter dem gleichen Namen wieder verteilt wird. Möglich ist das durch die Unwissenheit mancher Züchter, Vertreiber und Kunden und weil "Scotch Bonnet" keinem Schutz unterliegt. So kann praktisch jeder seine Sorte unter einem bekannten Namen verkaufen, obwohl sie mit dem ursprünglichen Namensgeber nur wenig zu tun hat.

jamaican-hot.jpg

Bild: Jamaican Hot, alias "Scotch Bonnet"
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.078
Habanero
Auch der Name Habanero ist nicht geschützt. Im Handel finden sich teilweise echte Habanerosorten, die fälschlicherweise als Art Capsicum annuum ausgezeichnet sind. Echte Habanerosorten gehören jedoch zur Art Capsicum chinense. Es finden sich neben echten Habanerosorten auch Sorten im Handel, die als Habanero ausgezeichnet, aber aufgrund der Blätter und Blüten eindeutig der Art Capsicum annuum zuzuordnen sind, während die Früchte wie typische Habaneros aussehen. Hierbei handelt es sich enweder um eine Hybridsorte oder um eine speziell gezüchtete Annuumsorte, die sich mit dem bekannten Namen "Habanero" schmückt, obwohl sie keine echte, klassische Habanero ist. Eine solche Sorte muss nicht schlecht sein, wird sich aber in Aroma und Schärfe von den Habaneros der Art Capsicum chinense unterscheiden.
 
J

Jigsaw

Gast
Markus, da hast du ein Thema angesprochen, das wirklich traurig ist. Traurig, weil viele -wie du es ja schon schriebst- der Industrie Glauben schenken. Wer mal eine echte Scotch Bonnet probiert hat, der merkt sofort, dass es ein riesiger Humbug mit den ganzen Fake-Annuum Sorten ist. Solch Aromen geben Annuum Sorten einfach nicht her, bis auf ein paar kleine, seltene Ausnahmen.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

USteur

Chilimännchen
Chilihead
Beiträge
1.110
Ja leider passiert das sehr oft ich habe die Tage auf der Seite eines relativ bekannten Versandshops die Scotch Bonnet sowohl in einer Annuum als auch Chinese Version gefunden. Also eine richtig eine falsch, das Schlimme ist dass die in der Sortenbeschreibung die an andere Stelle der Webseite gelistet ist richtig beschrieben wird. Aber im Shop ist eine falsche und eine richtige. Etwas peinlich die Sache....
 
Oben Unten