Cannabis gegen Corona

Banause

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
404
Wenn der Lauterbach nur clever genug wäre, 1 und 1 zusammen zählen zu können. :rolleyes:
Mit genügend Grass würde die nächste Corona Welle vllt. gar nicht stattfinden. ;)

 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.191
Von einer Studie bis zu einem Medikament ist es ein langer Weg, den man nur mit viel Geld abkürzen kann (sehr viele Probanden parallel, nächste Zulassungsphase schon während der Review der vorherigen Phase noch läuft - da müssen auch die Behörden mitmachen, usw.) „Gras“ rauchen kann auch keine vorbeugende Lösung sein. Nebenwirkungsfrei ist das nämlich nicht. Für die Wirkung gegen Corona braucht man bestimmte Inhaltsstoffe. „Gras“ wird aber auf einen hohen Gehalt anderer Stoffe gezüchtet. Das ist das nächste Thema. Eventuell müsste man nämlich ziemlich viel „Gras“ rauchen, weil die Wirkstoffe, die man braucht, sonst nicht hoch genug vorhanden sind. Dann sind wir wieder beim Thema Nebenwirkungen. Ganz nebenbei ist durch eine erste Studielage noch nicht einmal belegt, wie gut es überhaupt gegen Corona in der Praxis wirkt.

Bei genauerem Nachdenken finde ich das Thema interessant, aber erst frühestens in mehreren Jahren relevant, wenn die Studienlage besser ist und vielleicht die ersten Phasen einer Zulassung laufen. Vorher ist das alles nur „hätte“ und „könnte“. Werbung für Cannabiskonsum ist hier im Forum problematisch, da es momentan gesetzlich verboten ist. Eine Alterskennzeichnung wegen Jungendschutz möchte ich auch nicht einführen müssen.
 
Growland.net Chili-Shop24
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten