Mit Chili Chili con Carne

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.160
Das Rezept ist angelehnt an folgendes Rezept:

Es ist leicht abgewandelt und enthält Bohnen aber keinen Mais.

1 kg Rindfleisch (gehackt oder in kleine Würfel geschnitten)
2 Zwiebeln
Chilis (Anzahl nach gewünschtem Schärfegrad)
4 Knoblauchzehen
500 ml Rinderbrühe
1 EL brauner Zucker
2 TL Oregano
1 Prise Kreuzkümmel
2 Lorbeerblätter
1 Prise Chilipulver (alternativ Cayennepfeffer)
1 Dose Kidneybohnen
Öl zum anbraten
Salz, Pfeffer
1 bis 2 EL Tomatenmark

Zuerst werden Zwiebeln und Knoblauch geschält und gewürfelt und die Chilis klein geschnitten. Öl in der Pfanne erhitzen. Darin das Fleisch anbraten. Wenn das Fleisch leicht Farbe gewinnt werden Zwiebeln, Chilis und Knoblauch hinzugetan und mit angebraten.

Wenn die Zwiebeln glasig sind und das Fleisch durchgebraten ist, auf mittlere Hitze reduzieren, mit der Rinderbrühe ablöschen, die Bohnen und die Gewürze hinzugeben.

Wenn das Chili wieder kocht, auf niedrige Hitze reduzieren und bei geschlossenem Deckel mindestens eine halbe Stunde lang ziehen lassen. Zum Schluss Tomatenmark zum Andicken einrühren und ein paar Minuten weiter köcheln lassen.


Variationsmöglichkeiten:
Wenn man nach Rezepten für Chili con Carne sucht, findet man mittlerweile hunderte verschiedene Varianten von Chili con Carne. Mal mit Bohnen, mal ohne Bohnen. Mal mit Mais, mal ohne Mais. In den texanischen Rezepten sind Bohnen oft nicht enthalten, Mais eigentlich auch nicht. Mais ist erst später in europäischen Varianten hinzugekommen. Es gibt einige zusätzliche Variationsmöglichkeiten, die man in verschiedenen Rezepten findet:
  • Dosentomaten oder Tomatillos zusätzlich
  • Keine Bohnen oder mehr Bohnen
  • Kaffee oder Starkbier mit ins CcC
  • Kakao oder dunkle Schokolade mit ins CcC
  • Mais mit hinzu
  • Zusätzliche Gewürze wie Koriander, Nelken
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.160
Ich habe schon verschiedene der obigen Varianten gemacht, damit es nicht immer gleich ist. Wie sieht eure Variante des Chili con Carne aus (gerne auch mit Rezept)?
 

Atze

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
941
Hi Markus - super, mir läuft das Wasser im Munde zusammen.
Eine Variante: Tomatenmark mit anrösten, immer Bohnen vor Mais (natürlich esse ich Mais, aber Bohnen liebe ich), ZartbitterSchoko reinreiben, frische Chilis mit angepasster Schärfe (Familie isst mit), vollreife Tomaten oder Dosentomaten und dann mit dem Chilipulver für mich selber nachwürzen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Kiwi

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
346
Wir mögen im CcC, je nach Menge, mit 1/4 bis 1/2 TL Zimt :)
 

Lauser

Grey visions of today. Every sight I see the same.
Chilihead
Beiträge
3.018
Mir ist wichtig das es richtig große Fleischbollen gibt. Ich liebe einfach Hackfleisch. Da darf auch mal 2 Kilo Hack rein :whistling:
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
3.076
Eine Variante, die es 2018 im April zum Basar bei mir gab

2 1/2 Stunden Küche verdrecken...
Chili Con Carne nach irgendeiner texanischen Variante

Zuerst Zwiebeln würfeln und andünsten
DSC08550.JPG


Während die glasig werden, schön Knobi hacken
DSC08553.JPG


und grüne Paprika
DSC08554.JPG


kommt dann beides beizeiten zu den Zwiebeln
DSC08558.JPG

jetzt zum Wesentlichen, dem FLEISCH... die Olle (ups, sorry "Fleischereifachverkäuferin") wollte mir das gute Rinderteil nur in Gulasch-Würfel schneiden. Das war eher ungünstig, also hab ich es in Gänze mitgenommen und selbst gewürfelt.
DSC08559.JPG


Die 2,5 Kilo hab ich dann Portionsweise scharf angebraten
DSC08572.JPG

Dann die Gewürz-Mischung bereitet
DSC08563.JPG


Neben zweierlei "gute" eigene Chili-Pulver, ein etwas bitteres rauchiges und ein rotes böses, kamen noch Kreuzkümmel und gemahlene Nelken hinein und etwas von dem zimtigen:
DSC08564.JPG


Jedenfalls kommt alles zu dem Gemüse
DSC08573.JPG


und wird scharf angebraten
DSC08575.JPG


Fortsetzunmg folgt
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
3.076
Teil 2 zum Basar CcC

Wenn dann die ganze Küche den Geruch angenommen hat kommt das Bier da rein
DSC08557.JPG



DSC08576.JPG


Das Bier muss auf ca. die Hälfte reduzieren, in der Zwischenzeit wird Rinderbrühe erwärmt
DSC08577.JPG


Die kommt dann schließlich zusammen mit dem Fleisch in den Topf mit dem Bier
DSC08580.JPG


Jetzt sieht man schon: voll, kein Platz für Bohnen etc...aber egal
es muss nun kurz aufgekocht werden
DSC08583.JPG

und dann paar Stunden vor sich hin köcheln, bis das Fleisch hoffentlich schön weich ist.

Platz im Topf muss es nicht geben und ich muss auch keinen größeren nehmen, denn bei dieser Variante CcC gibt es das Gedönse separat.
DSC08585.JPG


Kirschtomaten, Koriander und Zitronensaft werden "kalt" serviert:
DSC08587.JPG


Bohnen, paar Maiskörner und etwas Koriander werden gekocht
DSC08588.JPG


und können vom geneigten Esser nach Bedarf zugegeben werden, ebenso wie Sour Cream.

Der dokumentierte Durchlauf war recht "pikant" geworden, die Kalten und warmen Beigaben waren entsprechend schnell aufgebraucht,
Hartgesottene hatten noch was für sich
DSC08592.JPG


Lecker

P.
 

Andi_Reas

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
1.401
Teil 2 zum Basar CcC

Wenn dann die ganze Küche den Geruch angenommen hat kommt das Bier da rein
Anhang anzeigen 20106


Anhang anzeigen 20099

Das Bier muss auf ca. die Hälfte reduzieren, in der Zwischenzeit wird Rinderbrühe erwärmt
Anhang anzeigen 20100

Die kommt dann schließlich zusammen mit dem Fleisch in den Topf mit dem Bier
Anhang anzeigen 20101

Jetzt sieht man schon: voll, kein Platz für Bohnen etc...aber egal
es muss nun kurz aufgekocht werden
Anhang anzeigen 20102
und dann paar Stunden vor sich hin köcheln, bis das Fleisch hoffentlich schön weich ist.

Platz im Topf muss es nicht geben und ich muss auch keinen größeren nehmen, denn bei dieser Variante CcC gibt es das Gedönse separat.
Anhang anzeigen 20103

Kirschtomaten, Koriander und Zitronensaft werden "kalt" serviert:
Anhang anzeigen 20104

Bohnen, paar Maiskörner und etwas Koriander werden gekocht
Anhang anzeigen 20105

und können vom geneigten Esser nach Bedarf zugegeben werden, ebenso wie Sour Cream.

Der dokumentierte Durchlauf war recht "pikant" geworden, die Kalten und warmen Beigaben waren entsprechend schnell aufgebraucht,
Hartgesottene hatten noch was für sich
Anhang anzeigen 20107

Lecker

P.
Abgesehen vom frischen Koriander sieht das mega lecker aus Josch. :thumbsup:

Mir ist wichtig das es richtig große Fleischbollen gibt.
Ich bin nicht der totale Hackfan, aber Bollen, also eher grob muss es bei mir auch sein, ich mag es nicht wenn es extrem fein grieselig wie von ner Kantine oder aus ner Fertigbüchse ist, gilt auch für Bolognese.
 

Lauser

Grey visions of today. Every sight I see the same.
Chilihead
Beiträge
3.018
Ich bin nicht der totale Hackfan, aber Bollen, also eher grob muss es bei mir auch sein, ich mag es nicht wenn es extrem fein grieselig wie von ner Kantine oder aus ner Fertigbüchse ist, gilt auch für Bolognese.

Ich liebe Hackfleisch; aber ja - mir sind Fleischbollen da deutlich lieber. Esse auch gar keine Bolognese beim Italiener oder so, weil man dort das Fleisch in der Sauce suchen muss.
 

bluetatsu

Bekanntes Mitglied
Beiträge
475
mein Chili con Carne

20200823_105539.jpg


• 1 Gemüsezwiebel
• 1 EL Öl
• 1,2kg Hackfleisch (Rind)
• 2EL Tomatenmark
• 1,2kg Dosentomaten
• 400ml Gemüsebrühe
• 100-200ml Jack-Daniel's Barbecue Sauce hot chili (100ml fest verplant, manchmal brauche ich mehr)
• Salz/Pfeffer/Paprika/Kreuzkümmel/Knoblauch/Lorberblätter
• abgetropfete Dose Kichererbse
• abgetropfete Dose Wachtelbohne
• abgetropfete Dose Tigerbohne
• abgetropfete Dose Kidneybohne
• 10-25g Zartbitterchokolade (99%) (10g fest verplant, manchmal brauche ich mehr)

Chili, bis die Schärfe stimmt... was echt ewig dauert die richtige Schärfe hinzubekommen

Edit: richtige Schärfe
6 NumexTwilight
1 HabaneroP.White
3 getrocknete Chilies (unbekannt) vom letzten Jahr
2 Chilis von meiner Unbekannten Chili
 
Zuletzt bearbeitet:

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
2.052
Mein Rezept ist nahe an @mphs Rezept, nur dass ich richtiges Fleisch dem Hackfleisch vorziehe. Z.B. Rindergulasch, kleingeschnitten. Und für mich gehört unbedingt Lauch mit rein, hat mir mal ein Kumpel aus Tennessee so beigebracht. Gibt eine ganz besondere Note, finde ich.

1 kg Rindfleisch
2-3 Stangen Lauch, in Ringe aufgeschnitten, je nach Größe
2-4 Zwiebeln, je nach Größe
Chilis (Anzahl nach gewünschtem Schärfegrad)
3-6 Knoblauchzehen
500 ml Rinder-, Geflügel- oder Gemüsebrühe, je nachdem was greifbar ist
Gewürze, je nachdem was gerade frisch vorhanden ist plus unbedingt Estragon, Oregano, Thymian, Pimenton. Pfeffer. Tomatenmark.
1 Prise Kreuzkümmel
Chilisalz
1 Dose Kidneybohnen
1 kl. Dose Mais
1 kl. Dose Pizzatomaten
Öl zum anbraten

Die Zutaten gebe ich nach Kochzeit zu, so dass der Lauch z.B. nicht matschig wird, den erst am Schluss, damit er noch etwas Biss hat. Zwiebeln sind auch unterschiedlich - wenn man sie früh reintut ist es anders, als wenn man sie ganz am Schluss nur mitköchelt. Ändere ich immer wieder mal nach Gusto. Gewürze variiere ich auch geringfügig, aber die o.g. sind eigentlich immer drin.

Und, nicht zu vergessen: Serviert wird bei mir immer mit etwas oben drauf geriebenem Cheddar und einem French Bread (Baguette). Ein Fläschchen scharfe Sauce muss auch bereit stehen, weil ich es nicht nach meinem Gusto zubereiten kann, sonst laufen alle davon. Also kommt da noch ordentlich Pepp am Schluß noch dazu.
 
Grillbar-BQ Chili-Shop24
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten