Chili-TÜV Eblock

Eblock

Aktives Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
41
Was passiert denn, wenn Chilikeimlinge im Minigewächshaus mit Deckel drauf, Heizmatte auf 28°C im Januar bei bewölktem Wetter am Fenster stehen?
Das stimmt das Verhältnis von Licht (im Januar ist Das Licht ja noch rar) und Temperatur nicht. Wenig Licht und hohe Temperatur regt die Keimlinge zum Spargeln an. Die Pflanzen schießen also erstmal in die Höhe, statt sich auf das Wurzelwerk zu konzentrieren. Das kann man, falls die Pflanzen schon zu lang gewachsen sind, durch tieferes umtopfen wieder etwas „ausbügeln“. Wenn man bis knapp unter die Keimblätter umtopft, werden weitere Wurzeln gebildet.
Ein weiteres Problem sehe ich bei der hohen Temperatur und zwangsläufig hohen Luftfeuchtigkeit. Bei regelmäßigem Lüften gibt es hohe Temperaturunterschiede, lüftet man zu wenig könnte sich Schimmel bilden.

Als Faustformel würde ich bei wenig Licht eher mildere Temperaturen und andersrum bevorzugen.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.901
Hat noch jemand Fragen?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.901
@Eblock Wie unterscheidet man Ödeme von Salzkristallen, die bei Überdüngung an den Blattporen sein können?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Edi

Eblock

Aktives Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
41
@Eblock Wie unterscheidet man Ödeme von Salzkristallen, die bei Überdüngung an den Blattporen sein können?
Unterscheiden kann man Ödeme von Kristallen indem man versucht diese abzureiben. Kristalle gehen leicht ab und sind ein Zeichen von Überdüngung. Die Nährstoffe werden als Salze über die Stomata (Blattporen) ausgeschieden und sind nicht IN selbigen eingelagert.

Ödeme tauchen bei Problemen im Wasserhaushalt auf. Die Pflanze lagert Flüssigkeiten IN den Blattporen ein, weshalb man die Ödeme nicht abstreifen kann.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph

Timmey

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
303
@Eblock Wie ist das den mit der Schärfe bei Chilis? Was macht die scharf? Kann man das irgendwie Messen oder anderweitig vergleichbar machen?
 

Eblock

Aktives Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
41
Was eine Chili scharf macht ist das Capsaicin, welches vorrangig in der Plazenta zu finden ist. Welche Symptome das auslöst, kennen wir wohl alle sehr gut und ich brauche das nicht zu erläutern :)

Gemessen wird die Schärfe in Scoville-Einheiten (SHU). Eine weitere gebräuchliche Angabe ist eine Skala von 1-10(+++). Ich finde beide Skalen ergeben, richtig angewendet, Sinn. Um die Schärfe eines verarbeiteten Produktes (zum Beispiel eine Soße) einschätzen zu können, sind Scoville-Angaben sehr nützlich. Diese können feiner abgestuft werden. Ich würde btw eh keine verarbeitete Soße mehr kaufen, nachdem man weiß wie die Selbstgemachte schmeckt ;)

Bei einer Pflanze ist die Skala von 1-10 viel gebräuchlicher, da so viele Faktoren in den Grad der Schärfe eingehen, dass eine grobe Angabe absolut reicht.
 

Eblock

Aktives Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
41
Danke;)
Dann werde ich noch fleißig weitere Erfahrungen sammeln, dass es irgendwann auch das gelbe oder blaue wird.
Danke an alle Prüfer!
 
Oben Unten