Chili-TÜV ford

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
@ford für das grüne Banner reicht es bestimmt. In welchem Anbaujahr bist du nochmal?
 

ford

Chililiebhaber
Chililiebhaber
In welchem Anbaujahr bist du nochmal?
Ohje, also 2014 habe ich das erste Mal angebaut. Letztes Jahr habe ich lediglich Chili-Pflanzen gekauft, da ich lange Zeit im KH war und deshalb keine Chilis komplett selber anbauen konnte.

Ich habe mind. in einer der Jahren 2015 oder 2016 auch selber angebaut, weiß es aber nicht mehr so genau.
 

ford

Chililiebhaber
Chililiebhaber
Achja, was ich noch erwähnen sollte: Dieses Jahr habe ich auch "nur" 22 Chilis vom Samen her aufgezogen und den Rest dazu bestellt, da diese noch sehr klein sind und ich demnächst eig ernten möchte. :D

Und sie sind noch so klein, da dieses Jahr krankheitsbedingt sehr unsicher war ob ich umziehen muss und keinen Garten habe. Konnte dann aber zum Glück doch daheim wohnen bleiben.

Habe glaub im März angefangen und eig wollte ich Anfang Dezember anfangen...
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Ziehst du die Pflanzen mit Kunstlicht oder Tageslicht vor?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Die können ja in die Endtöpfe. Welche Größen nimmst du?

Hast du auch Fotos von früheren Chilijahren?
 

ford

Chililiebhaber
Chililiebhaber
Ja, die können in die Endtöpfe. Allerdings warte ich bis Eisheilige vorbei sind, da ich zu wenig Platz verfügbar habe um Sie in den Endtöpfen (25 und 18 Liter).

Nach Bilder muss ich suchen, aber ich glaube da kommt nicht so wirklich was dabei raus. :(
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph
J

Jigsaw

Gast
Die Pflanzen sehen gut aus.
Die Beleuchtung passt und das Substrat ist mit Perliten und Tonkugeln gemischt. Das sieht für mich mindestens nach dem gelben Banner aus.

@ford, welchen Dünger benutzt du und wie oft wird gedüngt?
Und wie ist bei dir das allgemeine Gießverhalten?
 

Christopher84

Chilihead
Chilihead
Moderator
Ich mache mit:D

-Bei welchen Bedingungen findet deine Anzucht statt?

-Was für Schädlinge gibt es, die den Chilipflanzen zusetzenund sie sogar töten können?
Und wie bekämpft man sie?

-Was hast du schon alles aus deinen Chilis hergestellt?

Fragen über Fragen...:laugh:
 

ford

Chililiebhaber
Chililiebhaber
das Substrat ist mit Perliten und Tonkugeln gemischt
Ja, das sind Kokosfasern, Perligran und Blähton. :)

Ich verwende Hakaphos Soft Spezial und dünge nach der Anleitung von @mph .

Morgen muss ich immer düngen. Ich habe das letzte Mal 0.7g/Liter gehabt und morgen mache ich 1g/Liter, 0.7g/Liter wären nun zu wenig.
 

ford

Chililiebhaber
Chililiebhaber
-Bei welchen Bedingungen findet deine Anzucht statt?
Also Bedingungen ist ja erst Mal sehr groß gefächert. Nicht zu feucht, aber auch nicht zu trocken. Ich nehme mind. 18 Liter als Endtopf und dünge natürlich regelmäßig und zwar mit Hakaphos Soft Spezial.
Wenn man Sie mit Kunstlicht groß zieht muss man Sie auf jeden Fall an die Sonne gewöhnen und zwar langsam und erst Mal im Schatten, Halbschatten,...


-Was für Schädlinge gibt es, die den Chilipflanzen zusetzenund sie sogar töten können?
Und wie bekämpft man sie?
Blattläuse haben vor ein paar Jahren mal einer meiner Chilis gekillt.
Trauermücken haben auch schon ein paar Chilis in fb-Gruppen getötet.

Mehr fällt mir da gerade nicht ein. :/

Gegen beides hilft Neemöl, aber gegen Blattläuse habe ich bessere Erfahrung mit Florfliegenlarven gemacht.

-Was hast du schon alles aus deinen Chilis hergestellt?
Brownies, Brot, Pulver, Cili con Tofu, angebraten, eingelegt, gefüllte Chilis

gibt bestimmt noch mehr, allerdings fällt mir gerade nichts mehr ein.
 

ford

Chililiebhaber
Chililiebhaber
Achja, Marmelade

EDIT: Mit Schädlinge die die Chili vlt nicht töten können, könnte ich eher dienen...
 
Zuletzt bearbeitet:

Christopher84

Chilihead
Chilihead
Moderator
ist ja erst Mal sehr groß gefächer
Mit "Anzucht" meine ich den Anfang.
Vom Samenkorn bis zum Keimling und bis zum ersten Töpfchen.
Alles andere gehört für mich zum "Anbau".

Mit Schädlinge die die Chili vlt nicht töten können, könnte ich eher diene
"Schädlinge, die den Pflanzen zusetzen UND die Pflanzen sogar töten können"
Vielleich hätte ich fragen sollen:
Was für Schädlinge gibt es?

Brownies, Brot, Pulver, Cili con Tofu, angebraten, eingelegt, gefüllte Chilis
Sehr schön :thumbsup:
 

ford

Chililiebhaber
Chililiebhaber
Mit "Anzucht" meine ich den Anfang.
Ok, also Salpetersäure mit Wasser ansetzten, Chilisamen rein und ins Minigewächshaus rein für 24h.
Dann habe ich bisher, aber das ändert sich, Plastikschnapsbecher (vorhin 3 kleine Löcher rein bohren) mit Anzuchterde füllen und die Chilisamen ca. 1cm tief rein, angießen und ins Minigewächshaus rein.
Wenn Sie aus der Erde schauen unters Kunstlicht und wenn man das erste echte Blattpaar sieht umtopfen.


Was für Schädlinge gibt es?
Blattläuse Neemöl und Floorfliegenlarven
Trauermücken Neemöl
Spinnmilben mit Knobi-Lösung besprühen oder Neemöl
Wollläuse Floorfliegenlarven
Fransenflügler Neemöl
Weiße Fliegen Gelbtafel oder Neemöl

Es gibt noch mehr Schädlinge und auch noch mehr Lösungen diese zu entfernen, aber mir fällt im Moment nicht mehr ein. :/
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Ok, also Salpetersäure mit Wasser ansetzten
Ich glaube, du verwechselst da gerade Kalisalpeter (Kaliumnitrat, KNO3) mit Salpetersäure (HNO3).
Trauermücken Neemöl
Streng genommen ist Neem nicht für eine Gießanwendung bei Paprika zugelassen. Was jedenfalls auch hilft sind SF-Nematoden und Bacillus thuringiensis israelensis (Neudorff Stechmückenfrei, Culinex-Tabletten).
Spinnmilben mit Knobi-Lösung besprühen oder Neemöl
Spinnmilben sind hartnäckig. Knoblauchlösung vertreibt höchstens den ein oder anderen Schädling, bevorzugt Blattläuse. Das funktioniert aber nur draußen, wo Schädlinge woanders hin können.
Stichwort Neemöl:
Öl und Wasser entmischt sich wieder. Wie vermeidest du das?
 
Oben