Chili-TÜV Dropselmops

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.429
Einmal Chili-TÜV ohne AU für @Dropselmops wurde angefordert :D Hier ist er.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.429
Welches Banner soll es werden?
 

Dropselmops

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
256
Gelb, bitte ;)
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.429
Woran erkennt man denn, wann eine Pimenta de Neyde reif ist?
 

Dropselmops

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
256
ED356102-069B-4885-A200-C4B07D785460.jpeg


Oha, das war nicht einfach, weil sie ja oberflächlich gesehen immer schwarz-violett aussah. Ich hatte damals gelesen, daß sie leicht rötlich überhaucht aussehen sollen und nicht mehr ganz so dunkel. Das mit dem rötlich kann ich nicht bestätigen. Aber die reife Frucht sah dann schon minimal heller aus. Außerdem hab ich die Tage zurückgezählt, man sagt ja, daß die ca. 60-70 Tage zum Reifen benötigen.
Geschmacklich war sie schon echt nett, aber irgendwie hab ich keine Verwendung für diesen Schärfegrad, weil ich kein Saucenkocher, sondern Schnabolierer bin :) Dennoch eine empfehlenswerte Sorte, weil die ganze Pflanze so hübsch ist.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.429
Irgendwann kommt noch ein anderes Kriterium hinzu. Die Früchte werden etwas weicher.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.429
Hattest du Schädlinge an den Pflanzen? Wenn ja, welche waren es, und wie hast du sie bekämpft?
 

Dropselmops

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
256
Irgendwann kommt noch ein anderes Kriterium hinzu. Die Früchte werden etwas weicher.
Das finde ich schwierig, ich hab noch nie weiche Chilies geerntet und auch bei reifen Früchten nie einen Unterschied in der Konsistenz bemerkt. Die werden höchstens bei zu langer Lagerung weich ... 😆
Aber ich kann ja beim nächsten Mal noch mal drauf achten, die nächste Saison kommt ganz bestimmt ;)
 

Dropselmops

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
256
Hattest du Schädlinge an den Pflanzen? Wenn ja, welche waren es, und wie hast du sie bekämpft?
Blattläuse. Aber eigentlich nur an den Überwinterern. Dort dann aber zuhauf. Ich hab dann alle Pflanzen in die Badewanne gestellt und mit Neudosan Blattlausfrei abgesprüht. 1 Woche später das selbe noch mal und dann hatte ich immer für ca. 6 Wochen Ruhe.
Letztes Jahr sind leider ein paar Läuse auf meine Sämlinge übergesprungen. Das in Kombination mit einem Trauermückenangriff als Gastgeschenk einer Tomatenpflanze hat mir z.B. meine Aribibi Gusano Sämlinge gekillt. Trotz Gelbtafeln.
Draußen auf dem Balkon hab ich übrigens nie Probleme mit Schädlinge. Da ich auch nie mit der harten chemischen Keule rangehe, finden sich auch immer genügend Nützlinge.
Die Lehre aus dem letzten Jahr heißt bei mir: keine Überwinterer mehr, mir ist das einfach zu umständlich. Und keine fremden Erden, in denen sich Trauermücken tummeln könnten. Ich hoffe dann mal auf schöne, gesunde, schädlingsfreie Sämlinge im nächsten Jahr.
 

Christopher84

Addicted
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.741
Ich steige auch mal ein hier...

Wie entsteht Blütenendfäule?
Und was macht man bei, bzw. gegen Blütenendfäule?
 

Dropselmops

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
256
Und schon hab ich was gelernt, nämlich daß es Blütenendfäule auch bei Chilies geben kann, sonst würdest Du nicht danach fragen ;). Obwohl die Erkenntnis mich eigentlich nicht überraschen dürfte, hab ich doch schon vor vielen Jahren mal Blütenendfäule bei Tomaten gehabt, das dürfte ja dasselbe Prinzip sein. Damals hatte ich noch keinen überdachten Balkon und der Sommer war sehr verregnet. Also definitiv ein Problem von zu viel Luftfeuchte. Ich erinnere mich auch noch, daß nur die großfruchtigen Sorten betroffen waren und das außerdem an einem Nährstoffmangel liegt, ich weiß nur nicht mehr an welchem. Magnesium? Calcium? Ich hatte damals dann auch speziell gegen den Mangel gedüngt, weiß aber nicht mehr womit.😇
Hier auf meinem überdachten Balkon hatte ich das Problem noch nie. Ich achte aber mittlerweile auf Qualitätserde und auf ein gutes Bewässerungs- und Düngungsmanagment. Und nur kleine Tomaten. Schmecken eh viel besser ;)
 

Christopher84

Addicted
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.741
Blütenendfäule ist eine Folge von Nährstoffmangel.
Genauer genommen Calciummangel.
Feuchtigkeit spielt da keine Rolle soweit ich weiß...
 

Dropselmops

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
256
Ah, Calcium war‘s. Ist halt auch schon 15 Jahre her, oder so 😇
Danke Dir ;)
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.429
Was sind denn Ödeme an Blättern von Chilipflanzen und wie unterscheidet man Ödeme von Salzkristallen, die bei Überdüngung an den Blattporen sein können?
 

Dropselmops

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
256
Tatsächlich hör ich davon das erste Mal, was ja für meinen grünen Daumen spricht 😁
Salzkristalle ließen sich abwischen, hätte ich gesagt. Aber ich geb offen zu, daß ich „spicken“ musste.
Ödeme bilden sich durch schlechtes Bewässerungsmanagement und/oder durch schlechte Belüftung. Da ich meine Pflanzen eher früher als später rausstelle und auch noch mit Selbstbewässerungstöpfen arbeite, hab ich das Problem nicht. Und ich verwende nur organischen Dünger 😉
 

M+Y

Capsicum addicted
Chilihead
Beiträge
1.843
Rocotos gehören zur Gattung, Capsicum Pubescens.
Was bedeutet der Name auf Deutsch?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph

Dropselmops

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
256
Sorry, ich hab die Frage von gestern gar nicht mitbekommen, war ein anstrengender Tag. :(
Frutescens leitet sich vom lateinischen frutex ab, der Busch, der Strauch. Also das „zum Strauch werdende“ Capsicum.
 
Oben Unten