Chili-TÜV Timmey

Timmey

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
826
warum ist aber eine Frembestäubung doch rel. häufig?
Ohne mich jetzt intensiv damit beschäftigt zu haben (Schande, Schande, Schande!),
erkläre ich mir das dadurch, das Insekten und der Wind da mitwirken.
Auch ein unterschiedliches öffnen der Blüten wird da reinspielen, Chiliblüte A Hat sich bereits geöffnet und ihre Pollen werden verteilt, Chiliblüte B öffnet sich gerade und "fängt" sich dabei schon Fremdpollen ein.

Stell dir vor du überträgst den Pollen einer beliebigen Annuum geschützt auf Blüten einer Pubescens. Welches Ergebnis kannst du erwarten?
Ich hab die Kreuzungstabelle nicht ganz im Kopf, aber Pubescens lassen sich nicht oder nur mit wenigen anderen Partnern ein.
Bei einer Annum bin ich mir ziemlich sicher, das dabei keine Befruchtung Stattfindet, und die Blüte dann abfällt.
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
3.004
Chiliblüte A Hat sich bereits geöffnet und ihre Pollen werden verteilt, Chiliblüte B öffnet sich gerade und "fängt" sich dabei schon Fremdpollen ein.
mmmh... worauf ich hinaus will: warum hat der Fremdpollen überhaupt eine Chance? der eigene is doch im Prinzip viel näher dran...
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
3.004

Timmey

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
826
10 mal an die Tafel schreiben :cool:
Ja Tschuldigung, das ich nicht Schummel und dann lieber überlege woran das liegen könnte ;-).
Aber war ja garnich ma verkehrt.
 

imuvrini

auf einem guten Wege
Beiträge
490
Ein Verhältnis NPK (Stickstoff Phosphor Kalium) von 3:1:2 ist erstrebenswert.
Sorry, ich stieß erst jetzt auf Einzelheiten dieses Threads, weil ich was schauen wollte wegen Erden.
Ich dachte immer, dass ein Verhältnis NPK von 2-1-3 sinnvoll sei? Da schaue ich momentan nämlich immer auf den Tüten in den Baumärkten nach. Leider gibt es grad bei und NICHTS, was den Werten auch nur annähernd entgegenkommt.

Oder guck ich die ganze Zeit nach den falschen Werten?
 
Grillbar-BQ Growland.net
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten