Chilipflanzen überwintern

Spicy

Mitglied
Beiträge
67
Hier mal eine Frage, an diejenigen, die Chilis überwintern.
Wollte es dieses Jahr auch probieren. Habe etliche Tutorials angeschaut und gelesen. Sah erst ok aus, aber nun habe ich ein Problem. Habe die Pflanzen, wenn sie noch Früchte dran hatten, soweit gelassen und danach Blätter entfernt und zurückgeschnitten. Bis auf eine die erst jetzt reif wurde. Da waren die Blätter dran und sahen eigentlich super gesund aus, bis das auf einmal nicht mehr der Fall war und sie heller und schlapp wurden und abgefallen sind. Wollte die zurückschneiden und habe festgestellt, dass die einen Äste hohl sind. Kann man das irgendwie aufhalten? Ich denke mal wenn ich gar nichts mache geht die Pflanze ein? Von was kommt das? Sollen ja weniger Licht und Wasser brauchen, hab ich etwas übersehen?
 
Kannst du Fotos von der Pflanze und den Ästen machen?
 
Oh da muss ich schauen, ob ich welche gemacht hatte, als es losging. Hatte letzte und diese Woche geschnitten. Ich weiss Ferndiagnosen sind nicht so leicht, deswegen wollte ich allgemein fragen.
 
Hattest du die Pflanzen in Töpfen und in die Wohnung genommen oder standen die in einem Gewächhaus (beheizt/nicht beheizt) ?
Um welche Chilisorte geht es ?
 
Hattest du die Pflanzen in Töpfen und in die Wohnung genommen oder standen die in einem Gewächhaus (beheizt/nicht beheizt) ?
Um welche Chilisorte geht es ?
Hi, alle Pflanzen waren in Töpfen und habe ich so von außen ins Haus mitgenommen. Eine 'Karibische Chili' (als solche gekauft) habe ich rein, abgeerntet, geschnitten und gestern auch festgestellt, das sie trocken ist. Denke da ist es auch zu spät, da braun. Die ich, wenns geht, noch retten möchte, wäre eine Oro de Ecuador. Hat ein paar Mal einige von den orangen aussehenden Blattläusen auf ein paar Blättern gehabt, aber jetzt nichts das meiner Meinung nach zum Absterben der Pflanze führen sollte. Vor allem da ich alle 1- 2 Tage geschaut habe, dass kein Ungeziefer dran ist, um eben das zu vermeiden. Die Äste sind auch noch, soweit ich das gesehen habe, grün. Sie fingen nur von oben an braun zu werden und waren da eben teils hohl. Ich habe versucht zu schneiden, bis das nicht mehr der Fall war
 
Das könnte auf eine Pilz- oder Bakterieninfektion der Chilipflanze hindeuten.
Kann das plötzlich auftreten? Blätter waren sonst dunkel grün und schön, kurz vorher sind sie hellgrün, fast gelblich geworden und dabei schlapp runtergehangen wie wenn man im Sommer vergessen hat zu gießen. Dann auch abgefallen. Habe sie vorsichtshalber nicht zu meinem normalen Kompost getan da, ich nicht wollte das etwas dann in der Erde ist, falls es doch eine Krankheit war. Samen kann ich trotzdem verwenden oder? Dann probier ich sie neu zu ziehen. Hoffe sie waren gut genug ausgereift. Aber zumindest von der braunen Pflanze hatte ich die roten Früchte geerntet bevor etwas war und sie kaputt ging. Bei der Oro hab ich die letzten diese Woche runter. Und die kleineren haben auch unangenehm geschmeckt. Bin zwar nicht sicher wie sie gehören, aber die grösseren also ausgereifteren waren scharf. Die später gelb/orange gewordenen, die auch kleiner geblieben sind, hatten neben der Schärfe auch einen unangenehmen Beigeschmack, der stärker als die Schärfe verblieben ist. Hatte fast etwas chemisches, Terpentin ähnliches. Weiss nicht wie ich es besser erklären soll. Habe die jedenfalls nicht zu den normal getrockneten getan, da ich vermute, dass das Pulver dann auch bitter wird. Übrigens, die Größe der Früchte war denke ich nur Temperatur bedingt klein geblieben, da es dann doch kälter geworden war als die Chilis es wohl wollen. ;) Die ersten 4 sind als es noch warm war super schnell gewachsen, die restlichen hatten dann im Oktober nicht mehr das perfekte Wetter. Danke jedenfalls. Hatte mir auch überlegt, ob es so etwas sein könnte, allerdings woher weiss ich nicht
 
Als es schon kühler wurde, kann sich die Pflanze bereits eine Infektion eingefangen haben. Wenn es kühl ist breitet sich eine Pilzinfektion nur langsam aus und man sieht noch nichts. Dann kommt die Pflanze rein ins Warme und die Infektion breitet sich schnell weiter aus.
 
Ah ok, aber würden dann nicht alle krank werden? Eine könnte auch zuviel Kälte erwischt haben. Die Oro aber sah im November echt noch super aus, dann hätte sie vielleicht schon früher etwas haben müssen? Habe noch eine Idee. Kann es sein, dass durchs Schneiden etwas an der Schere war? Weil eine andere die zusammengeschnitten wurde, sieht gut aus und treibt und eine andere noch nicht zurückgeschnittene treibt auch schon aus. Könnte eventuell sein, dass die Schere für etwas anderes benutzt wurde und ich nicht mitbekommen habe. Zu diesen Bakterien-, bzw. Pilzinfektionen kann das auf andere Pflanzen überspringen?
Als es schon kühler wurde, kann sich die Pflanze bereits eine Infektion eingefangen haben. Wenn es kühl ist breitet sich eine Pilzinfektion nur langsam aus und man sieht noch nichts. Dann kommt die Pflanze rein ins Warme und die Infektion breitet sich schnell weiter aus.
 
Ah ok, aber würden dann nicht alle krank werden?
Nicht unbedingt. Auch Pflanzen sind unterschiedlich robust.
Die Oro aber sah im November echt noch super aus, dann hätte sie vielleicht schon früher etwas haben müssen?
Ich hatte auch schon Chilipflanzen, die gut aussahen und dann erst später drinnen schwächelten.
Habe noch eine Idee. Kann es sein, dass durchs Schneiden etwas an der Schere war?
Über Scheren kann man durchaus Keime von einer Pflanze zur anderen übertragen.
Zu diesen Bakterien-, bzw. Pilzinfektionen kann das auf andere Pflanzen überspringen?
Das kommt natürlich auf die Erreger an, aber manche Krankheiten befallen durchaus mehrere Pflanzenarten. Verwendetes Schneidwerkzeug sollte man deshalb desinfizieren wenn irgendwelche Pflanzenkrankheiten aufgetreten sind.
 
Nicht unbedingt. Auch Pflanzen sind unterschiedlich robust.

Ich hatte auch schon Chilipflanzen, die gut aussahen und dann erst später drinnen schwächelten.

Über Scheren kann man durchaus Keime von einer Pflanze zur anderen übertragen.

Das kommt natürlich auf die Erreger an, aber manche Krankheiten befallen durchaus mehrere Pflanzenarten. Verwendetes Schneidwerkzeug sollte man deshalb desinfizieren wenn irgendwelche Pflanzenkrankheiten aufgetreten sind.
Also im November waren sie schon drinnen, kann aber trotzdem sein. Ja, ich dezinfiziere normalerweise schon. Bin aber nicht sicher ob es sonst verwendet wurde. Wenn ich dazu lerne ist es auch gut. Aussaat vor Mai/Juni sollte diesmal auch möglich sein. Also der Wille ist da ;)
 
An die Überwinterer eine Frage. Kann es sein das eine Pflanze über den Winter Fruchtansätze, (also blüht aber nicht abwirft), an der Pflanze lässt und dann wenn es wieder losgeht, weiterwächst?
 
Chili-Shop24 Dünger für Chilipflanzen
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten