Chilis in Öl einlegen

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.105
Frische Chilis sollte man nicht in Öl einlegen. Wenn man die Chilis aber richtig vorbehandelt und die Gläser nach dem Einlegen im Kühlschrank aufbewahrt, können sich in Öl eingelegte Chilis durchaus ein paar Wochen bis mehrere Monate halten. Benötigt werden:
  • verschließbare Gläser
  • Wasser
  • Weißwein-Essig (6% Säure)
  • Pflanzenöl, vorzugsweise kaltgepresstes Olivenöl
  • Zucker
  • Salz
  • Chilis
  • evtl. Knoblauchzehen
Die Chilis werden gewaschen, entstielt und längst geteilt, damit es später keine Lufteinschlüsse gibt. Gläser und Deckel werden mit heißem Wasser sterilisiert. Pro 1 Liter Wasser mischt man 200 bis 250ml Essig, 10g Zucker und 20g Salz hinzu und bringt es zum kochen. Die Chilis und evtl. Knoblauchzehen werden darin 3 Minuten gekocht, besonders dickwandige Sorten bis zu 5 Minuten, dünnwandige Sorten wie Habaneros etwa 2 Minuten. Nach dem Abkochen lässt man die Chilis abtropfen, legt sie auf Küchenpapier und lässt sie darauf gut abtrocknen. Das Abtrocknen ist wichtig, damit man möglichst wenig Feuchtigkeit ins Öl bringt, um die Haltbarkeit nicht zu reduzieren. Danach kommen die Chilis und optional die Knoblauchzehen in die Gläser und werden mit Öl aufgegossen. Das Öl muss alles bedecken. Die Gläser kommen verschlossen in den Kühlschrank. Dass das Öl im Kühlschrank fest werden kann ist normal.
 
Oben Unten