Mit Chili Chimichurri

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
14.171
Chimichurri ist eine argentinische Sauce, die in der Regel zu gegrilltem Rindfleisch serviert wird. Gut passt sie zu Rindersteaks.

Zutaten:
  • 1 Bund Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • Saft 1 Limette (oder Essig)
  • Kaltgepresstes Olivenöl
  • ½ TL getrocknete Chiliflocken
  • ½ TL schwarzer Pfeffer, ganze Körner
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL getrockneter Oregano
  • 1 TL getrockneter Thymian
  • 1 Lorbeerblatt

Die Petersilie, der Knoblauch und die Zwiebel werden klein gehackt. Die Gewürze außer dem Lorbeerblatt werden in einem Mörser zerstoßen. Die klein gehackte Petersilie, Knoblauch und Zwiebel kommen in den Mörser hinzu. Danach wird alles mit dem Saft der Limette und dem Olivenöl vermischt, so dass sich eine dickflüssige Emulsion ergibt. Mit dem Mörser zerstößt man nun die Zutaten zu einer Paste mit ähnlicher Konsistenz wie bei einem Pesto. In die Paste kommt an Ende noch das Lorbeerblatt rein und bleibt bis zum Servieren drin. Die Paste muss mindestens einen Tag ziehen.

In Argentinien lässt man die Paste bis zu zwei Wochen ziehen. Dazu sollte sie mit etwas Olivenöl bedeckt sein und kühl aufbewahrt werden, damit sich kein Schimmel bildet.
 
hab grad für morgen ein Chimichurri angesetzt, leicht abgewandelt...

Lorbeerblatt hab ich weggelassen und zusätzlich noch minimal (nicht das ganze Teil) Ingwer dazugenommen, da steh ich irgendwie grad drauf.
1670086614829.jpeg


Außerdem hab ich Limettensaft und Essig (100 ml) genommen

1670086600595.jpeg


Das "Rote" ist ne halbe Beere aus der verkreuzten Chocolate Bhutlah (also Früchte einer Tochter der "Ruth"). Zwar sind meine Gäste morgen (für Insider: Heidi und Jens) auch Chiliheads ohne Zertifikat.. aber sie sollen das Wagyu-Picanha schon noch schmecken können ;)

Nächste Abwandlung war, dass ich keinen Mörser verwendet habe, sondern meinen "Mr. Magic".
1670087081721.jpeg


Pampe sieht gut aus, riecht fantastisch und schmeckt schon jetzt mega.

Darf jetzt "ziehen", morgen noch mit Salz und bisken mehr Chili (Pulver) abschmecken, wird passen.

Grüße, P.
 
@Papadopulus Josch, nochmal zur Erinnerung, das Wagyu muss man well done machen, dass Fett muss komplett mit dem Fleisch verschmelzen. 😁
 
@Papadopulus Josch, nochmal zur Erinnerung, das Wagyu muss man well done machen, dass Fett muss komplett mit dem Fleisch verschmelzen. 😁
bei mir kommt morgen ein 1,54 kg Teil (Picanha!!) auf den Drehspieß und immer, wenn außen etwas knusprig is, wird der Spieß runtergenommen und die erste Schicht vom Fleisch tranchiert... dann wieder Grill, dann wieder tranchieren... etc. pp.

das nennt man dann "Churrasco" oder so
 
Jetzt ist es ja so, daß frisch angesetztes Chimichurri immer etwas „kratzig“ ist, wegen der getrockneten Kräuter. Wie ist denn Eure Erfahrung? Ab wann ist es denn für Euch „erträglich“? Und wo lasst Ihr es ziehen, im Kühlschrank?
 
etwas „kratzig“ ist, wegen der getrockneten Kräuter.
bei meinem Ansatz hält sich der getrocknete Anteil gut in Grenzen und durch Saft, Öl und Essig weicht sich das auf
Ab wann ist es denn für Euch „erträglich“?
eigentlich war es beim obigen Ansatz bereits nach dem Mixen
Und wo lasst Ihr es ziehen, im Kühlschrank?
genau, Kühlschrank, aber ich hol es rechtzeitig raus, damit es etwas wärmer wird... gut für die Aromen
 
AfB Refurbished IT Grillen und BBQ
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten