Daniel's Chili, Tomaten, Auberginen Saison 2021

daniel

Bekanntes Mitglied
Beiträge
72
Für 2021 war geplant folgende Pflanzen aus 2020 zu überwintern:
Rocoto Arequipa Giant
Rocoto Large Red
Chile de Cera
Rocoto Gelber Riese
Rocoto P360
und dann im Verlauf von Februar die milden bis leicht scharfen Chilisorten zu säen

am 26. Dezember wurden je 3 Samen versenkt:
Auberginen Zora
Aubergine Pingtun Long
Rocoto Big Apple
Rocoto Marlene
 
Zuletzt bearbeitet:

daniel

Bekanntes Mitglied
Beiträge
72
Mitte Januar konnten dann Auberginen Zora und die 2 Rocoto Sorten pikiert werden.

1.jpg


Die Pingtung Long hat leider nicht gekeimt, evt. waren die Samen zu wenige ausgereift und daher nicht keimfähig.
 
Zuletzt bearbeitet:

daniel

Bekanntes Mitglied
Beiträge
72
Mitte Februar sahen die Rocotos und Auberginen bereits so aus:

2.jpg



zu gleicher Zeit wurden die milden und leicht scharfen Chilis gesät - darunter auch sehr altes Chilisaatgut, welches dann auch wie erwartet nicht mehr gekeimt hat.
Knapp 2 Wochen später wurden die Chilis in 9x6cm runde Töpfe pikiert:

3.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

daniel

Bekanntes Mitglied
Beiträge
72
anfangs März wurden die nicht gekeimten Chilis entsorgt und stattdessen Andenbeeren und die 12 Tomatensorten gesät.
Die Rocotos und Auberginen entwickeln sich super:

4.jpg



Nach 10 Tagen wurden die Tomaten in die gleichen Töpfe und Substratmischung pikiert wie die Chilis 2 Wochen vorher. Da die Andenbeeren bisher nicht gekeimt hatten, wurde nochmals Andenbeere nachgesaet und diesmal als Lichtkeimer
 

daniel

Bekanntes Mitglied
Beiträge
72
Ende März sind die Rocotos und Auberginen schon relativ gross
5.jpg


die Tomaten entwicklen sich unterdessen normal und sind schon recht gewachsen.
7.jpg

Die Chilis hingegen serbeln und zeigen fast kein Wachstum:
6.jpg


die erste Aussaat Andenbeeren hat schlussendlich doch noch gekeimt - Bildmitte oben.
 
Zuletzt bearbeitet:

daniel

Bekanntes Mitglied
Beiträge
72
seit 1. April blühen 2 Auberginen Zora.

in den letzten 4 Wochen sind die milden und leicht scharfen Chilis fast nicht gewachsen - im Gegensatz zu früheren Jahren - und in den letzten 2 Wochen sind ein grosser Teil der milden und leicht scharfen Chilis eingegangen und auch die restlichen sehen besorgniserregend aus und vermutlich werden nur gerade 1-2 Pflanzen überleben.
Ich vermute mal, dass die jungen Setzlinge die untergemischten Hornspäne schlecht vertragen und das Substrat eher zu feucht war.
Ein Umtopfen in ein frischen Substrat bringt nichts, da dann die wenigen Wurzel verletzt werden.

Da ich die Chilis in Töpfe pflanze und daher im Herbst reingenommen werden können, habe ich mich entschieden nochmals
jeweils 4 Samen von 5 milden Chilisorten zu säen, damit im Herbst vielleicht doch noch geerntet werden kann. Sie sind nun in einem Frühbeet mit sehr hohen Temperaturen tagsüber für schnelle Keimung - in der Nacht gibt es jedoch eine deutliche Abkühlung. Ich warte einfach ab ob es doch noch klappt.

Von den überwinterten Pflanzen dürften 2 ausgefallen sein, eine hat neue Triebe gebildet und die anderen lassen noch auf sich warten, haben aber noch grüne Äste und lassen noch hoffen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.169
Was hast du eigentlich für eine Substratmischung?
 

daniel

Bekanntes Mitglied
Beiträge
72
Gemüseerde mit Perlite und Hornspäne.

ich vermute dass die Hornspäne und zuviel Feuchtigkeit das Problem sind, da die gleiche Mischung ohne Hornspäne eigentlich in den letzten Jahren immer problemlos funktioniert hat.

Bei Rocotos und Auberginen wurde die gleiche Mischung benutzt aber etwas grössere Töpfe benutzt und die Erde war etwas trockener.
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.169
Setze die Pflanzen doch mal in neue Erde und Perlite. Es kann ja nur besser werden.
 

Kiwi

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
346
@daniel, sehr schade um deine Chilis. Hoffentlich erholen sie sich noch.
Falls sie sich nicht berappeln, habe ich sicher noch die eine oder andere Pflanze für dich.
 

daniel

Bekanntes Mitglied
Beiträge
72
@mph Du hast Recht mit dem Umptopfen in neues Substrat - es kann nur besser werden. Daher hatte ich gestern die restlichen Chilis in neue Erde mit Perlite gesetzt. Musste nochmals ein Setzling entsorgen aber die restlichen 7 haben noch einen kleinen Wurzelballen gehabt und daher besteht noch Hoffnung.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph

daniel

Bekanntes Mitglied
Beiträge
72
@daniel, sehr schade um deine Chilis. Hoffentlich erholen sie sich noch.
Falls sie sich nicht berappeln, habe ich sicher noch die eine oder andere Pflanze für dich.
hallo Ruth
vielen Dank für Dein grosszügiges Angebot - ich warte noch eine Woche wie sich die Setzlinge nach dem Umtopfen in neues Substrat entwicklen und komme allenfalls auf Dein Angebot zurück.
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.169
Hauptsache, sie werden wieder.
 

daniel

Bekanntes Mitglied
Beiträge
72
es handelt sich hier um die Aubergine Sorte Zora und wurde am 26.12.2020 zusammen mit den 2 Rocoto Sorten gesät.

werde nächstes Jahr definitiv diese Sorte nicht mehr so früh aussäen
 

Peti

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
493
Oha .... für die Zora ist Dezember zu früh 😉
Aber sie ist eine echt super Sorte .
Ich hatte sie vorletztes Jahr mal im Januar gesät und hatte im Mai riesige Pflanzen.
Letztes Jahr im Februar und sie waren im Mai noch immer gross genug .
Vor allem eine Wucht an Ertrag diese Sorte 😉😉
 
AfB Refurbished IT BioBizz Erde
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten