Dünger der Hakaphos Soft-Reihe fallen unter die ChemVerbotsVerordnung

Ich hatte das Spiel übrigens selbst einmal auf der Arbeit, als ich Wasserstoffperoxid fürs Labor bestellt habe.
Da ich neu über den Uniaccount bestellt habe, musste ich auch meine Identität bestätigen und zudem schriftlich darlegen, wofür ich die Chemikalie verwende und bestätigen, dass ich damit nichts anderes als das angegebene tue.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph
Interessanterweise sind die roten Hinweise bei verschiedenen Hakaphos-Düngern beim Düngerexperte wieder aus der Artikelbeschreibung raus.
 
Da mir dieses Jahr sowohl das Haka SS als auch das Kristallon rot ausgehen wird, bin ich gezwungen irgendwann im Sommer etwas anderes zu kaufen. Im Chat kam mal der "ICL Unviersal Soft Water 213R" ins Spiel. Für mich liest sich das ziemlich gut und damit könnte man auch auf zusätzliches CalMag verzichten... Hat den schon einmal jemand eingesetzt und kann berichten? Oder sieht da vielleicht jemand einen Showstopper in der Beschreibung?

 
Zuletzt bearbeitet:
Oder sieht da vielleicht jemand einen Showstopper in der Beschreibung?
Aufgrund der Gefahrenhinweise könnte es sein, dass der Dünger an normale Endkunden vielleicht nicht abgegeben werden. Allerdings steht nichts in der Artikelbeschreibung, dass er nur an Wiederverkäufer, Gewerbe, usw. verkauft wird. Die Werte sollten gut passen.
 
Aktueller Stand 08.08.2022:

HakaphosNPKAuszug aus dem Sicherheitsdatenblatt des DüngemittelsBemerkung
Hakaphos soft Elite24+6+12(+2)"Einstufung (VERORDNUNG (EG) Nr. 1272/2008): Oxidierende Feststoffe, Kategorie 3 H272: Kann Brand verstärken; Oxidationsmittel." Bei duengerexperte.de eingestuft als "Produkt unterliegt der ChemVerbotsVerordnung"
Hakaphos Naranja15+5+30(+2)"Kein gefährlicher Stoff oder gefährliches Gemisch gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008."Problemlos in verschiedenen Shops erhältlich
Hakaphos Soft Spezial16+8+22(+3)"Einstufung (VERORDNUNG (EG) Nr. 1272/2008): Oxidierende Feststoffe, Kategorie 3 H272: Kann Brand verstärken; Oxidationsmittel."
Hakaphos Blau15+10+15(+2)"Kein gefährlicher Stoff oder gefährliches Gemisch gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008."Problemlos in verschiedenen Shops erhältlich
Hakaphos Rot8+12+24(+4)"Einstufung (VERORDNUNG (EG) Nr. 1272/2008): Reizwirkung auf die Haut, Kategorie 2 H315: Verursacht Hautreizungen. Augenreizung, Kategorie 2 H319: Verursacht schwere Augenreizung.Problemlos in verschiedenen Shops erhältlich
Hakaphos Grün20+5+10(+2)"Kein gefährlicher Stoff oder gefährliches Gemisch gemäß der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008."Problemlos in verschiedenen Shops erhältlich
Hakaphos soft Plus14+6+24(+3)"Einstufung (VERORDNUNG (EG) Nr. 1272/2008): Oxidierende Feststoffe, Kategorie 3 H272: Kann Brand verstärken; Oxidationsmittel."
Hakaphos soft GT15+5+30(+2)"Einstufung (VERORDNUNG (EG) Nr. 1272/2008): Oxidierende Feststoffe, Kategorie 3 H272: Kann Brand verstärken; Oxidationsmittel."

Es sind nicht mehr alle Nährsalze, Dünger der Hakaphos-Reihe frei verfügbar. Ein Teil unterliegt der ChemVerbotsVerordnung und wird nur noch an berufliche Verwender abgegeben.
 
Ist diese Angelegenheit noch aktuell?
So wie es für mich aussieht, sind bei Düngerexperte z.B die gelisteten Soft Spezial oder Soft Elite derzeit frei bestellbar.
 
Wahrscheinlich wird man nun bei den verantwortlichen Leuten die entsprechenden Sachkundenachweise haben.
 
Hallo Leute!

Ich möchte das Thema Hakaphos Soft noch mal aufgreifen.
Meine letzte Bestellung von Hakaphos Soft Elite und Soft Novell (je 5 Kilo bei Düngerexperte), hatte eine recht unerwartete Farbe.
Früher waren die eigentlich eher Weiß/Lichtgrau und nun eher Rosa bis Rot.

Auf Anfrage bei Compo Expert teilte man mir mit, dass sie aufgrund einer neuen EU-Verordnung (haben sie aber nicht benannt) einen "Farbstoff" auswechseln mussten. Die Nährstoffzusammensetzung sei davon allerdings unbeeinflusst. Die Erklärung finde ich etwas seltsam..

Jetzt ist mir aber aufgefallen, dass z. B. auf der Seite von Düngerexperte nicht erwähnt wird, dass diese Dünger Schwefel enthalten. Auf der Seite von Compo Expert wird allerdings Schwefel aufgeführt.

Im Fall von Soft Novell, sind das sogar ganze 12,5 Prozent SO3. (4 Prozent für Soft Elite)
Eigentlich ging ich immer davon aus, dass die Hakaphos Soft Reihe keinen (oder nur unbedeutende Anteile) Schwefel enthält und habe daher oft großzügig Magnesiumsulfat oder Kaliumsulfat gegeben.

Eventuell hat ja jemand hier einen alten und/oder einen neuen 25KG Sack herumliegen (egal welcher Dünger der Soft Reihe) und kann mal nachschauen, ob dort hinten Schwefel gelistet ist.

War da schon immer so viel Schwefel drin, oder hat man da eventuell Anteile vom Kaliumnitrat gegen Kaliumsulfat getauscht?

Auch lustig ist, dass der Hakaphos ROT, jetzt farblich nicht mehr rot ist, sondern so aussieht wie die Hakaphos Soft Dünger früher... Hakaphos Grün ist allerdings noch ein grünes Pulver.. Alles sehr verwirrend ;-)

Ich nehme übrigens Soft Novell und Soft Elite und nicht Soft Spezial, wie es hier viele im Forum machen.
Wieso?
Weil ein 50:50 Gemisch dieser beiden im Grunde fast die gleichen NPK Werte wie Soft Spezial hat und ich die Möglichkeit habe, das NPK Verhältnis damit nach Bedarf etwas zu verschieben.
 
Schwefel ist schon lange in verschiedenen Hakaphos-Nährsalzen enthalten, auch im Soft Spezial.
 
Dann habe ich mich wohl von den Angaben bei Düngerexperte etwas in die Irre leiten lassen und auch ein wenig von der Erwartung, dass Schwefel den pH senken könnte (wie bei saurem Regen) und daher in Dünger für weiches Wasser nicht im Übermaß enthalten sein sollte. Eventuell auch ein wenig durch die alte Angewohnheit, Kristalon Rot/Grün Calcium (von Yara) zu nutzen, der ebenfalls für weiches Wasser geeignet ist, aber nur wegen des enthaltenen Kalziums, in konzentrierter Form, inkompatibel mit Schwefel ist.

Aber weiß jemand, aufgrund welcher EU-Verordnung sich die Farbe des Pulvers so radikal verändert hat?
Wirkt fast ein wenig so, als hätte man das absichtlich durchtränkt, um die Nitrate zu "entschärfen".
 
Welche Verordnung es in diesem Fall ist, weiß ich nicht. Aber in der letzten Zeit wurden verschiedene EU-Verordnungen für Farbstoffe geändert, z.B. für Lebensmittelfarben und Tattoofarben.

Schwefel ist in Form von verschiedenen Verbindungen ein Pflanzennährstoff und deshalb in Düngern vorhanden.
 
Das Argument, es musste ein anderer Farbstoff her, verwundert mich dennoch. Weil das Zeug eben vorher eher weiß war, also wohl nicht eingefärbt.

Die 12,5 Prozent SO3 im Soft Novell verwundern mich dennoch. Das sind ja noch immer 5 Prozent elementarer Schwefel und damit eine Stickstoff:Schwefel Ratio von knapp 2:1

Wohingegen der Soft Elite mit seinen 4 Prozent SO3 (1 Prozent elementarer Schwefel), eine Stickstoff:Schwefel Ratio von 24:1 hat.

Na ja, die werden schon (hoffentlich) wissen, was sie machen und ich werde davon wohl nur die Hälfte verstanden haben, hehe.
Der Bedarf an Schwefel sollte bei der Bildung von Blüten und Früchten vermutlich eh höher sein.
 
Chilimühle Gewürzmühle Rosenheim
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten