Eblocks erste Chili Saison 2019

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Eblock

Bekanntes Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
198
Hallo zusammen,

da ich mal die Bilder von letztem Jahr durchgeschaut habe, dachte ich mir, ich setze mal die Bilder von letztem Jahr rein.

Sorten:

Trinidad Scorpion
7 Pot Doughlah Red
7 Pot Doughlah Caramel
Caloro
Demon Peppers
(Und eine Sorte deren Name ich vergessen habe)

Substrat:

Tomatenerde von Toom
Compo Sana QBE

Dünger:

Tomaten Dünger von Toom

Da dies mein erstes Chili-Jahr war, habe ich mich einfach mal versucht. Zugegeben ziemlich dilettantisch und ohne Plan - aber dafür mit Spaß an der Sache!
Ein guter Freund hat mich drauf gebracht und ich wollte auch stolzer Chili-Papa sein.
Aussaat erfolgte am 29. Januar in Kokos-Quelltabletten.
Danach sind die Chilis in größere Anzuchttöpfe und schließlich in 5L Töpfe gezogen.
43E4F5E2-1595-46A0-BD8A-0DF16F37D367.jpeg
6CA0F419-3D22-4A8A-813F-1CFB62A40045.jpeg
DFCA8513-A6A1-4AA8-A7EC-69F1DF9B5217.jpeg
DD3D5D50-2097-4784-BA48-5D3C8A95DB74.jpeg

Auf letzterem Bild waren die Pflanzen zum ersten Mal in der Sonne und haben immer mal zischen Sonne und Schatten gewechselt. Da die Temperaturen noch recht schwankten, habe ich sie immer wieder in den 2. Stock tragen müssen.
Die Pflanze im Bierfäßchen war lustig, aber nicht wirklich schlau ;-)

Irgendwann hatten sie dann die ersten Blüten und Beeren und ich war stolz wie Bolle! Vorher hatte ich nie Pflanzen (nur eine Sonnenblume, die ziemlich genau nach 6h tot war).
Da ich als Student relativ viel Zeit hatte, habe ich jeden Tag meinen „morgigen Chili-Rundgang“ gemacht und alle Entwicklungen bei einem Kaffee begutachtet.
Dann kamen die Trauermücken. Ich habs mit Gelbtafeln und Knoblauch versucht, was aber überhaupt nichts genutzt hat. Die besten Hausmittelchen halfen nichts, weshalb ich sie mit Careo behandelt habe. Das hat erstaunlich gut funktioniert und ich hatte Ruhe. Ich hatte das Gefühl, dass die Erde viel zu viel Wasser speichert. Daher habe ich auf Compo Sana gewechselt und muss sagen dass ich äußerst zufrieden damit war.
9F2B30CC-4437-4441-9A54-1D8F417954FB.jpeg
243A1981-B20F-42D4-B862-8986AE4700EA.jpeg


Als es dann warm genug war, standen sie nach den Eisheiligen vor der Türe und wurden oft von Passanten bewundert, was mich in das ein oder andere Gespräch verwickelte.
Die Ernte viel leider nur mäßig aus, was wohl an den zu kleinen Töpfen (10L Endtopf) und dem Teilweise zu späten Abreifen der Beeren zusammen hing.



Fazit: Spaß hat‘s gemacht, viel gelernt und Motivation fürs nächste Jahr gesammelt!

Wenn ihr noch was wissen wollt, fragt einfach!
 

Anhänge

  • D0963FB1-AA51-47C6-A050-6721475DA96C.jpeg
    D0963FB1-AA51-47C6-A050-6721475DA96C.jpeg
    101,8 KB · Aufrufe: 152
  • 1B452121-536E-4C36-949F-EE2DDF2058CA.jpeg
    1B452121-536E-4C36-949F-EE2DDF2058CA.jpeg
    128,1 KB · Aufrufe: 120
  • 46A86961-21CE-4F9E-9891-9CCD9E79F4C8.jpeg
    46A86961-21CE-4F9E-9891-9CCD9E79F4C8.jpeg
    111,9 KB · Aufrufe: 119
  • 023CE57F-774F-4A98-AD5B-BD775256BF18.jpeg
    023CE57F-774F-4A98-AD5B-BD775256BF18.jpeg
    141,7 KB · Aufrufe: 124
Ach ja! Eines hab ich vergessen:
Es gab einen ziemlich großen Hagelschauer und weil ich so gar keine Lust hatte meine Pflanzen sterben zu sehen hab ich sie alle in einer Blitzaktion ins Haus geholt. Da sahen die Pflanzen wirklich toll aus.
16F28486-A405-4E7D-BF1E-E0E9EB91F17A.jpeg
9D510868-13F0-4E96-B9AC-B3D4E145287B.jpeg
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Viparspectra Grillen und BBQ
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten