Ein paar Fragen zum Stand meiner aktuellen Anzucht

chrismaddahl

Aktives Mitglied
Beiträge
29
Hi zusammen,

da ich dieses Jahr das erste Mal anbaue, bin ich mir noch etwas unsicher bei der Geschichte ob alles richtig läuft.
(Hier meine Vorstellung)

Aktuelle Situation:
Die Pflanzen sind alle Ende Jan/Anfang Feb. gekeimt und wurden am 18.02. in die 7x7 Töpfchen umgepflanzt.
Die Pflanzen stehen jetzt im Keller bei ca. 18°C wenn das Licht aus ist und ca. 19 bis 20°C wenn das Licht an ist.
Licht gibt es 14h pro Tag. Die Lampe ist auf von 75W auf 48W gedimmt, da den Keimlingen am Anfang die volle Ladung wohl noch zu viel war.
Anfangs hab ich jeden Morgen 20ml gegossen pro Pflanze aber bald bemerkt das es glaub noch zuviel war, da es immer sehr feucht aussah.
Inzwischen gieße ich die 20ml wenn die Erde oberflächlich anfängt abzutrocknen, so wie auf den Bildern aktuell rechts und links unten zu sehen.




Meine Fragen:
- Passt das so mit meinem Gießverhalten?

- Wie würdet ihr anhand der Bilder den Zustand der Pflanzen beurteilen?

- Wie erkenne ich wann ich anfangen sollte zu düngen?
Diese Anzuchterde ist aktuell in den Töpfen.
Diesen Dünger habe ich (hatte ich mit den Samen gleich mitbestellt).

Danke euch :)
 

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.956
Servus,

- Passt das so mit meinem Gießverhalten
Das kannst du so weiterführen.
Lass sie nicht zu lang zu trocken stehen, aber überschüttet sie auch nicht.
- Wie würdet ihr anhand der Bilder den Zustand der Pflanzen beurteilen?
Die Pflanzen sehen gut aus, also passt auch dein Gießverhalten und das Licht/Temperatur verhältniss 😉
- Wie erkenne ich wann ich anfangen sollte zu düngen?
Mit düngen würde ich noch warten, bis mindestens zum 3ten echten Blattpaar oder bis die Pflanzen heller werden und dir damit zeigen das sie Futter brauchen.
Solltest du sie in der Zwischenzeit in richtige Erde umtopfen, also keine Anzuchterde, dann solltest du ca. 3 bis 4 Wochen mit dem düngen warten, die meisten Erden sind, mal mehr mal weniger, vorgedüngt.
Beim düngen immer an die Vorgabe des Herstellers halten .

Gruß
Markus 🤘🏻
 

Helene

Chilipflanzen-Chaotin
Chililiebhaber
Beiträge
637
Servus!

Zum Gesamtbild: Die Pflanzen sehen gesund aus.
-Gießen: täglich 20ml direkt nach der Keimung ist zu viel, ich hatte anfangs mit einer Spritze alle 2 Tage 15ml um den Keimling gegeben. Ich würde nicht sofort gießen, sobald die Erdoberfläche angetrocknet ist, denn darunter kann noch genügend Feuchtigkeit vorhanden sein. Je nach Wurzelwachstum kann das Wasser von unten nicht so schnell verbraucht werden und dann wird es zu nass.
-Düngen: Da die Pflanzen in Anzuchterde stehen, die wahrscheinlich kaum vorgedüngt ist, kannst du anfangen, 1x/ Woche mit der halben Dosierung zu düngen.
Den Dünger hab ich auch.

Spätestens, wenn die Blätter blass werden, brauchen die Pflanzen Futter.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M+Y

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.191
Versuche mal folgendes um ein bisschen Gefühl für das Gießen zu bekommen:
Nimm drei gleiche Töpfe wie die deiner Anzucht und fülle sie mit Blumenerde. Einen mit relativ trockener Erde, einen leicht angegossen und einen mit sehr feucht gemachter Erde. Dann nimm die mal in die Hand, um ein Gefühl zu bekommen wie unterschiedlich sich das Gewicht anfühlt. Probiere auch mal mit dem Finger wie unterschiedlich sich die Feuchte zwei, drei Zentimeter tief in der Erde anfühlt.

Streng mit gleich abgemessenen Wassermengen gießen mag zwar eine Zeit lang funktionieren, aber selbst innerhalb einer Sorte kann es sein, dass die eine Pflanze mehr Wasser braucht als die andere. Genauso kann es sein, dass sie unterschiedlich auf Trockenheit oder zu viel Feuchtigkeit reagieren.
 

Murupi

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
884
Ich halte es auch wie Markus und gieße nach Gewicht. Man bekommt schnell ein Gefühl dafür wie schwer sich die Töpfe anfühlen. Die Blatt Farbe sieht sehr gesund aus, also warte noch etwas mit düngen, den brauchen sie jetzt noch nicht, in der Erde scheint erstmal genug vorhanden zu sein.
Gruß Stefan und herzlich willkommen hier.
 

cmd

Freelancer + Keimling Retter
Chilihead
Beiträge
231
Wenn sie kein Wasser mehr haben zeigen es dir die Pflanzen indem sie die Blätter hängen lassen und lasch werden.
Dann aber Alarmglocken an und zügig gießen.
Bloß das du das schonmal gehört hast.. Passiert ja auch das man mal eine übersieht zu gießen.
 

Pepperplant

Bekanntes Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
1.608
Ich finde mittlerweile die Lösung mit transparenten 200ml Trinkbechern genial.
Man sieht die Wurzeln,wenn sie gut bewurzelt sind,wechsle ich in den 500 ml Becher.
Ich kann in diesem Zusammenhang die Taktik mit dem Gewicht bestätigen.
Ich habe so mein Gefühl dahingehend sensibilisieren können.
Ich wünsche viel Glück und Erfolg weiterhin.
Gruß Uwe
20220305_194314.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:

chrismaddahl

Aktives Mitglied
Beiträge
29
Vielen Dank für zahlreichen Antworten und Tipps. 👍
Da bin ich froh das alles gut läuft 🥳und werde das direkt mal testen mit den Töpfen und unterschiedlichen Gewichten.
 
Grillbar-BQ Chili-Shop24
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten