Erfahrungen mit HelloFresh?

Micky6686

Bekanntes Mitglied
Beiträge
552
Huhu Josch,

Ich, mein Lieber, bin Kundin seit 2 Jahren :cool:

Was genau möchtest Du wissen? Ich bin ziemlich begeistert. Und es ergänzt den alltäglichen Speiseplan enorm um Gerichte, die man sonst nicht kochen würde.

Bevor du es abonnierst, sag mir auf jedenfall Bescheid, ich hab da noch was :cool:;)

LG Micky
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
3.071
Also ich hatte einen 50 EUR Gutschein, den man aber gestaffelt auf 5 Bestellungen verteilen muss.
die Erste Bestellung durfte um 25 EUR reduziert werden und war Versandkosten wurden geschenkt.

Hab heute früh die Lieferung bekommen, 3 Gerichte für jeweils 2 Personen, zuzahlen musste ich irgendwas um die 15 EUR.

Auf den ersten Blick in die Beutel kann ich mir nicht vorstellen, da irgendwas zu abonnieren, das scheint mir jedenfalls keine 40 EUR wert zu sein, was da kam und wenn dann noch 6,90 Versand zu kommt... da nutze ich nichtmals die restlichen 25 EUR. Nächste 2 Wochen hab ich jedenfalls schon mal "pausiert" geklickt.

Der geöffnete Karon
IMG_20210518_100413.jpg


meine 3 Gerichte
IMG_20210518_100759.jpg


Gekühltes
IMG_20210518_100717.jpg


und die weiteren Einzelteile pro Gericht

IMG_20210518_100720.jpg
IMG_20210518_100723.jpg
IMG_20210518_100725.jpg


Die Ketchup-Beutelchen im dritten Sack geben mir zu denken...

Heute Abend gibt es jedenfalls erstmal die Nummer 18

VG, P.
 

Micky6686

Bekanntes Mitglied
Beiträge
552
Huhu Josch,

Ja, es ist nicht billig, also wer sonst im Discounter einkauft wird es definitiv zu teuer finden.
Da du schon einen Gutschein eingelöst hast, kann dir meiner sowieso nicht mehr nützlich sein 😅

Wieso hast du dich denn 3x für Hähnchen entschieden? Also ich bin immer versucht auch Lebensmittel zu wählen, die einen gewissen Preis kosten, denn tatsächlich kann es passieren, dass wenn man die automatische Funktion nutzt, man auch mal mit vegetarischen Gerichten überrascht wird, die vom Inhalt den Preis wirklich nicht rechtfertigen.

Ja, es gibt so manche "portionsbeutel" die nicht ganz so toll sind, eben Ketchup, majo und Senf, aber dazu sei gesagt, wie sollen sie es anders machen, wenn ihr Motto ist, die Lebensmittelverschwendung auszubremsen?! Ich fand es auch schon blöd, insbesondere auch mit dem plastikmüll, der in so einer Box zusammen kommt. Wie gesagt, spontan fällt mir nicht ein, wie man das besser lösen könnte.

Ich hoffe es hat dir trotzdem geschmeckt, berichte mal :)

LG Micky
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
3.071
also die drei Gerichte hatte ich bewusst ausgewählt, nix dem Zufall überlassen.
Was ich nicht so geplant hatte, war, dass ich alle drei kurzfristig zubereiten muss, weil halt das Hähnchenfleisch nicht lange aufgehoben werden kann.

Ich hatte gleich bei der Zusammenstellung der ersten Lieferung auch sofort die beiden folgenden Wochen auf "pausieren" gesetzt, genau aus dem Grund, einmal pro Woche "Hähnchen" bis zur nächsten Lieferung. Klappt so aber nicht.

Heute die "Nummer 18" war so weit akzeptabel, die Zubereitung verständlich beschrieben.
Bisken negativ: die Tomaten waren nicht die geschmackvollsten, von der Gurke ganz zu schweigen

Morgen mach ich dann mal die "Nummer 13"
 

Micky6686

Bekanntes Mitglied
Beiträge
552
Huhu

Josch, freier das Fleisch einfach ein ;) hat bei uns super geklappt insbesondere dann wenn René dann doch abends lieber mal ne Pizza wollte :laugh:.
Oft ist das MHD auf den Lebensmitteln länger als laut Rezept, die empfehlen halt Hackfleisch, Fisch und Hähnchen an den Tagen 1&2 ab Lieferung und Schweine- & Rindfleisch Tage 3-4 zu kochen, aber mit einfrieren kommst du deutlich weiter, bloß Gerichte mit Blattspinat und frischen Kräutern solltest du trotzdem zeitnah machen. Insbesondere der Spinat ist nach 2 Tagen meist nicht mehr schön, kann dir mit Supermarkt Ware allerdings genauso passieren.

Rezept 18 hatten wir auch schon mal, ich fand das mit der Minze mega und wäre so, nie auf die Kombination gekommen.

LG Micky
 

Lemon Dropper

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
2.160
wer hat in der letzten Zeit den Service von HelloFresh ausprobiert und mag hier berichten?
Wir hatten das mal kurz an getestet .
Die Lebensmittel sind frisch und in ausreichender Menge, sogar etwas mehr , vorhanden.
Was uns sehr negativ aufgefallen ist , ist das leider auch der Verpackungsmüll mehr als reichlich vorhanden ist . Allein schon die großen Kartons.... da wird die Papiertonne schnell voll .
 

Micky6686

Bekanntes Mitglied
Beiträge
552
Huhu,

Also die normalen Lebensmittel wie Gemüse, Dosen, Flüssigkeiten wie Milch Sahne etc. Was nicht gekühlt werden muss ist für gewöhnlich in papiertüten, außer sowas wie Lauch, der scheint dafür einfach zu lang zu sein. Dann gibt es Tüten für die Frischware, die sind entweder aus recyceltem Papier (Fasern aufgeräumt und dann in einer Art Vlies) oder aus recyceltem Plastik (Fasern aufgeräumt ebenfalls in Vlies) darin befinden sich die Lebensmittel inklusive Kühlpacks, die mit Wasser und irgendeinem Stoff gefüllt sind, was ganz normal durch den Abfluss entsorgt werden kann, die Hülle ist aus Plastik. Ich habe viele von diesen Kühlpacks aufgehoben, als Kühlakku Ersatz auch für Ausflüge wo man den Kühlakku dann auch einfach mal entsorgen kann und sich nicht ärgert nachher so Wasserakkus mit sich rum zu tragen. Da das Fleisch gefroren ausgeliefert wird, sind die Kühlakkus absolut ausreichend um das Fleisch kalt zu liefern, z. T. Kam dieses sogar noch halbgefroren bei mir an und die Akkus sind oft auch noch nicht komplett aufgetaut. Hatte da bisher nie Bedenken, auch letzten Sommer bei 35°C im Schatten nicht.

Aber tatsächlich, ja man hat jede Menge Müll. Wir haben viele Kartons genutzt um auf dem Dachboden Kleinkram, Weihnachtsdeko etc. Sauber zu verstauen, die Kühlakkus wie oben geschrieben und die papiertüten nehmen wir als Biomülltüten oder für die Würmer die Pappe und unbehandeltes Papier als Nahrungsergänzung brauchen.

LG Micky
 
Chili-Shop24 OTTO
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten