Eure Tops und Flops der Chili-Saison 2022

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
13.374
Welche Chilisorten waren eure Tops und Flops der Chili-Saison 2022?
 
Bei mir waren die Rocotos der absolute Flop.
Super Wuchs,Super Blattwerk.
Ganzzz wenige Blüten.Früchte Fehlanzeige.
Ob der Westbalkon mit seinen wenigen Sonnenstunden
von 15Uhr bis gg 21 Uhr der Hauptmangel waren,
ist mir nicht klar.
Große Freude machte mir die
Thai Fraktion,die mich frühzeitig mit super vielen Früchten versorgte.
Dann waren
7pot Burgundy,Yaki Blue Fawn,little Bird of Guayanna,
Aji Pinneapple und Sugar Bird F4,echte Highlights.
Was in Bezug zu meinem Westbalkon auffällig war,
Meine genannten Favoriten standen alle in der ersten Reihe..!
Gruss Uwe
 
Flops gab es hier eigentlich nicht, aber der absolute Gewinner ist Rocoto Pico Mucho. Diese Sorte wird auch wieder in 2023 angebaut.
 
Top:
- Jalapeño TexMex: leckere Jala mit gescheiter Schärfe, die mir auch grün schmeckt. Die Überwinterung hat sich hier mehr als gelohnt und als Belohnung geht es in ein weiteres Jahr.
- Habanero Calita Orange F1: Zwar erst im September als Pflanze erworben, haben mich die Beeren mit einem unglaublich fruchtigen Aroma überrascht, das ich so bisher bei keiner Chili erlebt habe (jaaaaa, ich habe erst meine 2. Saison und konnte noch nicht viel kennenlernen 🙃). Auch sie wird überwintert.
- Cayenne: Trägt sehr gut und ist dabei ziemlich anspruchslos und setzt auch bei niedrigeren Temperaturen zuverlässig an.
- Habanero Red: ein schöner Klassiker mit dem typischen Habanero-Geschmack, die Pflanze war ein Massenträger.
- Die 3 "???": Die unbekannte Chinense konnte in Sachen Aroma punkten und hat sich als Massenträger entwickelt, aber leider ist die Saison jetzt zu Ende.

Neutral:
- 7Pot Brainstrain Yellow: Gehört mit ihrem fruchtigen Aroma und der extremen Schärfe eigentlich zu meinen Lieblingschilis, allerdings hing die im Mai zugekaufte Pflanze meinen eigenen arg hinterher und hat erst vor 6 Wochen angefangen richtig anzusetzen.
- Trinidad Moruga Scorpion (verkreuzt): Massenträger mit extrem scharfen Beeren und fruchtigem Aroma. Weil mein Magen sie nicht verträgt, schafft sie es nicht in die Top-Kategorie.

Flop:
- Spitzpaprika Sweet Palermo: Kleine Zicke, die sich immer wieder schwer mit dem Fruchtansatz getan hat. Die Beeren haben eine extrem lange Reifezeit. Evtl. war der Standort im hinteren Teil des Balkons nicht ideal. Die wenigen Beeren, die ich ernten konnte, schmecken immerhin lecker süß nach Paprika und sind saftig.
- Habanero Amazon: Die Pflanze selber hat gut angesetzt und getragen, allerdings mag ich das Aroma dieser gelben Habanero-Variante überhaupt nicht. Zu viel Blume und eine fiese Schärfe hat sie auch. Im Prinzip gleicht das Aroma dem der Beere aus dem kommerziellen Anbau (Rewe Chili-Mix Höllenfeuer).

Über Totalausfälle im Sinne von ausbleibender Fruchtbildung kann ich mich in diesem Jahr nicht beklagen :)
 
Ein paar Sorten sind nicht gekeimt. Das lag aber am Saatgut. Richtige Flops gab es ansonsten keine. Gut gefallen haben mir die Shishito und verschiedene italienische Sorten, wie:

Corno di Torro
Corno di Torro giallo
Nocera Giallo
Gigante
Dulce Italiano
Quadrato d'Asti giallo
Quadrato d'Asti rosso
Lombardo
 
Die rote Sweet Palermo war der Hammer, die gelbe Sweet Palermo eine absolute Enttäuschung.
Ich denke, die wurde auch nur nachgeschoben, weil es so einen Hype um die Rote gab.
 
Flops gab es so gar nicht
Unser Highlight dieses Jahr war eindeutig die Rocoto Olive mini😍 sie ist zumindest bei uns nicht ein Massenträger das muss sie auch nicht 😁
Sie ist ja etwas besonderes 😍geschmacklich einfach klasse
Da hat mich mein wässrigen Mund nicht getäuscht von @Günter seiner Sortenbeschreibung
 
Top:
- Prik Kee Noo. Endlose Mengen an kleinen 🌶️ selbst mit wenig Erde in Blumenkästen. Gute Schärfe.
- Limón (Chinense). Eine extrem reichliche Ernte und leckerer Geschmack mit ausreichender Schärfe. Das wäre mein Gewinner der letzten Saison.

Neutral:
- Tien Tsin und Xiao Mi. Durchschnittlicher Ertrag, 🌶️ wie erwartet. Bissl scharf und sehr lecker z.B. als Chiliöl.
- Jamaican Red Mushroom Pepper. Für mich zu mild aber z.B. gefüllt und gegrillt sehr lecker.

Flop:
- Carolina Reaper und Trinidad Scorpion Butch T. Yellow. Mickrige Ernte, kaum Ertrag, kaum scharf. Ich schiebe das mal aufs kühle Küstenwetter.;)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph
AfB Refurbished IT Otto
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten