Fermente Fermentierte Getränke

Atze

Chilihead
Chilihead
Beiträge
261
Gestern sind 1 Kg Backhonig mit 4 Liter Wasser und einem Liter stürmisch gärendem Starter (Apfelsaft naturtrüb, wilde Hefen vom Rosmarin und etwas Honigwasser ) zusammengebracht worden. In diesem Moment läuft schon eine moderate Gärung im 10 Liter Ballon.
 
Zuletzt bearbeitet:

TDD3

Curriculum Capsicum
Fortgeschrittener
Beiträge
598
Na
Gestern sind 1 Kg Backhonig mit 4 Litern Wasser und einem Liter stürmisch gärendem Starter (Apfelsaft naturtrüb, wilde Hefen vom Rosmarin und etwas Honigwasser ) zusammengebracht worden. In diesem Moment läuft schon eine moderate Gärung im 10 Liter Ballon.
Sieht schon aus wie bei Miracolix.🤓

Ich glaube ich werde mich dieses Jahr auch beim fermentieren versuchen.
Nach den tollen Bilder und Rezepten hier.
 

bluetatsu

Bekanntes Mitglied
Beiträge
256
Nächste Anfäner Fragen:

Nach wie vielen Tagen probiert ihr zum ersten mal, ob der Kombucher euren Geschmack erreicht hat?

Wie probiert ihr? der Scoby soll ja nicht mit Metall in Berührung kommen, also Löffel rein ist wohl der falsche Weg
 

DerLiebeJ

Annoumymer Capsoholiker
Chilihead
Beiträge
356
Ich hab bisher ehrlich gesagt nicht probiert, sondern einfach irgendwann zwischen Tag 8 und 12 beschlossen "is gut jetzt" und dann abgefüllt. Mal war er süßer, mal saurer, aber immer lecker ;)
 

bluetatsu

Bekanntes Mitglied
Beiträge
256
so... heute Probiert, für angenehm empfunden und umgefüllt

:banghead: leider ist eine große Bügelflasche, beim saubermachen, gesprungen und musste erstmal durch eine Colaflasche ersetzt werden... (gleich mal einkaufen gehen und ein paar Ersatz-Bügelflaschen kaufen... hoffentlich finde ich noch welche)

die vorderen 3 Fläschen sind jetzt für die Zweitfermentation
(v.l.n.r.) mit Ingwer, mit Zitrone-Ingwer und mit Zitrone

20200213_103418.jpg
 

DerLiebeJ

Annoumymer Capsoholiker
Chilihead
Beiträge
356
Sieht super aus. Bei Netto gab's neulich 250ml Bügelflaschen für 1€. Vielleicht haste ja einen in der Nähe?
Wie hast du die Zitrone zugegeben? Als Saft oder ne Scheibe?
 

bluetatsu

Bekanntes Mitglied
Beiträge
256
Erkenntnis, bei Zimmertemperatur war es weniger Süß als aus dem Kühlschrank (zu süß)

dann muss ich wohl beim nächsten Mal, wenn es bei Zimmertemperatur schmeckt wohl doch noch 1-2 Tage länger stehen lassen :oops:
 

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
307
Erkenntnis, bei Zimmertemperatur war es weniger Süß als aus dem Kühlschrank (zu süß)
Das ist klar - je wärmer, desto aktiver Hefen und Bakterien, desto schneller geht es mit der Fermentation. Bis hin zum Essig :)

Wer gerne alles haarklein dazu wissen will und Englisch kann - hier ist eine großartige Seite, die alles auf vielerlei Art aufdröselt. Ich habe sie fast komplett durch, hochinteressant.


Meine erste Gallone ist am Montag wohl fertig. Noch ein bisserl Experimente mit Zweitfermentation in kleineren Flaschen (u.a. ein Chili Kombucha, ein Holunderblütensirup-Kombucha mit Zimt usw. sind angedacht). Ich fühl mich wie in Hippie-Zeiten in den 70ern, als wir in der WG-Küche Kombucha gemacht haben :)

Habe mir gleich noch 2 Stück 2-Gallonenbehälter mit Metallzapfhahn für günstiges Geld besorgt. Dann kann auch "Continuous Brewing" stattfinden, demnächst. Jetzt suche ich bloß noch einen zuverlässigen Jun-Scoby. Ich nehme mal stark an, dass das Meiste, was als solcher verkauft wird, eigentlich bloß ein trainierter Kombucha-Scoby ist. Lt. obiger Webseite soll da aber doch noch ein ziemlicher Unterschied sein. Wenn jemand also weiß, wo man vertrauenswürdig einen ECHTEN Jun-Scoby herkriegt, bitte sagen. Das "Höhle-der-Löwen"-Angebot ist wohl keiner. Und auf eBay ist wohl auch das meiste Mist.
 

bluetatsu

Bekanntes Mitglied
Beiträge
256
:whistling: eigentlich wollte ich nur ne neue Teekane (die alte ist beim Abwaschen in Einzelteile zersprungen) und Sencha-Tee kaufen...

jetzt wird der nächste Kombucha nichtnur Sencha...
sondern Genmaicha (Sencha-gerösteter Reis) + Bancha

ich hätte am liebsten alle Grünetees gekauft... aber dann wäre ich beim Kombucha ansetzten verrückt geworden, weil ich mich nicht hätte entscheiden können
 

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
307
jetzt wird der nächste Kombucha nichtnur Sencha...
sondern Genmaicha (Sencha-gerösteter Reis) + Bancha

ich hätte am liebsten alle Grünetees gekauft... aber dann wäre ich beim Kombucha ansetzten verrückt geworden, weil ich mich nicht hätte entscheiden können
Mann, Mann, Mann. Dieses Forum ist Gift für mich. Bin gerade vom Einkaufen zurück, 4 Tees im Gepäck. Genmaicha wäre beinahe mit in den Korb gewandert, aber dann habe ich es gottseidank gelassen. Nun weiß ich aber, dass beim nächsten Einkauf dort der wohl in den Korb wandert. Grrr. Das Fermentieren kann ja zur gleichen Sucht wie die Chillies werden ... ich brauche eine Entzugsklinik. Und das, nachdem ich das Rauchen aufgehört habe im Oktober. Ich glaube ich rauche wieder und höre mit den anderen Suchten auf ... :)
 

DerLiebeJ

Annoumymer Capsoholiker
Chilihead
Beiträge
356
Neu angesetzt habe ich (etwas spannender^^) Rooibos, Jasmin und Sencha/Schwarztee-Mischung. Danach geht's bei mir auch mit Jun los :)
Das schöne an Experimenten ist ja, dass man ne Menge lernt. Und immerhin weiß ich jetzt, dass weder Rooibos noch Jasmin mein Ding ist 😅 Zumindest nicht pur.
Jasmin schmeckt wie Thaimassage mit Happy End und Rooibos bleibt total süß und ist vom Aroma her gar nicht meins. Beim Jasmintee könnte ich mir vorstellen, dass er als Beimischung ne nette Note reinbringen kann, aber den Rooibos werde ich irgendwie loswerden. Mal schauen..

Was ich unterschlagen hab: Vor etwa 3 Wochen habe ich noch ein Experiment gestartet: Kombucha-"Essig". Dazu habe ich 1,5L mit 18g schwarzem Tee und 150g Zucker angesetzt und jetzt 23 Tage fermentieren lassen. Das Ergebnis ist schon ordentlich sauer und hat auch direkt einen zweiten Scoby gebildet. Jetzt habe ich einen knappen halben Liter entnommen und einen halben Liter Tee mit 100g Zucker und 12g Tee zugegeben. Der darf jetzt wieder un die 3 - 4 Wochen sein Ding machen und dann mal schauen, wie sauer ich den bekomme^^

Ansonsten habe ich heute auch mit Jun-Tee angefangen. Für das 2,6L Glas habe ich 21g Sencha mit 50g Honig und 150g Zucker angesetzt. Nächstes mal dann 100g Honig/100g Zucker, dann 150g Honig/50g Zucker und danach nur noch Honig. Bin gespannt :)
Im 3,4L Glas habe ich den Sencha erneut aufgebrüht und 10g schwarzen Tee und ein wenig Jasmintee zugegeben.
Im zweiten 2,6L Glas habe ich wieder Reisteemix drin.
 

Atze

Chilihead
Chilihead
Beiträge
261
Heute geht der 2te Metansatz an den Start. Da das Ganze mal locker 4 Monate dauern kann, immer mal sporadisch der Stand der Dinge. Mein wilder Ansatz gärt immer noch nicht stürmisch (außer, man schüttelt den Ballon. 1mal täglich). Aber er gärt.
Also heute den Starter für den kontrollierten Ansatz in Gang gebracht:

Ein Liter naturtrüber Apfelsaft mit 1 Gramm Trockenhefe (25 Minuten vorquellen in 30 Grad warmen Wasser) zusammenbringen, Zewa beschriften, abdecken.
Jetzt 4 Tage warten, dann geht es weiter.
 

roman0906

Chilihead
Chilihead
Beiträge
157
Vllt. Für den ein oder andere interessante Lektüre zum Thema Frucht- und Honigwein:



Kann ich uneingeschränkt empfehlen
 
Oben