Gelbfärbung älterer Blätter - Brazilian Starfish

TauTau

Neumitglied
Beiträge
10
Hallo,

meine Brazilian Starfisch macht mir in der Anzucht etwas Sorgen... die älteren Blätter werden gelblich, und kriegen auch schon trockene braune Flecken. Ausserdem rollen sich die Blätter leicht nach oben. Allen anderen Pflanzen in der gleichen Umgebung scheint es gut zu gehen. Die stehen alle in mineralischem Substrat, in Wasser mit Hydroponik Anzuchtdünger und LED Licht. Ist die vielleicht schon zu nach am Licht (die Kante im Bild oben ist die Lampe)? Da würde ich die vielleicht schon in ihren eigenen Topf versetzen...

2023-02-25 15.21.18.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Servus.

Das sie zu nahe an den LEDs ist kann eine Ursache dafür sein das deine oberen Blätter heller werden.

Die unteren Blätter werden Gelb und bekommen Flecken weil sie abgeworfen werden. Die Pflanze konzentriert sich auf den Neuaustrieb und zieht noch die verlagerbaren Nährstoffe aus den Blättern und wirft sie danach ab.
Sie bekommen Flecken, werden heller, gelblich und fallen dann ab.
Das haben verschiedene Sorten immer wieder in der Anzuchtphase.
Ich habe das sehr oft bei meinen Rocotos.
Da bei allen seiner Pflanzen die Gegebenheiten gleich sind und die anderen nichts haben, sollte es das sein.
So sieht es auf dem Bild auch aus.
Man sieht auch das an jedem Blattknoten ein neuer Austrieb stattfindet.
Mach dir also keine Sorgen, alles ist gut 👍🏻

Vergrößere doch auch mal den Abstand der Lampe zu deinen Pflanzen, dann sollte aich das obenrum auch wieder bessern.

Gruß
Markus 🤘🏻
 
Mach dir also keine Sorgen, alles ist gut 👍🏻
das ist ja dann schon mal gut ;) (btw, die oberen Blätter werden nicht heller, aber rollen sich ein)
Vergrößere doch auch mal den Abstand der Lampe zu deinen Pflanzen, dann sollte aich das obenrum auch wieder bessern.
geht leider nicht, das ist so ein Komplettsystem (extrem günstig bei Aldi für 20€ geschossen), und die Lampe ist schon ganz oben... deswegen ja die Idee die eine Pflanze da rauszunehmen... ich krieg in ein paar Tagen zwei grosse Süd-Fenster frei, wo früher oder später die eh alle hinwandern dürfen bis es outdoor geht
 
Zu viel Licht glaube ich nicht, habe das gleiche System und selbst wenn alles in die Lampe wächst sollte es keine Probleme geben.

Hydroponik-Dünger? Von Amazon, 250ml? Der größte Mist, kein Kalzium, kein Magnesium, Dosierungs-Hinweis für die Katz, ohne EC-Messung unbrauchbar und total überteuert.

Die Pflanze sieht super aus, laß sie einfach machen. Blätter hoch rollen ist manchmal einfach genetisch bedingt, die wird schon.
 
Zu viel Licht glaube ich nicht, habe das gleiche System und selbst wenn alles in die Lampe wächst sollte es keine Probleme geben.

Hydroponik-Dünger? Von Amazon, 250ml? Der größte Mist, kein Kalzium, kein Magnesium, Dosierungs-Hinweis für die Katz, ohne EC-Messung unbrauchbar und total überteuert.

Die Pflanze sieht super aus, laß sie einfach machen. Blätter hoch rollen ist manchmal einfach genetisch bedingt, die wird schon.
amazon, ja, aber doch ein spezialisierter Düngerhersteller imho https://www.amazon.de/dp/B07N941JW8?psc=1&ref=ppx_yo2ov_dt_b_product_details für Verbesserungen bin ich natürlich offen ;) aber das beruhigt mich erst mal, mal schaun was die weiter so macht... ist ja noch ne Weile bis die nach draussen gehen (bei meinen Überwinterungspflanzen sind eher Blatt- und Schildläuse das Problem... btw EC Messung ist möglich, ich gleiche ja auch immer PH an
 
Zuletzt bearbeitet:
Ja genau den habe ich vermutet. Nix für ungut, aber von dem Hersteller halte ich nichts. ;)

Meine Empfehlung, Compo Complete. Da stimmt das Verhältnis der verschieden Stickstoff-Verbindungen und er enthält Kalzium und Magnesium.

Den EC-Wert an das entsprechende Wachstums-Stadium anpassen und dann passt das.
 
Ja genau den habe ich vermutet. Nix für ungut, aber von dem Hersteller halte ich nichts. ;)

Meine Empfehlung, Compo Complete. Da stimmt das Verhältnis der verschieden Stickstoff-Verbindungen und er enthält Kalzium und Magnesium.

Den EC-Wert an das entsprechende Wachstums-Stadium anpassen und dann passt das.
tja, da meint man man macht das beste und holt sich Zeug vom Spezialisten ;) In der Fruchtphase muss ich aber dann wechseln, oder? Da braucht man dann doch was K-betontes? (wobei die eh schon Blüten machen, aber die knips ich ab)
 
tja, da meint man man macht das beste und holt sich Zeug vom Spezialisten ;) In der Fruchtphase muss ich aber dann wechseln, oder? Da braucht man dann doch was K-betontes? (wobei die eh schon Blüten machen, aber die knips ich ab)

Ich nutze durchgehend den Compo, ist mir zu aufwändig zig Dünger für die verschiedenen Phasen in die Bude zu stellen. Wichtig ist, dass die Qualität stimmt (vor allem die Art der enthaltenen Stickstoff-Verbindungen), Kalzium und Magnesium enthalten sind und die Dosierung passt (ich messe immer die Leitfähigkeit). Bei einem vernünftigen Mittelwert von NPK macht das dann letzendlich kaum einen Unterschied denke ich.
 
Ich nutze durchgehend den Compo, ist mir zu aufwändig zig Dünger für die verschiedenen Phasen in die Bude zu stellen. Wichtig ist, dass die Qualität stimmt (vor allem die Art der enthaltenen Stickstoff-Verbindungen), Kalzium und Magnesium enthalten sind und die Dosierung passt (ich messe immer die Leitfähigkeit). Bei einem vernünftigen Mittelwert von NPK macht das dann letzendlich kaum einen Unterschied denke ich.
EC einstellen von 1,4 bei Jungpflanzen bis 2 bei grossen? Mit der Dosierungsempfehlung vom Compo komme ich nur auf 0,7 ;)
 
Auf die Dosierung-Empfehlungen schaue ich gar nicht mehr. Erste Dosis bei den ganz kleinen 0,7EC, später kann es dann 1,2EC sein und die großen bekommen 1,8-2.0EC. Kommt auch immer auf das Leitungswasser drauf an, hat das schon 0,6EC oder höher weiß man nicht, was an Salzen enthalten ist, kann dann schnell zu Übersalzung führen. Grundsätzlich gilt immer, weniger ist mehr und bei Bedarf kann man immer noch erhöhen.
 
AfB Refurbished IT Gewürzmühle Rosenheim
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten