Geschmacksbericht im Standardformat

Andi_Reas

Bekanntes Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
1.167
Hallo zusammen,

Geschmacksberichte zu schreiben kann aufwendig sein, gerade wenn man mehrere Beeren probiert. Da ist die Idee von einem standardisierten Format aufgekommen.
Hintergedanke ist, dass das Bewerten schneller geht und etwas einheitlicher ist, so dass Leser besser vergleichen können.

Manche Geschmacksberichte sind wirklich super geschrieben und man liest sie sehr gerne, das soll nicht verloren gehen, es gibt ein Feld "Freitext und Ergänzungen", das genutzt werden kann, wenn man Muse dazu hat.

Bei Bildern ist es immer gut, wenn ein Maßstab, eine Euromünze oder etwas anderes bekanntes neben den Beeren liegt.

Ich habe mal eine Vorlage erstellt und testweise meine Bewertung der Cream Fatalii erstellt.
Es ist so gedacht, dass man die Tabelle kopiert, rechts die Werte löscht und mit der eigenen Bewertung ausfüllt.

Was haltet ihr davon würdet ihr so etwas verwenden, ist eine Tabelle das richtige Format, fehlen wichtige Punkte, ist etwas unklar?
Es ist nicht einfach die Balance zwischen "zu aufgeblasen" und "wichtiges fehlt" zu finden.


Sorte:Cream Fatalii
Art (Annuum, Chinense, Baccatum, Pubescens, ...):Chinense
Fotos:
IMG_20210521_004917_edit_946030255931166 (1).jpg
Schärfegrad mit Plazenta [1-13(10+++)]2
Schärfegrad ohne Plazenta [1-13(10+++)]0
Beerenlänge (in cm):5-6cm
Beerengewicht (in g):8-15g
Geschmacksprofil
jeweils Zahl zwischen 1 &10 eintragen [10=sehr]
bitter0
süß5
sauer1
typisch annum, rote Paprika0
chinensig8
blumig7
Aprikose/Pfirsich4
seifig0
grasig, unreif3
Apfel0
Zitrus0
pfeffrig würzig0
erdig0
rauchig0
Vanille0
Wandstärke (0=dünnwandig, 10= dickwandig)5
Festigkeit Fruchtfleisch (0=weich, 10=knackig)7
Feuchtigkeit (0=trocken, 10=sehr saftig)6
Hautdicke (0=unauffällig, 10= unangenehm dick)0
Farbe:
z.B. rot, grün, gelb, orange, apricote, lachs, weiß, creme, lila, braun, schwarz
apricote
Freitext und Ergänzungen:
Gesamtnote:
( 1=schlecht, 10=ausgezeichnete Spitzenklasse)
8
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
9.708
Es gibt ja bereits Sortenbeschreibungen. Ich bin mir noch nicht sicher, wie man das am besten zusammen führen kann.
 

Andi_Reas

Bekanntes Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
1.167
Ja das ist schwierig, ich denke man sollte es getrennt halten oder evtl die Sortenbeschreibung im Geschmacksbericht verlinken.
In den Sortenbeschreibungen stehen ja auch viel Infos zur Pflanze, hier soll es um den Geschmack gehen. Vermutlich werden die selben Sorten mehrfach bewertet, von verschiedenen Leuten, der Geschmack ist subjektiv und so werden die Bewertungen auseinander gehen. Ich finde es ganz gut Geschmacksberichte lesen zu können, vor allem wenn es mehrere davon gibt, dann sieht man zumindest eine Tendenz, und kann einschätzen ob einem die Sorte eher zusagt oder nicht.
 

Andi_Reas

Bekanntes Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
1.167
Ich bin mir selbst nicht sicher ob das was ist oder ob es nur ein "gut gemeint, aber am Ende nutz es keiner - Thema" ist. Vielleicht schreiben ja ein paar ihre Meinung dazu, dann sieht man schonmal so grob, ob Interesse besteht und es evtl genutzt wird oder nicht.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
9.708
Ja das ist schwierig, ich denke man sollte es getrennt halten oder evtl die Sortenbeschreibung im Geschmacksbericht verlinken.
Es spricht natürlich einiges dafür, es getrennt zu halten. Man könnte vom Geschmacksbericht auf die Sortenbeschreibung verlinken und evtl. auch umgekehrt.

Ich tendiere dazu, dafür im Bereich "Chilisorten" einen dritten Themenbereich aufzumachen.
 

Andi_Reas

Bekanntes Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
1.167
Finde ich super Timmey, wie drüben schon geschrieben.

Hier noch eine Verlinkung zum Thema im Nachbarforum, da gibt's schon eine kleine Diskussion zum Thema. Ziel ist ja ein einfaches möglichst universelles Format, das am besten überall angewandt werden kann, egal in welchem Forum. Ich versuche es so gut wie möglich zusammenzuhalten.


Hier nochmal meine Antwort zum bisher geschriebenen, da sieht man worum es bisher ging:
Verstehe @chrisi , vielleicht ist es zu aufgeblasen.
Nur "Fruchtig" gefällt mir deshalb nicht, weil manche sogar bei roten Blockpaprikas von Fruchtig sprechen, ich schmecke da nie etwas fruchtiges, sondern Gemüse, mit dem Begriff fruchtig verbinde ich den Geschmack von Obst, das sind für mich ausgefallenere Sorten, selten Annuums, durch "Obstgeschmacksnoten" möchte ich das auseinanderhalten, "typisch rote Paprika, annum" ist separat aufgeführt, wenn diese sehr süß und saftig ist taucht das in den letzten Punkten auf.
Den Vorschlag von @Timmey finde ich gut, danke @Timmey . Ich bin mir nicht sicher ob wir noch einen vierten Punkt für "Null" einfügen sollten, damit kein Missverständnis auftreten kann, nicht dass jemand denkt einer der 3 Punkte muss ausgewählt werden...eigentlich sollte es auch so klar sein - was meint ihr?
Mir ist eben noch aufgefallen dass "saftigkeit" besser als "Feuchtigkeit" klingt, das Dokument kann sich ja entwickeln. Timmeys finde ich besser als meins, da es leichter/schneller von der Hand geht, die Aufdröselung 0-10 ist vermutlich zu fein.

@Annuchin danke für dein Feedback. Ich weiß was du meinst, mit dem Vergleich, das ist ansich gut, wenn man es sehr genau machen möchte, für die 0 bis 10 Skala wäre es besser, für "Null", "leicht", "mittel", "intensiv" ist es schwierig, dann ist intensiv nie zu erreichen. Das Dokument sollte so sein, dass jeder es auf Anhieb versteht, intuitiv ist und es einigermaßen kompakt ist, damit es auch von Leuten genutzt wird, die keine Lust haben sich etwas durchzulesen oder lange zu grübeln, wie sie was einstufen.
Die Gesamtnote sollte eine Art Schulnoten sein, wie einem die Chili insgesamt schmeckt, ob man sie ganz schrecklich findet und gelich ausspucken will "0" oder ob man gleich eine ganze Schüssel reinschaufeln will, weil sie so ausgezeichnet lecker ist "10". Findest du einen anderen Begriff passender? Oder sollte eine nähere Erläuterung dazu?

@C18H29NO3 danke auch für dein Feedback. Würde es helfen eine Übersetzung auf eine Scovilleskala zu machen. Ich bin mir der Scovilleskala wenig vertraut, aus dem Kopf heraus, Habaneros haben um die 300.000, CR bis 2Mio, ob das stimmt weiß ich nicht mal sicher, den Bereich 10000 kann ich im Moment gar nicht zuordnen, ob man da viel spürt. Die 1 bis 13 (10+++) Skala ist mir geläufiger, vielleicht ist eine Übersetzung hilfreich, die muss man dann aber kompakt unterbringen.

@Feuschi danke, das ist das Ziel, mir geht es selbst so. Letztes jahr jmhabe ich sehr tropisch fruchtig schmeckende gesucht, ich denke da hilft so ein Format. Auch wenn man rauchige für Flocken sucht, usw. Ins Freitextfeld könnte dann ein Hinweis, "sehr gut als Pulver, frisch nicht soblecker" usw.

Edit:
Das Format (Blattaufbau) von @Timmey gefällt mir insgesamt besser als meine Variante, ich fürchte nur dass die wenigsten das ausdrucken und ankreuzen wollen oder sich das sheet runterladen, ankreuzen und dann einen Screenshot hier einfügen. Gibt es eine Möglichkeit ein möglichst universelles Format, das auch direkt angezeigt wird hier einzubinden? Die vorhandene Tabellenfunktion im Forum ist dafür ein Graus. Vielleicht hat jemand eine gute Idee.
 
Oben Unten