Gewächshaus bauen?

Chily is the evening time

Aktives Mitglied
Beiträge
50
Liebe Pflanzer und Baumeister,

P1030818.JPG



Hier hinein möchte ich ein Gewächshaus bauen. Maße: Breite 146cm , Höhe 187 cm, Tiefe 60 cm. (Das Holz kommt natürlich vorher raus.) Sind Stegplatten oder Hohlkammerplatten dafür geeignet? Oder ist Plexiglas besser?
Klar oder matt?
Habt ihr bessere Vorschläge?

Ich freue mich auf eure Ideen.

Helmut
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.191
Das Gewächshaus wird aber klein wenn es nur eine Fläche von 146 x 60 cm hat. Da würden nur meine beiden großen Indoor-Chilipflanzen herein passen.

Stegdoppelplatten sind teuer als Gewächshausfolie, halten dafür aber länger. Matte Platten würde ich nicht nehmen. Wenn es zu warm wird kann man belüften und schattieren. Bei kühlem Wetter ist man hingegen froh wenn möglichst viele Sonnenstrahlen ankommen.
 

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.956
Gewächshaus habe ich noch keins aus Acrylglas gebaut. Arbeite aber beruflich damit.

Schau auf jeden Fall drauf das du Plexiglas nimmst und kein Makrolon oder Perspex.
Die beiden sind sehr hart und spröde. Brechen beim bohren und schneiden schneller.

Welche Stärke du nimmst is denk ich egal, solltest es nur oft genug abschrauben.
Aber je dicker, desto teurer.

Zum bohren ist es am besten wenn du mit einem kleinen Holzbohrer z.b. 4mm vorbohrst und dann mit nem Senker das Loch auf die gewünschte Größe aufsenkst/bohrst.
Hohe Drehzahl und wenig Vorschub, vor allem am Ende. Leg dier was unter damit nichts ausbrechen kann.
Zum kühlen keinen Spiritus benutzen, der zieht in das Gewebe und reißt es innerlich auf. Lieber nicht kühlen.
Und immer etwas größer bohren als deine Schraube ist.
Acrylglas arbeitet enorm, dehnt sich aus und zieht sich zusammen, es kann dir sonst an den Bohrungen mit der Zeit reißen wenn nicht genug Spielraum vorhanden ist.

Zum schneiden ist ein stink normales Holzsägeblatt genug. Aber keins mit grober Zahnung für Balken oder Brennholz.
Auch hier hohe Drehzahl.
 

Chily is the evening time

Aktives Mitglied
Beiträge
50
Danke, Markus, für Deine detaillierte und sehr hilfreiche Antwort.
Ich habe mich bei den Preisen schon kundig gemacht. Vier mm sollten eigentlich ausreichend dimensioniert sein. Damit wäre ich bei etwa 270 € und im Bereich professioneller Anbieter, hätte aber ein maßgeschneidertes Gebäude. Ich habe schon mal einen Briefkasten aus Plexi gebaut, damals auch mit Tips eines Fachmannes. Das Teil tut noch heute im Außenbereich nach fast 20 Jahren ohne Alterungserscheinungen seinen Dienst.
Guter Gruß
Helmut
 

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.956
Vier mm sollten eigentlich ausreichend dimensioniert sein
Das denke ich auch.

Die Schnittkanten kannst du übrigens mit einem Bunsenbrenner ganz einfach polieren. Kurz mit nem 120er Schleifpapier die Kanten brechen und mit 3 bis 4 cm Abstand relativ zügig immer wieder hin und her fahren mit dem Brenner, bis es glasig ist. Danach sieht es Top aus.
 

Lemon Dropper

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
2.160
Plexiglas ist auf jedenfall bruchsicherer als die Hohlkammerplatten .
Isoliert aber nicht ganz so gut .
Was man definitiv nicht im Garten benutzen sollte ist ESG Glas , wenn das " bricht " explodiert es in zig kleinste , enorm scharfen Teilchen. Die findet man nie im Gras alle .
Dann lieber normales Glas , das bricht wenigstens in grobe Scherben oder VSG ( KFZ Frontscheibe )
 

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.956
Glas würde ich allgemein nicht nehmen, egal ob ESG oder VSG.
Nicht nur wegen der Bruchgefahr, sondern auch wegen dem Gewicht und der Handhabung, Bearbeitung und Befestigung.
Bei Acrylglas kannst du wenigstens noch was nacharbeiten und es überhaupt bearbeiten.

Doppelsteeg Platten isolieren zwar viel besser aber bei denen bekommst du nach dem schneiden die Späne nicht mehr richtig aus den Kammern raus.
Sogar mit nem Kompressor und ner Druckluftpistole geht nicht alles raus.
Vom bearbeiten her sind sie aber nicht komplizierter als Acrylglas.
 

Lemon Dropper

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
2.160
Ich hatte mal ein kleineres Alugewächshaus wo ich das Dach im Nachhinein mit 4mm VSG beplankt hatte .
Hagel oder Äste die im Sturm abgebrochen waren hatten keine Chance. Ebenso 10cm nasser Schneematsch .
Erst der Sturm im Januar 2018 hatte es dann zerlegt bzw. Den Rahmen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M+Y

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.956
Ja, aushalten tut VSG auf jeden Fall sehr sehr viel.
Ich kenn das auch noch von früher als ich als Metallbauer tätig war, da haben wir ohne Ende Vordächer, Terassenüberdachungen und Wintergärten beplankt. Da sind wir darauf rumgelaufen haben Werkzeug abgelegt usw. Bis da mal was bricht dauert es ewig.
Aber du sagst ja auch das es dir eher den Rahmen zerlegt hat.

Nichtsdestotrotz muss man es passend vorbestellen und hat 0 Chance auf Änderung.
 

Chily is the evening time

Aktives Mitglied
Beiträge
50
So. Jetzt sind die Plexiglas-Platten für die Seitenwände bestellt, 4 mm stark, vorgebohrte Löcher zur Befestigung.
Als nächstes werden die Türen (2) gebaut und dann die Lüftungsfenster. Fotos folgen.

Noch ein paar Fragen habe ich zum Boden:
Wie auf dem Foto im Startbeitrag zu sehen, wird der Boden auf Kunststoffpaletten gelegt. Muss der Boden nach unten zum gewachsenen Erdboden und zu den Seitenteilen komplett abschließen, oder sind Undichtigkeiten tolerierbar?
Welches Material ist für den Boden zu empfehlen?

Danke für Eure Ideen.

Helmut
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: M+Y

M+Y

Chili Manufaktur
Händler
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.956
Ich würde entweder Holz oder Stallmatten nehmen.

Bei Holz musst du schauen das es recht gut belüftet ist, damit es dir auf Dauer nicht von unten her wegschimmelt, also jenachdem was du nimmst.

Stallmatten isolieren dir gegen Kälte von unten sehr gut. Die kannst du auch gut mit dem Cutter schneiden.
 

Chily is the evening time

Aktives Mitglied
Beiträge
50
So. Nach langer Pause endlich die versprochenen Bilder. Hier das ganze Gewächshaus mit Pflanzen.

P1030903.JPG


Und hier die ersten Früchte.

P1030905.JPG


Es gibt auch welche in orange.

P1030907.JPG


Hier war was los beim Bestäuben.

P1030908.JPG


Die Bewohner der mietfreien Unterkünfte haben sich mit großem Flugeifer bedankt.

P1030909.JPG
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Growland.net Chili-Shop24
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten