Gründünger !?

Pepperplant

Bekanntes Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
1.997
Ich hab nun gute 100 ltr.Pflanzerde zusammen geschüttet,vorab auf ungeliebte Bewohner gecheckt.
9 Engerlinge in einem 15 ltr.entnommen und für die Vogelwelt hergegeben.
Ich mach das nochmal,dann mit Sieb!
Dann hab ich stinknormale Senfkörner ausgesät,hatte mal was von GRÜNDUNGUNG gelesen.
Ist,das ein gangbarer Weg?
Was macht Ihr in Vorbereitung der Balkon-Kübel Erden?
Bei mir gibt's dann noch 10% Plagron,
Wurhumus u.Lava Bims hinzu.
Das sollte reichen.
Das ges.Volumen wird gute 400 ltr.erreichen.
Für Hinweise und Ratschläge bin ich sehr dankbar.
Gruß Uwe
 
Hallo Uwe,
dein Betrag ist recht "umständlich" zu lesen. Was genau möchtest du machen? Gründüngung kenne ich aus dem Ackerbau, nutze ich keinesfalls am Balkon, wozu auch. Mein Tipp wäre: Gartenerde kaufen (wenn Du die schon hast, auch gut), falls du Lust hast noch Perlite zur Auflockerung, düngen mit Dünger für Tomaten/Chilis (Hakaphos wird seit Jahren gerne für CHilis genutzt, bitte hier suchen oder googeln). Die Erde kann mehrere Jahre genutzt werden, ggf. den pH-Wert überprüfen und anpassen. Falls Du von Anfang an mit eigener Erde experimentierst, ist eine pH-Wert-Messung sinnvoll.

Meine Messgeräte für pH und EC-Wert:

DSC02298.JPG


Edit: Woher hast du die Idee mit Plagron, Wurmhumus, etc.? Das brauchen vielleicht Dröhnpalmen, Chilis sicher nicht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Gründünger,
Ich kann mich erinnern,dass mal irgendwas von Stickstoff Anreicherung geschrieben war.Bin weiß Gott kein Profi.
Das mit dem Plagron grow Zeug habe ich immer wieder gelesen.Hab immer nur in Zusammenhang mit Chilis gesucht.Grad jetzt,wo ich dabei bin meine vorhandene Kübelerde aufzuarbeiten.
Ich habe derzeit ca 400ltr.Kübelerde,die soll aufgearbeitet werden.
In der dito beschriebenen Weise.
...wir werden sehen.
Was sind denn Dröhnpalmen???
 
Was sind denn Dröhnpalmen???
Bei all dem genannten Kram, den man bevorzugt in Growshops bekommt? Was könnte mit Dröhnpalmen gemeint sein? Sicher keine gentechnisch veränderte Bhut Jolokia mit 100 Millionen Scoville.

Gebrauchte Kübelerde in größerer Menge: pH- und EC-Wert messen, entsprechend den gängigen Tipps anpassen und düngen. Gründüngen kenne ich nur vom Ackerbau. Das übersteigt meine Erfahrung am Balkon.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Hört sich plausibel an.
Werd mich mit dem Thema befassen.
Danke für die Infos.
Weitere Infos gerne,dann aber spannungsärmer,bitte!
 
Morgen,
Ich würde mir gern anhören,
Was Du mit meinen 400 ltr.in,Vorbereitung der nächsten Saison machen würdest.
Interessant ist Deine Meinung schon allein wegen der argen Senkung der Kosten.
Garnichts zuzusenden,zu erneuern scheint mir weniger plausibel.
Aber,
schaun mer mal.
 
Hochbeete AutoPot
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten