Guten Abend

TDD3

Aktives Mitglied
Hallo,:cool:
Ich habe es jetzt auch geschafft mich mal hier anzumelden.
Habe mich schon länger gefragt,
warum eigentlich nicht offiziell, anstatt als anonymer Leser.

Pflanzen beschäftigen mich nun schon eine ganze Weile, um genauer zu sein knapp 25 Jahre.
Zwischenzeitlich eine kleine Pause gemacht, und mich mit meiner Karriere beschäftigt.
Nun aber habe ich wieder Zeit, habe schon letztes Jahr im Dürresommer angebaut und will nun richtig durchstarten mit hoffentlich vielen Sorten.
Geplant sind mindestens 30 Sorten unterschiedlicher Geschmacksrichtungen und Schärfen, sowie verschiedener Arten.
Das einzige was noch fehlt sind nun noch ein pasr zusätzliche Töpfe, eine Homebox Growbox und eine sehr gute Pflanzenbeleuchtung.
Bei der Beleuchtung hapert es aber momentan, da ich bei den vielen Anbietern immer noch nicht ganz sicher bin, welche für mich die passende ist.
 

Hanno1896

Marco T.
Chilihead
Willkommen :thumbsup:

Die Frage ist was willst du mit der Beleuchtung erreichen.
Ich bin mit der Zeus 308 XT von LED-Tech mehr als zufrieden und das Preis Leistungs Verhältnis ist unschlagbar
 

TDD3

Aktives Mitglied
Willkommen :thumbsup:

Die Frage ist was willst du mit der Beleuchtung erreichen.
Ich bin mit der Zeus 308 XT von LED-Tech mehr als zufrieden und das Preis Leistungs Verhältnis ist unschlagbar
Danke erstmal für die Begrüßung.
Ich möchte minimum 1- 2 Quadratmeter unter Licht stellen.
Dabei sollen diese in der Growbox aufgestellt werden.
Bin bereit für zusagende Qualität dementsprechend zu investieren.
Ich lasse mir damit mein Hobby schon einiges Kosten.
Ich bin aber nicht in der Lage diese LED Tech Lampen selber zusammenzubauen.

Daher was ich als Bedingung an das Equipment stelle ist folgendes :
WLAN (Netzwerkfähig),
Lange Haltbarkeit,
Idealerweise Daisychain fähig,
Modular,
Zu-und abschaltbare Wellenlängen für Wachstums- und Blütephase,
Sowie passive Kühlung.

Gibt es da etwas auf dem Markt?
 

Hanno1896

Marco T.
Chilihead
Mit WLAN fällt mir spontan nichts ein. Habe ich auch noch nicht gesehen.

Die Lampen von Greenception entsprechen aber so ziemlich deinen Anforderungen
Allerdings sind die soweit ich Weiss nicht passiv gekühlt
 

Hanno1896

Marco T.
Chilihead
Der "Zusammenbau" einer Zeus ist aber kein hexenwerk.
Das einzige was zu tun ist ist einen schukostecker an das Netzteil anzuschließen und das panel mit dem Netzteil verbinden.

Die Zeus 308 XT erfordert Keinen zusätzlichen Kühlkörper da die LEDs auf eine größere Fläche verteilt sind wie bei der 308
 

TDD3

Aktives Mitglied
Also ein bisschen habe ich mich auch schon informiert, aber das Produkt von Sanlight (Q6W) das mir erst zusagte war recht klobig und mit 600 Euro zu teuer dafür.
Aber danke für den Tipp ,ich werde mich mal erkundigen.:thumbsup:
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Willkommen im Forum!
Ich möchte minimum 1- 2 Quadratmeter unter Licht stellen.
Sollen darunter nur Pflanzen vorgezogen werden oder soll es ein kompletter Indooranbau werden?
WLAN (Netzwerkfähig)
Das wird es, wenn überhaupt, nur in Ausstattung für professionelle Großgewächshäuser geben. Bisher habe ich noch keine gesehen, die netzwerkfähig ist.
Lange Haltbarkeit
Das dürfte durch die Lampen einiger Markenhersteller gegeben sein.
Idealerweise Daisychain fähig
Das gibt es öfters, aber viele LED-Pflanzenlampen sind es auch nicht.
Was meinst du genau mit Modular? Das kann man nämlich verschieden auslegen. Für den einen ist es schon modular wenn das Netzgerät extra ist, für den anderen wenn die Lampe aus mehreren Modulen zusammengesetzt ist, die man austauschen kann. Ohne die Garantie oder Gewährleistung zu verlieren darf man an den meisten Lampen nicht selbst herum schrauben. Oder ist gemeint, dass mit mehreren Lampen ein komplettes Sytem zusammengebaut werden können soll? Z.B. ein Rahmen, in dem dann mehrere Lampen sind, weil eine alleine für die Fläche nicht reicht.
Zu-und abschaltbare Wellenlängen für Wachstums- und Blütephase,
Sowie passive Kühlung.
Die Lampen von Greenception entsprechen aber so ziemlich deinen Anforderungen
Allerdings sind die soweit ich Weiss nicht passiv gekühlt
Die Lampen von Greenception haben Lüfter, also keine passive Kühlung. Daisychainfähig sind sie auch nicht. Oben auf der Lampe kann nur eine Leitung mit Kaltgerätestecker eingesteckt werden. Die zweite Buchse, um zu einer weiteren Lampe weiter verbinden zu können, fehlt.

Wie teuer darf es denn überhaupt werden?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Die Zeus von LED-Tech.de erfüllt auch nicht alle deine Anforderungen @TDD3. Allerdings kann man mehrere Boards auf einen gemeinsamen Rahmen bauen. Die Lichtausbeute der Zeus ist sehr gut.
das Produkt von Sanlight (Q6W) das mir erst zusagte war recht klobig und mit 600 Euro zu teuer dafür.
Ja, die Sanlight sind leider sehr teuer. Die Q6W sieht wirklich sehr klobig aus. Die S4w gefallen mir besser. Auf so eine große Fläche braucht man aber auch zwei oder drei und ist nochmal teurer. Die scheiden auch aus.

Welche Hersteller hast du denn eigentlich schon alle durch? Und was hat dir jeweils nicht gefallen? Das macht es vielleicht einfacher, etwas passendes zu finden.
 

TDD3

Aktives Mitglied
So da bin ich wieder.
Hatte viel zu tun.
Danke an @Lauser für die freundliche Begrüßung.
Zu @mph .
Wenn es nicht anders geht stocke ich mein Budget auch etwas auf.
Daisychain ist wichtig.
Mit modular meinte ich, dass man einfache Ersatzteile selber einbauen bzw. erweitern kann.
Greenception hat ja auch ein ähnliches Modell wie Sanlights S4W im Programm.

Mit dem Indoor Anbau weiss ich noch nicht so recht.

Vielleicht erst mal nur zur Aufzucht.

Also das ist das Homebox Produkt in der auf mindestens 2 Ebenen Lampen hängen sollen.
Homebox Vista M.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Damit sieht es doch ein wenig anders aus als gedacht. Darin ist gar nicht so viel Platz nach oben. Bei manchen leistungsfähigen LED-Lampen braucht man noch etwas Abstand zu den Blättern. Das ist bei einem Regalaufbau ungünstig. Da wären eher Sanlight Flex 20 geeignet oder normale LSR-Fassungen, die auf LED-Röhren umgerüstet sind.
 

TDD3

Aktives Mitglied
Eine M30 auch?
Weil die habe ich momentan nur.
Gibt es denn dazu noch eine Empfehlung von dir, denke mal ein längliche Form wäre eher angebracht wie eine s2w?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Die Flex 20 ist für Regale gedacht. Mit der kann man auch näher an die Pflanzen heran als mit einer M30.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Die sind nur recht teuer. Bei den Maßen der Homebox Vista M werden wahrscheinlich zwei pro Etage nötig sein.
 

Lemon Dropper

Chilihead
Chilihead
Herzlich willkommen hier !

Vieleicht ist das System 250 von LED Tech was für dich .
Eine Lampe liegt ca. Bei 40 Euro, Stecker sind schon drann und sind passiv gekühlt.
Den Rahmen kann man sich ganz einfach aus zwei alu Winkeln selbst bauen .

Wie viel Platz hast denn nach oben ?
Da müssten es schon mindestens 40 cm sein .

Wenn man da jetzt zum Bsp zwei in 4000k nimmt und zwei in 3000 oder 2500 und die Leitung vom Netzteil noch jeweils einen Stecker hat kann man zwischen reinem wuchs und blüte wählen.
Man muss sie natürlich dann abwechselnd anordnen.
 
Reaktionen: mph
Oben