Hotsauce Habanero-Nektarine/Pfirsich Hot Sauce

Helene

Chilipflanzen-Chaotin
Fortgeschrittener
Beiträge
385
Habanero-Nektarine/Pfirsich Hot Sauce:

Zutaten:

- 500 ml Pfirsichsaft, auf ca. 200ml einreduziert
- 2 reife Nektarinen (oder Pfirsiche); grob zerkleinert
- Habaneros (bei mir waren es ca. 70g); grob zerkleinert
- 1 kleine Zwiebel; gehackt
- 3 Knoblauchzehen; gehackt
- 1-1 1/2 TL Salz
- 90 ml Weißweinessig
- etwas Limettensaft
- Olivenöl zum Andünsten

Zubereitung:
1. Zwiebeln und Knoblauch in Olivenöl andünsten, danach aus dem Topf nehmen
2. Pfirsichsaft in den Topf geben, aufkochen und einreduzieren lassen (hat bei mir ca. 30 min gedauert)
3. Knoblauch, Zwiebel, Chilis, Nektarinen und Salz zum Saft dazu geben und alles ca. 20 min weichkochen.
4. Pürieren, Limettensaft und Essig dazu geben, ggf. nochmal mit Salz abschmecken.
5. Alles nochmal aufkochen und sofort in sterile Flaschen/ Gläser abfüllen und diese nochmal 20-30 min im Wasserbad einkochen.

1911C652-D632-416B-9103-172D81058557.jpeg

Die angegebene Menge ergab ca. 600 ml.

Da der Pfirsichsaft Zuckerzusatz enthielt, habe ich auf die Zugabe von extra Zucker verzichtet.
Die Soße ist sehr fruchtig, aber nicht übertrieben scharf geworden (ca. 8). Ich werde sie zu Geflügel und weißem Fisch essen :)

Viel Spaß beim Ausprobieren 😎
 

M+Y

...verschärft
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.522
Wenn du deine Soßen immer sofort, noch heiß und direkt nach dem kochen, in sterile Gläser oder Flaschen füllst und dann sofort verschließt, dann musst du nichts mehr einkochen.
Die Deckel ploppen dann nach kürzester Zeit und ein Vakuum hat sich gebildet.
Dann kannst du sicher sein das nichts mehr passieren kann.

Ich mache das immer so und meine Soßen sind noch nach einem Jahr genauso wie frisch gemacht, nur noch besser, da alles schön nachziehen kann.
Beim öffnen ploppt es dann wieder und das Vakuum entweicht.

Probier es mal aus, so sparst du dir die Zeit mit dem einkochen und die Farbe bleibt auch erhalten 😉

Gruß
Markus 🤘🏻
 

Helene

Chilipflanzen-Chaotin
Fortgeschrittener
Beiträge
385
Ich bin davon ausgegangen, dass das Einkochen auch dafür sorgt, dass bis zum ersten Öffnen nichts gammelt (was für mich aber irgendwie keinen Sinn ergibt, wenn die Gläser steril sind). Anfangs habe ich nie zusätzlich noch eingekocht und die Sachen waren auch nach Monaten noch gut und geploppt hat es auch.
Die dunklere Farbe kommt leider vom Pfirsichsaft 😬
 

Crowgoth

Bekanntes Mitglied
Beiträge
273
Liest sich sehr lecker!
Zwei Fragen:
- Ist das Olivenöl nicht zu dominant im Aroma?
- Warum nimmst du Zwiebel/ Knoblauch aus dem Topf, wenn sowieso alles später zusammen weich gekocht wird?
 

Helene

Chilipflanzen-Chaotin
Fortgeschrittener
Beiträge
385
Ist das Olivenöl nicht zu dominant im Aroma?
Gar nicht. Ich nehme auch nur ganz wenig, damit Zwiebeln und Knoblauch nicht anbrennen. Alternativ geht natürlich auch anderes, geschmacksneutrales Öl.

Warum nimmst du Zwiebel/ Knoblauch aus dem Topf, wenn sowieso alles später zusammen weich gekocht wird?
Man kann sie auch drin lassen, das hätte wahrscheinlich keinen Unterschied gemacht.
Ich hatte auch überlegt, mir das Andünsten zu sparen und nur den Saft einzureduzieren und dann alles in den Saft zu geben, aber das Andünsten ist so ne Gewohnheit geworden und gibt ein etwas anderes Aroma.
Letztes Jahr hatte ich bei einer Soße alles gleich gekocht und ich fand, man hat die Zwiebel stark rausgeschmeckt.
 

M+Y

...verschärft
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.522
Vorher die Zwiebeln und den Knoblauch andünsten ist geschmacklich viel besser.
Das mache ich am Anfang immer, als Basis.
Aber man muss sie nicht unbedingt raus nehmen.
Von den Arbeitsschritten her, verfahre ich da aber etwas anders, ich dünste die Chilis und den Fruchtanteil aich mit an, aber erst nach den Zwiebeln und dem Knoblauch.
Erst dann kommen Gewürze dazu, als erstes Zucker und Salz, damit das ganze Saft ziehen kann.
Anschließend kommen erst die Flüssigkeiten hinzu, bis auf den Essig, der kommt ganz zum Schluss.

Gruß
Markus 🤘🏻
 

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
1.810
Eigentlich wäre es nicht schlecht, wenn man die Saucen in einen Thread zusammenführen würde, analog zu den Thaigerichten usw.

Sowas habe ich auch vor, Helene. Allerdings muss bei mir Mango und/oder Ananas rein, dieses Mal wieder ... :) Aber da gibt's von Dir ja auch was, wie ich sehe.

Bei mir ist aber immer die Planung und das Kochen so weit dem Voraus, was ich verbrauchen kann ... grrr.
 

Helene

Chilipflanzen-Chaotin
Fortgeschrittener
Beiträge
385
Saucen in einen Thread zusammenführen
Es gibt eine Übersicht:

Eine Alternative in solchen Rezept-Threads wie zB Thai, Asiatisch, usw. ist, wenn der erste Beitrag die Direkt-Links zu den einzelnen Rezept-Beiträgen enthält. Da es in solchen Threads ja auch zum Erfahrungsaustausch und manchmal ein bisserl OT kommt, muss sich jemand, der nur ein Rezept sucht, nicht durch die Seiten wühlen 😊

Allerdings muss bei mir Mango und/oder Ananas rein,
Pfirsich-Mango ist eine feine Kombi, bei Ananas bin aber raus :)
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
11.375
Wenn die Rezepte in einzelnen Themen sind findet man sie eigentlich besser.
 

M+Y

...verschärft
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.522
Eigentlich wäre es nicht schlecht, wenn man die Saucen in einen Thread zusammenführen würde,
Solche Zusammenfassungen finde ich persönlich nicht gut, da ältere Posts dann untergehen.

Das ist bei dem Rezepten zum Essen genauso.
Wenn ich dann etwas suchen will, muss ich zig Seiten durchblättern.

Meine Meinung......

Gruß
Markus 🤘🏻
 

Crowgoth

Bekanntes Mitglied
Beiträge
273
Man kann ja einen Post machen, in dem alle Rezepte verlinkt sind. Quasi als Inhaltsverzeichnis. Da kommen keine Kommentare rein. Wird ein neues Rezept irgendwo eingestellt, wird entweder das Inhaltsverzeichnis um den neuen Rezeptlink erweitert, oder das komplett neue Inhaltsverzeichnis neu erweitert dort reingestellt. So dass entweder nur ein Post in dem Thread ist, oder, falls das unpraktisch ist, das komplette Verzeichnis mit dem letzten Post in dem Thread immer aktuell ist.

PS: Hier haben wir doch so etwas schon:
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: M+Y

HatchChileFestival

Bekanntes Mitglied
Beiträge
1.810
Eine Alternative in solchen Rezept-Threads wie zB Thai, Asiatisch, usw. ist, wenn der erste Beitrag die Direkt-Links zu den einzelnen Rezept-Beiträgen enthält. Da es in solchen Threads ja auch zum Erfahrungsaustausch und manchmal ein bisserl OT kommt, muss sich jemand, der nur ein Rezept sucht, nicht durch die Seiten wühlen 😊
Ich schätze, da ist mir gerade als Ersteller der Thai usw. Rezeptthreads der Zaunpfahl auf den Kopf gedonnert. :) Also gut, ich werde demnächst in das erste Posting die Links zu den Rezepten einstellen - ein guter Vorschlag.

Eure Argumentation kann ich natürlich nachvollziehen. Mein Vorschlag lag an meiner höchsteigenen Vorgehensweise, die wohl untypisch ist. Ich suche Rezepte immer mit der Forensuche, fast nie nach Themenüberschrift. Weil sie ja gerne mal auf Seite 2, 3, 5, 15 usw. des jeweiligen Unterforums wandern.

Dann schaue ich mal, daß ich in die von mir gestarteten Rezeptthreads Ordnung in den ersten Post bringe :)
 

M+Y

...verschärft
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.522
Ich schätze, da ist mir gerade als Ersteller der Thai usw. Rezeptthreads der Zaunpfahl auf den Kopf gedonnert.
Dann schaue ich mal, daß ich in die von mir gestarteten Rezeptthreads Ordnung in den ersten Post bringe :)
Das war ja kein Angriff auf dich, Werner 😉

Aber das wäre echt klasse, wenn das aufgeräumt ist und im ersten Beitrag eine Übersicht über alle Rezepte die in diesem Thread zu finden sind, in Form von einem Link, als Liste.
So spart man sich die Suche über die Lupe und kann direkt lesen was in diesem speziellen Thread zu finden ist, ohne die ganze OT zu lesen oder sie durch zu scrollen.

Gruß
Markus 🤘🏻
 
Growland.net Growland.net
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten