Hallo aus dem Bergischen Land

Joerg

Aktives Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
34
Hallo Zusammen,

nachdem ich heute dazu aufgefordert wurde, möchte ich mich auch kurz vorstellen. Ich heiße Jörg, bin 39 Jahre alt und wohne im Bergischen Land in der Nähe von Wuppertal.
Ich habe bisher noch keinerlei Erfahrung mit irgendwelcher Pflanzenzucht. Eigentlich war es ne Idee mal was Neues auszuprobieren und da ich gerne scharf esse, bin ich bei der Chilizucht gelandet. Ich habe vor 3 Monaten, also Ende Dezember ein paar verschiedene Sorten gepflanzt und freue mich nun darüber, dass zumindest einige gekeimt sind. Da die Erfolge eher durchwachsen waren musste schnell ein besseres Gewächshaus und UV-Lampe her. Nun habe ich inzwischen 10 Pflanzen umgetopft und denke, dass mir dies für die erste Saison reichen wird. Ich habe zwar noch ein paar noch nicht gekeimte Exemplare im Gewächshaus stehen, aber die Hoffnung aufgegeben, dass sich dort noch etwas tut.
Inzwischen macht es mir tatsächlich Spaß und einer meiner ersten Blicke morgens oder nach Feierabend geht in Richtung meiner Pflanzen, um zu schauen, ob ich Veränderungen erkennen kann.

Vielen Dank für die Aufnahme und die schnellen Antworten auf meine erste Frage am Wochenende.

Ich denke, man liest sich.

Viele Grüße,

Jörg
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.228
Auch hier nohmal ein herzliches Willkommen im Forum!
Du meinst sicher eine Pflanzenlampe. UV-Anteile gibt es zwar im Sonnenlicht, aber der Hauptteil des photosynthetisch verwertbaren Lichts liegt ungefähr zwischen 400 und 700nm Wellenlänge des Lichts.
wohne im Bergischen Land in der Nähe von Wuppertal
Aus Nordrhein-Westfalen müssten wir nun ein paar Mitglieder haben.
Inzwischen macht es mir tatsächlich Spaß und einer meiner ersten Blicke morgens oder nach Feierabend geht in Richtung meiner Pflanzen, um zu schauen, ob ich Veränderungen erkennen kann.
Das ist ein gutes Zeichen, dass es ein längerfristiges Hobby wird. So war es bei mir auch, nur dass ich bereits im Grundschulalter mit Gemüse auf einem eigenen kleinen Gartenbeet angefangen habe. Chili und Paprika kamen dann bei uns dabei als wir damals ein Gewächshaus bauten. Das Gewächshaus gibt es immer noch, und obwohl ich nicht mehr dort wohne kann ich es mitbenutzen.
 

Christopher84

Addicted
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.683
Herzlichst willkommen im Forum Joerg.
Wuppertal ist nahe meiner Heimat. Düsseldorf ist ja nicht weit weg;)
Sofern du kein WuSV Fan bist, gibt es ja keine Probleme:p

Ungefähr so wie du, bin ich auch zur Chilipflanze gekommen. Die Liebe zu scharfem Essen und die Lust auf ein neues Hobby sind schuld gewesen.
Das mit den Blicken wird noch viel schlimmer, wenn die ersten Fruchtansätze zu sehen sind:D

Welche Sorten baust du denn an?
 

Hanno1896

Marco T.
Chilihead
Beiträge
1.187
Herzlich willkommen :thumbsup:
Meine anfänge waren vergleichbar mit denen von @mph
Meine Großeltern waren Selbstversorger und wir leben damals alle zusammen in einem Haus.als Oma und Opa nicht mehr waren wurde der schöne grosse Garten zur Rasenfläche:(:thumbsdown:
Als ich dann auf eigenen Beinen stand und ausgezogen bin habe ich direkt wieder angefangen.jetzt hauptsächlich Chili Aber auch viel anderes Gemüse und Kräuter
 

chocolate cherry

Gewächshausanbauerin
Beiträge
70
Herzlich willkommen.
Wenn einen das Chili Fieber erst mal gepackt hat, dann lässt es auch nicht mehr los.
Bei mir war es genau umgekehrt. Ich habe erst mit der Chilizucht angefangen und mich mit der Zeit dann auch für scharfes Essen begeistern können. Mittlerweile kann ich mir ein Leben ohne Chilis nicht mehr vorstellen.
Viel Erfolg bei deiner ersten Saison und viel Spaß hier im Forum.
 

Joerg

Aktives Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
34
Vielen Dank für die freundliche Aufnahme.
@Christopher84 Ich bin zwar kein WSV Fan - allerdings wird Dir mein Verein auch nicht gefallen. Ich bin glühender Anhänger und Mitglied beim #effzeh, also genau andere Rheinseite. Aber wir müssen uns ja nicht über Fußball austauschen, solange unsere Vereine nicht in der Relegation aufeinander treffen. ;-)
Düsseldorf ist echt nicht weit weg, ich arbeite zur Zeit in Düsseldorf, Nähe Rheinufer und Tonhallen.

Du meinst sicher eine Pflanzenlampe. UV-Anteile gibt es zwar im Sonnenlicht, aber der Hauptteil des photosynthetisch verwertbaren Lichts liegt ungefähr zwischen 400 und 700nm Wellenlänge des Lichts.
Ja, genau, eine Pflanzenlampe meinte ich. ;-)

Ich habe dieses Jahr folgende Sorten gepflanzt:
  • Aconcagua (nicht ein einziger ist gekeimt)
  • Golden Greek (scheinen es 3 von zu schaffen)
  • Serrano Tampiqueno (ein einziger gekeimt und der wächst auch ganz gut)
  • Cyklon (ist schon richtig groß)
  • Elephants Trunk (meine aktuellen Lieblinge, weil sie die meisten Blätter bisher bilden)
  • Jalapeno Jumbo (einer angegangen und noch sehr klein)
  • Jalapeno Purple (ebenfalls ein kleiner)
Habe mich erstmal bei den milden bis mittleren orientiert, damit ich mich in Zukunft noch steigern kann.

Euch auch allen viel Erfolg diese Saison.
 
Zuletzt bearbeitet:

Christopher84

Addicted
Chilihead
Moderator
Beiträge
2.683
Finde ich völlig in Ordnung!
Vereine mit Tradition und Fankultur aus dem Rheinland müssen zusammenhalten!
Relegation wäre mir aber recht:D
Wo arbeitest du denn? Ich war von 2008 bis 2013 auch beschäftigt an der Cecilienallee.
Genauer gesagt beim Oberlandesgericht...
 

Joerg

Aktives Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
34
Wo arbeitest du denn?
Ich bin Software-Entwickler und zur Zeit von der Ergo beauftragt.
Deine Ansicht zu Tradition und Fankultur gefällt mir - damit werden wir klar kommen.
Bei der Auswahl der Sorten war ich völlig überfordert und habe versucht ein größeres Spektrum bezüglich Größe der Frucht, Form und Schärfe abzudecken.
Die Unterschiede bezüglich der Schnelligkeit beim Wachsen sind jetzt schon extrem. Manche sind über 20cm hoch mit vielen Blättern, während andere immer noch winzig mit 3 oder 4 Blättern sind. Obwohl zusammen gesäht.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.228
Die Unterschiede bezüglich der Schnelligkeit beim Wachsen sind jetzt schon extrem. Manche sind über 20cm hoch mit vielen Blättern, während andere immer noch winzig mit 3 oder 4 Blättern sind. Obwohl zusammen gesäht.
Bei verschiedenen Capsicum-Arten sieht man den Unterschied im Wachstum besonders gut. Capsicum baccatum und Capsicum annuum wachsen z.B. schneller als Capsicum chinense.
 

Joerg

Aktives Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
34
Capsicum baccatum und Capsicum annuum wachsen z.B. schneller als Capsicum chinense.
Hm, komisch. Habe gerade mal nachgesehen. Das sind fast alles Capsicum annuum und trotzdem recht unterschiedlich im Wachstum. Ich lass mich mal überraschen.
@Hanno1896 Interessante Mischung von Traditionsvereinen hier. ;-) Mal abwarten, wann der erste Leipziger sich bekennt.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
10.228
Auch bei den Annuum-Sorten gibt es Unterschiede im Wachstum. Ein Teil bleibt eher klein, manche werden mittelgroße Büsche und andere bleiben eher schmal und gehen dafür mehr nach oben.
 

Lauser

Grey visions of today. Every sight I see the same.
Chilihead
Beiträge
2.962
Dosenenergy < Dosenbier
 

Lauser

Grey visions of today. Every sight I see the same.
Chilihead
Beiträge
2.962
Und als Brauer kann ich sagen, dass eigentlich Dosenbier besser als Flaschenbier ist. Es ist 100% luftdicht, bei Flaschenbier entweicht Kohlensäure über den Korken. Und bei Dosen kommt kein Sonnenlicht ran, was dem Bier schadet.
 

USteur

Chilimännchen
Chilihead
Beiträge
1.111
Herzlich willkommen hier im Forum ich hoffe du hast viel Spaß. Dein Werdegang mit dem Pflanzen ist ziemlich interessant, bei mir ist es etwas anders. Als Kind sah ich schon die Tomatenpflanzen von der Mama auf der Heizung, und vor einigen Jahren war es dann soweit dass ich beschlossen habe selbst Chilis zu pflanzen. Da ich gerne koche und scharf esse lag das auch auf der Hand bei mir. Getrieben hat mich auch etwas der Wunsch nach meiner eigenen Hot Sauce.
 
Oben Unten