Hallo aus Essen

LordDraven7584

Mitglied
Beiträge
3
Hallo,

Ich wollte mich kurz Vorstellen. Ich bin Ingo, 35Jahre und komme aus Essen. Ich bin Hobbygärtner mit Schrebergarten, wo aber in Bezug auf Pflanzen meine Auswahl etwas eingeschränkt wird, da ich dort den ganzen Tag Sonne habe und wenige Schattenbereiche.

Zuhause habe ich einen relativ großen Südbalkon, was die Pflanzen auch etwas einschränkt gerade wenn man die Markise im Sommer vergisst. Fette Henne, überlebt auch den ganzen Tag volle Sonne im Blumenkasten, leider im Sommer nicht mehr als eine grüne Pflanze.

Ich esse gerne scharf und würzig (Thai) und Chili war schon immer mein Lieblings Gewürz. Bis jetzt kam nicht wirklich, außer mal vor Jahren einen Mini Chili auf der Fensterbank, auf Chilispflanzen.

Nach dem ich auf Chilipflanzen aufmerksam geworden bin, viele Sonnenplätze und Platz habe, möchte ich mich gerne weiter mit dem Thema beschäftigen und gucken was ich an für mich interessante Pflanzen so finden kann, zum selbst anziehen bin ja etwas spät dran. :-/
Teste aber gerade einfach ein Cayenne Samen zum schlüpfen anzuregen. Ehr um Erfahrungen zu sammeln und Spaß an der Freude.
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
1.104
Hi Ingo,

wir hatten ja schon pn-ed und ich freue mich, dass du meine Anregungen aufgnommen hast und dich nun hier zeigst...

Wir machen dann mal in unserer Unterhaltung weiter :)

Grüße, P.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
8.247
Auf dem Südbalkon ist es sicher recht warm. Das kann durchaus noch eine erfolgreiche Saison werden, da dort die Chilipflanzen bestimmt gut wachsen. Wenn es warm ist, sollte man auf einem Südbalkon nur nicht das Gießen vernachlässigen.
 

Finiti

Bekanntes Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
169
Hi Ingo, herzlich willkommen von mir, mit viel Sonne hast du doch für die meisten Chilis die besten Voraussetzungen. Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Spass hier
 

LordDraven7584

Mitglied
Beiträge
3
Danke fürs Willkommen heißen. Ja, der Südbalkon hat gute Vorraussetzungen für Chilis, Nachteil nicht viele andere Pflanzen mögen den ganzen Tag volle Sonne. Markise ausgefahren wenn man arbeiten ist auch immer mit Restrisiko verbunden. Also könnte das mit den Chilis ganz gut klappen.
 

Andi_Reas

Bekanntes Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
652
Nachteil nicht viele andere Pflanzen mögen den ganzen Tag volle Sonne. Markise ausgefahren wenn man arbeiten ist auch immer mit Restrisiko verbunden. Also könnte das mit den Chilis ganz gut klappen.
Du kannst noch Tomaten pflanzen und einige Kräuter, z.B. Rosmarin. Möglichst große Töpfe nehmen, dann ist es mit dem Gießen nicht so kritisch.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
8.247
Und daran denken, dass man die Pflanzen besser behutsam an das Sonnenlicht gewöhnt. Wenn sie drinnen oder im Gewächshaus gezogen wurden, bekommen auch Chilipflanzen gerne Sonnenbrand.
 

LordDraven7584

Mitglied
Beiträge
3
Kräuter und Fette Henne sind in meinen Blumenkästen. Die Fette Henne steckt Trockenheit und volle Sonne am besten Weg. Ist halt nur sehr schlicht im Sommer. War ehr die Pflegeleichte und wenigstens grüne Version die ich aus dem Garten mitgebracht habe. Wollte auch schon mal einen Blumenkasten-Steingarten einrichten. Das Steingartenbeet ist dann aber im Garten entstanden.
Werde bei den Chilis auch auf große Töpfe setzen, damit ich etwas mehr Reserve habe ohne Staunässe.
 
Oben Unten