Hilfe ! Westbalkon !

Pepperplant

Bekanntes Mitglied
Fortgeschrittener
Beiträge
1.997
Es scheint mir angebracht,
hier um die Ratschläge der Gemeinde zu bitten.
Das Problem ist mein Westbalkon.
Die Sonne erscheint erst gg 15 Uhr und bleibt für 5h +-.
Ergeben sich daraus differenzierte Anforderungen das
Gießen und Düngen,Häufigkeit und Dosierung?
Hat jemand auch "nur" einen Westbalkon?
Würde gern Eure Hinweise und Erfahrungen nutzen.
Bisher hatte ich allein พริกขี้หนู Bernd "genervt".
Vielen Dank Bernd.
Gruß Uwe
 
Servus Uwe!

Düngen kannst du ganz normal einmal die Woche mit der empfohlenen Dosierung.
Dadurch, dass die Pflanzen nicht den ganzen Tag in der Sonne stehen, kann es sein, dass du im Sommer nicht jeden Tag ordentlich gießen musst, sondern nur jeden zweiten. Da würde ich nach dem Gewicht der Töpfe gehen bzw. die Substratfeuchte mit dem Finger überprüfen. Ist das Substrat in 3 cm Tiefe trocken, kannst du gießen.
Wenn es gerade viel regnet und die Pflanzen nicht überdacht stehen, kannst du dir beides sparen, der Regen würde den Dünger gleich wieder raus spülen.
VG Helene
 
Mein Balkon ist fast nach Norden gerichtet, aber von der westlichen Seite fällt auch Licht darauf. Auf dem Balkon gibt es nur nachmittags direkte Sonne. Tagsüber ist ansonsten Halbschatten. Die Pflanzen brauchen etwas länger als im Gewächshaus oder an einem sonnigen Südstandort und produzieren weniger. Ich nehme trotzdem die empfohlenen Düngerdosierungen.
 
in meinem, zwar nach Süden offenen, aber zu allen drei anderen Himmelsrichtungen zugebauten "Terrassin", haben meine Lieblinge auch nur so 3-4 Stunden Sonne (wenn überhaupt). Gedüngt wird trotzdem nur nach Vorschrift oder "wenn se meckern".
Leider hab ich aktuell das zuvor von Helene angesprochene Problem, dass die Fütterungen seit Wochen durch Starkregen (leider bis hin zu Hagel gestern) vereitelt werden. Noch "leiden" sie optisch nicht, wenn man davon absieht, dass sie gerne schon größer sein dürften, aber da auch 2021 bereits zu nass war zur regelmäßigen "Gieß-Fütterung", muss ich mir echt mal Gedanken machen, wie ich die Töpfe mit vertretbarem Aufwand trockener halten kann...

VG, P.
 
Servus Uwe!
Dadurch, dass die Pflanzen nicht den ganzen Tag in der Sonne stehen, kann es sein, dass du im Sommer nicht jeden Tag ordentlich gießen musst, sondern nur jeden zweiten. Da würde ich nach dem Gewicht der Töpfe gehen bzw. die Substratfeuchte mit dem Finger überprüfen. Ist das Substrat in 3 cm Tiefe trocken, kannst du gießen.
Der Tip war hochwichtig.
Ich hab heute Tag 3,ohne Giessen.
Bei den großen Containern, gr.20 ltr.war es noch gut feucht.
Bei den 5-10 ltr.Containern brauchte ich nur wenige gießen.
Vielen Dank nochmal,Helene.
Gruss Uwe
 
Viparspectra Dünger für Chilipflanzen
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten