Hilfe zum Verständnis der Werte von DIY LED

Piposen

Neumitglied
Beiträge
6
Servus zusammen. Ich habe mir eine LED selber zusammen gebaut da ich aus Platzgründen nur auf Fensterbrett meine Chilis aufstellen kann. Hat sich vom Formfaktor einfach angeboten die selber zu bauen.




IMG_0781.JPG


Es wird noch eine Blende dran kommen aber soweit funktioniert schon mal alles.

Ich habe geplant/gerechnet (und ihr sollt und dürft mich natürlich immer gerne verbessern) bei 14h (LED) auf ca. DLI 15 zu kommen. Das bedeutet ich brauche ca. 300micromol/s/m².

Die Lampen laufen aktuell mit 3000lm und laut https://www.leds.de/lumen-zu-lux sind das dann bei 120° Abstrahlungswinkel und 30cm Abstand ~10000LUX
Jetzt sollte der Umrechnungfaktor ~ 0,0148 sein... Das bedeutet ich komme aktuell auf ~150 PPFD

So und jetzt weiß ich ned weiter ...

1. Ich habe jetzt 150 PPFD aber beleuchte nur 70*35cm damit. Geht der Rest vom Licht dann einfach verloren weil es die Pflanzen gar nicht anstrahlt oder muss ich das jetzt noch irgendwie mit berechnen?

2. Soll muss kann und wenn ja wie soll ich das Tageslicht mit einberechnen?

Bin auf eure Antworten gespannt und sag schon mal im Voraus DANKE!!!
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.141
Auf dem Foto sehe ich drei LED-Lampen. Das Fenster ist auch breiter als 70cm, ich schätze 2m. Die 3000lm sind bestimmt von einer der drei LED-Lampen, oder?
1. Ich habe jetzt 150 PPFD aber beleuchte nur 70*35cm damit. Geht der Rest vom Licht dann einfach verloren weil es die Pflanzen gar nicht anstrahlt oder muss ich das jetzt noch irgendwie mit berechnen?
Klar geht ein Teil des Lichts irgendwo anders hin. Dann gibt es unterschiedliche Flächen in der Nähe, die unterschiedlich reflektieren. Daher kann man das gar nicht oder nur aufwendig berechnen. 3000lm auf eine kleine Fläche deutet darauf hin, dass die Beleuchtung ausreicht.
2. Soll muss kann und wenn ja wie soll ich das Tageslicht mit einberechnen?
Streng genommen müsste man das. Das geht ins DLI mit ein und erhöht es entweder oder man könnte die Beleuchtung entsprechend herunterdimmen oder weniger lange anschalten.
 

Piposen

Neumitglied
Beiträge
6
Auf dem Foto sehe ich drei LED-Lampen. Das Fenster ist auch breiter als 70cm, ich schätze 2m. Die 3000lm sind bestimmt von einer der drei LED-Lampen, oder?

Ja genau. Ich hab mal eben noch die LED raus gesucht. https://www.led-tech.de/de/50cm-Alustreifen-mit-98x-Samsung-LM301H-ONE-LEDs-3500. Davon sind 3 verbaut genau. Da werden auch schon micromol/s angegeben... Also PPF? Nicht PPFD? Und auf welcher Entfernung zur Lampe wird sowas gemessen? Ich wusste nicht wie ich die weiter verarbeiten soll. Schaut so aus als hättest Du Ahnung also frag ich einfach mal ob Du da mehr rauslesen kannst als ich :)

Bin ja schon froh wenn meine Berechnungen halbwegs stimmen.
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.141
Da werden auch schon micromol/s angegeben... Also PPF?
Genau. Die Angabe ist der Photonenfluss pro Sekunde der aus der Leuchtquelle kommt.
Nicht PPFD? Und auf welcher Entfernung zur Lampe wird sowas gemessen?
In PPFD steht das D für density. Das ist der Photonenfluss pro Sekunde, auf die Fläche bezogen. Messen würde man es auf der Fläche, für die einen die Werte interessieren. Berechnen ist ohne entsprechende Berechnungsprogramme mühsam. Die einzelnen LEDs müsste man als Punktlichtquelle vereinfachen. In einer Entfernung x hätte man dann einen Ausschnitt aus einer Kugeloberfläche, auf der die PPFD dieser einen LED überall gleich ist. Man hat nun hunderte kleine LEDs, deren Licht sich überlagert. Dazu kommt noch Licht, das reflektiert wird. Die Berechnung müsste man also vereinfachen. Da die Leuchte länglich ist, kann man mit einem Ausschnitt aus einer Zylinderoberfläche rechnen, zumindest für den mittleren Bereich der Leuchte.

Da das einfach zu umständlich ist und die Berechnungsprogramme zu teuer sind wenn man das nicht dauernd beruflich braucht, messe ich einfach nach oder mache nur eine grobe Überschlagsrechnung. Wenn Lumen angegeben sind rechne ich die Lumen geteilt durch die Fläche. Da nicht alles Licht da ankommt wo es hinsoll, teile ich das Ergebnis durch zwei. Wenn dieser sehr grob ermittelte Luxwert hoch genug ist, passt das. Wenn ein PPF angegeben ist, rechne ich so auch die (groben) PPFD aus, also PPF geteilt durch Fläche und Ergebnis geteilt durch zwei.
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.141
Deine Fensterbank ist also rund 2 m lang und rund 35cm breit. Das wären 0,7m². Hast du die LED-Streifen heruntergedimmt oder wie kommst du auf 3000lm? Als typischer Wert sind mehr als 5000 lm angegeben, also beim halben Maximalstrom. Mit welchem Strom werden sie betrieben? Wenn es 3x3000lm sein sollten reicht das dicke aus.
 

Piposen

Neumitglied
Beiträge
6
Vielen Dank für die Tipps jetzt komm ich schon besser klar das alles zu verstehen.

Ich hab die 3 Streifen in Serie geschallten an einem 1400mA Netzteil das auf ca 50% gedimmt ist
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.141
Dann hat jeder Streifen rund 3000lm. Beim Abstand musst du allerdings etwas aufpassen. Die LM301H sind recht leistungsstark. 30cm Abstand finde ich schon recht nahe. Ich würde vorsichtshalber etwas weiter weg bleiben.
 

Piposen

Neumitglied
Beiträge
6
Falls es Dich interessiert( @mph ). Fand das Video (aber auch den Kanal) sehr sehr gut und aufschlussreich. Ich hab mir jetzt das UNI-T Luxmeter geholt. So kann ich meine verschiedenen Lampen (Und die wo sicher noch kommen :D) relativ einfach relativ gut einstellen ohne teures Gerät und ohne jedes mal spekulative Berechnungen machen zu müssen.

 
Chili-Shop24 OTTO
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten