HotBoy 2020

HotBoy

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
322
Hallo zusammen,

ursprünglich dachte ich ja dass es sich nicht mehr lohnt einen 2020-Thread über meinen Anbau zu erstellen da ich ja erst seit 2 Monaten im Forum angemeldet bin und da die ganze Anzuchtphase ja schon gelaufen war. Ich dachte Ihr wollt da dann schon von Anfang der Saison an dabei sein und plante daher erst für 2021 einen Anbaufaden.

Nun haben mich mph's Worte im TÜV-Thread motiviert doch ein bisschen was zu schreiben und Bilder zu Posten, auch wenn die Saison schon in vollem Gange ist und ich auch nicht viele Bilder aus der Anzuchtphase habe.
Dafür schreibe ich dann eben ein bisschen mehr dazu....
 

HotBoy

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
322
Begonnen habe ich in der ersten Januarwoche mit der Aussaat. Folgende Sorten habe ich dieses Jahr am Start:

Cereja da ampa
Targu Mures
Habanero White
Bhut Jolokia White
7-Pot Bubblegum
Aji Charapita
Carolina Reaper
Burkina Yellow
Trinidad Scorpion red
I scream scorpion
7-Pot Katie
Roatan pumpkin
Biquinho amarelo
Habanero Pastel
Frontera Sweet
Big Sun Habanero
Orange Lantern
Orange Habanero
Orange apple
Aji dulce amarillo
Biquinho vermelho
Lemon drop
Aji pineapple
Purple Ufo
NuMex suave orange
Congo Trinidad Habanero
Bleeding Jigsaw
Bubblegum x Aji Jobito
Bhut Jolokia peach erledigt
7-Pot Barrackpore
Chocolate Rocoto
7-Pot Jonah Yellow
7-Pot Brain strain
Bahamian goat pepper
Jalapeños
Sugar Rush peach

Ein paar Fotos aus dem Rotlicht-Millieu habe ich auch noch gefunden.....
20200131_175023.jpg

Diesen Bild ist vom 31. Januar
20200206_205347.jpg

So sahen die kleinen am 6. Februar aus...
 

HotBoy

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
322
20200303_172508.jpg

Anfang März wurde es dann indoor schon etwas eng, aber zum Glück gab es viele schöne und auch warme Frühlingstage an denen ich die kleinen rausstellen konnte
20200318_145451.jpg
20200401_145619.jpg

Da ich Corona-bedingt im März und April zeitweise in Kurzarbeit war konnte ich das fast täglich machen, morgens alle raus und abends alle wieder rein. Und immer quer durch die ganze Wohnung und die Kellertreppe runter bzw. rauf....
Daher habe ich auch beim Umtopfen mehrere Zwischengrößen genommen und nicht gleich in die Endtöpfe gepflanzt wich ich es sonst zumeist machte.... dann wäre die Schlepperei bei Anfangs so um die 70-80 Pflanzen nicht machbar gewesen....

Den Kleinen hat das jedenfalls richtig gut getan, sie haben sich prächtig entwickelt.

Nur mit den Tomaten wurde es dann irgendwann extrem nervig als die so hoch wir den dass ich ohne Bücken durch keine Tür mehr damit kam....

In der Anfangszeit habe ich dann auch immer fleißig mit einem Pinsel beim Bestuben nachgeholfen
 

mph

Chili-Pepper.de
Chilihead
Administrator
Beiträge
12.160
Auf dem Balkon habe ich Halbschatten mit morgens Schatten und nachmittags Sonne. Dieses Jahr habe ich mir Verschieberei und Schlepperei mit den Pflanzen erspart und sie einfach an einem Tag mit schlechtem Wetter nahe an die Balkontür heraus gestellt. Die ersten Tage bekamen sie dadurch gerade so viel Licht ab, dass es keinen Sonnenbrand gab. Den gab es an den Rocotos erst später als sie schon eine Zeit lang an die Sonne hätten gewöhnt sein müssen. Es waren aber nur ein paar Blätter. Obwohl ich in dieser Zeit Homeoffice hatte war mir die Schlepperei lästig.
 

HotBoy

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
322
Lästig fand ich es nicht, nur wollte ich eben so viele wie möglich auf einmal tragen können. Mit zunehmender Größe müsste ich zum Ende hin dann aber doch jedes Mal 10mal laufen....
Ich hatte dann immer mehrere Wetterberichte täglich abgefragt um die Pflanzen so oft es temperaturmäßig möglich war auch nachts draußen zu lassen. Im April gab es ja im Süden eine längere Schönwetterperiode wo die Nachttemperaturen das möglich machten.
Besonders den Rocotos hat dies richtig gut getan, da gab es dann einen deutlichen Schub, auch was Blüten und Fruchtbildung anbelangt.
Ich habe eine überdachte Terrasse wo die Temperaturen nachts an der Hauswand auch immer ein paar Grad höher bleiben als im Freien, dort habe ich dann abends oft die Pflanzen zusammen in die Ecke gestellt.

In den kälteren Nächten wenn unter 5-6°C angekündigt waren habe ich dann aber immer alle wieder ins Warme getragen....
 

HotBoy

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
322
Nach den Eisheiligen dürften sie dann endgültig draußen bleiben und kamen alle in ihre Endtöpfe bzw. ein paar ins Freiland
20200531_130543.jpg

Ein paar Tage später, am 24.Mai, gab es dann auch schon die erste kleine Ernte bei Targu Mures
20200611_112143.jpg

20200607_184944.jpg

und Rocoto de Seda

3 Tage späterkonnte auch meine 7pot Barrackpore ein paar, noch recht kleine, Beeren nachlegen
20200531_130601.jpg
 

HotBoy

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
322
So, das war der kleine Rückblick zu meinem Saisonbeginn.

Damit sind wir nun schon in der Gegenwart wo es vor Kurzem schon die erste kleine Ernte und ein paar für mich neue Sorten zum probieren gab.....
20200628_114648.jpg


Die Rocoto de Seda im Vordergrund habe ich halbiert und ausgekratzt, mit einer Mischung aus Kräuterfrischkäse und geriebenem Emmentaler und etwas BBQ-Rub gefüllt und einer Baconscheibe umwickelt. Das Ganze kam bei indirekter Hitze für 25 Minuten auf den Grill- sehr lecker! Für die Familie gab es auf die Selbe Art zubereitete Minipaprika- diie waren dann aber gekauft, das dauert bei mir noch eine Weile bis ich da was ernten kann....

Ein Foto habe ich davon leider nicht gemacht, aber das war nicht das letzte Mal.... 😊

Die anderen wurden einfach so probiert ein paar habe ich für meine Arbeitskollegen mitgenommen....

Die Verkostung in der Firma war auch 'ne lustige Nummer, aber um Euch das zu schreibenbrauch ich ein Bisschen Zeit, die Geschichte gibt's dann nächstes Mal.....

Jetzt muss ich erst mal meinen Kleinen ins Bett bringen...
 

HotBoy

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
322
So, nun habe ich endlich etwas Zeit Euch die kleine, aber zumindest für alle Unbeteiligten recht lustige, Geschichte zu schreiben..... 🤣

Jedes Jahr bringen ein paar von unserer Arbeit immer mal wieder ein paar Chillies mit, entweder zum probieren oder auch , besonders zum Ende der Saison, um einen Teil der mal wieder zu üppig ausgefallenen Ernte zu verschenken.
Gerade auf das gemeinsame Probieren neuer Sorten freuen wir uns immer sehr.
Und so nahm ich dann auch vor Kurzem einen Teil meiner Ernte mit zur Verkostung.

Dabei waren auch ein paar 7pots und Bhut Jolokia, was mich auch dazu brachte vorsorglich noch einen großen Becher Vanilleeis mitzubringen falls es doch zu heftig wird.....
Als ich morgens meinem Kollegen erzählte was ich dabei hatte war er sofort begeistert und schlug vor dass wir uns um 9Uhr zur Frühstückspause treffen. Der Azubi, der 3. Chilliverrückte, wollte natürlich auch dabei sein.
Gesagt, getan, um 9Uhr schauten wir nochmal drüber was es alles gab, und mein Kollege (....der ausdrücklich hier nicht namentlich erwähnt werden möchte 😄, daher nenne ich ihn hier einfach mal "T.'....) entschied dass wir zuerst die 7pot Bubblegum testen sollen, denn von der hatte ich ihm meine Backup-Pflanze gegeben und an seiner war bisher noch nichts reif.
Also machte er sich daran die erste Beere in 3 Teile zu schneiden. Das Chinense-Aroma welches sich dabei ausbreitete ließ bereits vermuten was da auf uns zukommt.... vorsorglich habe ich schon mal etwas Eis vorbereitet....
Dann also rein damit und probiert. Das Aroma war gut, süß, fruchtig, chinensig, vielleicht einen Tick seifig, aber ganz ok. Die Schärfe kam recht spät, aber heftig und steigerte sich von Sekunde zu Sekunde mehr...... Sie wollte gar nicht mehr aufhören mit steigern und irgendwann war bei mir die Schmerzgrenze dann eindeutig überschritten und ich griff zum Eis.... Unserem Azubi liefen die Tränen über beide Wangen bei mir setzte der Schluckauf ein und T. verschwand mit den Worten ".....muss mal ganz dringend...." in der Toilette....
Bei mir setzte dann ein seltsames Ohrensausen ein und irgendwie bekam ich alles nur noch wie durch einen Tunnel mit. Die Kollegen, die sich vor lachen kugelten während ich mein Frühstücksbrötchen mit Schinken und Käse und Vanilleeis gleichzeitig in mich reinstopfte, der Azubi den die Augen so tränten dass er Probleme hatte das Eis überhaupt zu finden und auch dass die Pause eigentlich schon vorbei war....
Als die Schärfe dann, nach einer gefühlten Ewigkeit, endlich wieder nachließ, bemerkte ich dass T. immer noch in der Toilette war.
Erst viel später, wir machten uns schon ernsthafte Sorgen, kam er wieder raus- aber wie....
Kreidebleich im Gesicht, die Haare und das T-Shirt klatschnass, Schweißperlen auf der Stirn, kam er raus, setzte sich auf den ersten Stuhl den er fand und sackte dort in sich zusammen, murmelte dabei noch etwas wie "muss mich erst noch ein bisschen ausruhen...." Auf die Frage ob alles OK ist meinte er dass ihm etwas schwindelig sei....

Normalerweise ist er in Bezug auf Schärfe vertragen eigentlich der härteste Hund Vin uns dreien, aber dieses Mal hat es ihn komplett umgehauen.... Wie er da noch so in seinem Stuhl hing kam natürlich, zu allem Überfluss, auch noch der Betriebsleiter und Sicherheitsbeauftragte vorbei...... Der arme T. müsste dann auch gleich noch mitkommen ins Sanitätszimmer zum Blutdruckmessen und was weiß ich was der besorgte Betriebsleiter noch alles untersuchen wollte....
Wir rechneten schon mit richtig Ärger und einem lebenslangen Chilliverbot.... aber zum Glück könnten dann am Ende alle drüber lachen....

Gelitten haben wir aber trotzdem noch weiter, alle drei hätten wir den ganzen Tag noch mit Magenkrämpfen zu kämpfen und das Aufstoßen die ganze Zeit war auch schrecklich.... wobei zumindest der Geschmack nicht unangenehm war, eigentlich war die Kombination aus Chinense-Aroma zusammen mit dem Geschmack von Vanilleeis sehr angenehm und stimmig..... das wird bestimmt noch ein paar Experimente mit der Eismachine nach sich ziehen.... 😂

Unterm Strich muss man sagen dass die Idee, das Ganze schon um 9 Uhr zu machen, wohl die bescheuertste Idee des Jahres war.... 7pots morgens auf nüchternen Magen werden wir jedenfalls so schnell nicht wiederholen.... 🤣🤣🤣

Ich weiß nicht ob es an der Uhrzeit lag oder ob die Beere besonders scharf war, oder ob ich sogar die Pflanze verwechselt habe (schwer denkbar, die waren jederzeit gut beschriftet, nur einmal hatte ich beim Umtopfen plötzlich 2 Schildchen da liegen und wusste nicht mehr welches zu welcher Pflanze gehört, daher da war keine 7pot beteiligt), jedenfalls hatte ich die vom letzten Jahr nicht so schlimm in Erinnerung....

Bin schon sehr gespannt auf die nächsten Beeren.... 😁
 

HotBoy

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
322
Bahamian Goat pepper
15939459301025862356269219602274.jpg


Die zweite Bahamian Goat habe ich ins Freiland gesetzt, beide zu dem Zeitpunkt ( Mitte Mai) in etwa gleich groß und gleich gut entwickelt, beide haben bisher ungefähr gleich viele Beeren geliefert, j eweils so ca. 7-8 Stück
20200704_110047.jpg

Die ist höchstens 1/3 so groß, trotz gleicher Menge Dünger und, zumindest im Pflanzloch, gleicher Erde wie die Kübelflanze. Mal sehen wie sich das noch entwickelt, aber momentan sieht es so aus als ob ich mir nächstes Jahr Freilandexperimente spare und wieder alles in Kübel mache....

Aji Charapita
15939464018364568835441063748800.jpg


Bhut Jolokia White
15939464610081691421662223798219.jpg


Bhut Jolokia peach
15939465020265305888050670865281.jpg
 

HotBoy

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
322
Roatan Pumpkin Habanero
1593946957400671561106774910417.jpg


Die WG von Biquinho amarelo und Biquinho vermelho
15939470283617150182331048674233.jpg


Meine beiden Purple Ufo
Nr.1 scheint ganz normal
20200705_104408.jpg


Nr. 2 scheint verkreuzt zu sein, die Beeren sind viel länglicher und haben nicht die typische Ufo-Form. Die Färbung der Pflanze, der Blüten und der Beeren passt aber. Beide stammen aus dem selben Samentütchen von Semillas. Bin schon sehr gespannt ob die sich auch geschmacklich unterscheiden....
20200705_104439.jpg
 

HotBoy

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
322
So sieht dann meine Terasse derzeit aus.... 😀
15939478094227230961826568545816.jpg

15939478678983963858790357914822.jpg


Langsam wird's etwas eng, aber es gibt noch genug Platz um die im Garten zu verteilen....

Ein paar mussten den schönen Terassenplatz bereis verlassen und sich zu den Tomaten gesellen die auch schon aus Platzmangel in der Tomatenecke ausquartiert wurden....
20200705_104313.jpg
 

HotBoy

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
322
Endlich hat auch der Reaper die erste Beere angesetzt.... bisher wurden ausnahmslos alle Blüten abgeworfen!
Sie ist zwar völlig unförmig, aber hoffentlich ein Zeichen dass die Pflanze nun endlich beginnt Früchte zu produzieren
20200701_175111.jpg
 

HotBoy

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
322
So, heute konnte ich dann endlich die verkreuzte Purple Ufo im direkten Vergleich mit der echten testen.
Beide Pflanzen stammten ja aus dem selben Samenpäckchen von Semillas. Optisch sehen beide Pflanzen Purple Ufo-typisch ziemlich identisch aus, nur sind an der einen die Beeren länglich und so gar nicht Ufo-förmig....
Heute nun endlich der Geschmackstest:
Die echte Purple Ufo war in Geschmack und Schärfe so wie ich es vom letzten Jahr kn Erinnerung hatte: mittlere Schärfe, etwas süßlich, ganz leicht fruchtig, etwas seifig, insgesamt eher unspektakulär, aber mit Käse gefüllt und mit Bacon umwickelt finde ich sie ganz lecker, deshalb habe ich sie dieses Jahr wieder am Start

Die längliche Beere hat mich dann doch etwas erschreckt beim Probieren: sofort die Schärfe da und auch deutlich schärfer als das Orginal, aber das war nicht das Problem. Der Geschmack war grauenvoll...! Ich benutze beim beschreiben der Aromen ja manchmal auch Begriffe wie "seifig" oder "parfümiert", ich hätte aber nie geahnt welche Ausmaße das annehmen kann.... Diese Beere hatte diese Begriffe mehr als verdient.... als ob man einen Schluck aus dem Seifenspender oder der Parfümflasche nimmt..... Pfui Deibel, ich hab' die gleich wieder ausgespuckt, der Geschmack geht für mich gar nicht.....
Wenn die anderen Beeren auch so schmecken wird die ganz schnell den Platz auf der Terasse räumen müssen.... eine Chance geb ich ihr aber noch, vielleicht war ja nur die erste (war auch recht klein) so schrecklich......
Würde mich echt interessieren was da außer Purple Ufo noch mit drin ist.....
 

Andi_Reas

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
1.401
So ging es mir mit meiner falschen SRP, die schmeckte auch dermaßen nach Parfum, geht gar nicht. Komischerweise war das nur eine Beere, von bisher 2, die ich probiert habe. Der Geschmack war echt übel, eher nach Parfum als nach Seife. Ein Kumpel hat auch probiert und es genauso geschmeckt.
 
OTTO Growland.net
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten