Inzucht Depression

Ebot

_/"-"\_
Beiträge
103
Hallo zusammen ich Mal wieder ;)

Hat jemand hier Erfahrungen mit Inzucht Depression gemacht?
Ab welcher Generation traten diese auf?
Wie haben sie sich bemerkbar gemacht?
Macht ihr Rückkreuzungen um dem vorzubeugen?

LG Ebot
 

Timmey

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
826
Ich zitiere da mal @Alexander_Hicks was er im Discord zum Thema schrieb:


Genetische Verarmung und schlechte Saat Ausbildung ist immer schnell sichtbar. Ich führe mein Archiv immer so das ich versuche mit den ältesten Saaten immer zu verjüngen. Weil wir natürlich mit der Isolation der Pflanzen zu genetischen Verarmung beitragen wenn man nicht aufpasst. Wollen zu dem Punkt kommen bei dem unsere Linien aber so rein/stabil sind das wir mehrere Pflanzen der selben Sorte isolieren können das verlangsamt den Prozess schon deutlich
Quelle Zitat 1
Saatgut wird schwächer. Wir haben in den letzten 2 Jahren einige 1000 mal das TKG von Saatgut erarbeitet und bei gleichen Sorten merkt man schnell das die Samen leichter werden über die Jahre. Heisst weniger Reserven , schwächere Pflanzen , kleinere Erträge. Auch die Saatgut Erträge / kg haben wir erfasst und auch die haben deutlich abgenommen. Heisst weniger Samen / kg geerntete Früchte
Quelle Zitat 2
Vielleicht kann er noch etwas auf deine anderen Fragen eingehen.
 

Ebot

_/"-"\_
Beiträge
103
Ich zitiere da mal @Alexander_Hicks was er im Discord zum Thema schrieb:



Quelle Zitat 1

Quelle Zitat 2
Vielleicht kann er noch etwas auf deine anderen Fragen eingehen.
Hi danke für die Infos. Ja wäre cool wenn hier noch ein paar andere ihre Erfahrungen teilen. Ich weiß das meine Fragen etwas spezieller sind und sich mehr an Züchter richten als an den Hobbygärtner ;)

Mich interessiert was für Mutationen beobachtet wurden ?

LG Ebot
 
G

Gast 197

Gast
Ab welcher Generation traten diese auf?
Das kommt vermutlich auf viele Faktoren drauf an. Sind zum Beispiel die Pflanzen schlecht versorgt dann ist die Pollen Qualität schlechter und bei einer Mehrfachen Selbstbestäubung unter solchen Bedienungen kann diese Probleme schneller auftreten.
Wenn man dagegen viele Pflanzen der gleichen Sorte gemeinsam isoliert und vielleicht zum Beispiel Hummeln einsetzt zur Bestäubung dann wird der Prozess verlangsamt und der Abbau geht langsam über mehrere Generationen.

Wie haben sie sich bemerkbar gemacht?
kleinere Saaten und damit weniger Reserven für die Keimung. Aber auch Genetische Sprünge hatte ich schon sehr oft in der Vergangenheit.
Macht ihr Rückkreuzungen um dem vorzubeugen?

Geht natürlich nur bei Sorten bei den es verschiedene Genetische Linien gibt wird aber nur selten gemacht.
Ich selber versuche eben auf Alte Generationen zurückzugreifen um zu verjüngen.

Bei mir wird jede Pflanze aktuell einzeln eingepackt

IMG_20210815_095729_811.jpg
 

Ebot

_/"-"\_
Beiträge
103
Das kommt vermutlich auf viele Faktoren drauf an. Sind zum Beispiel die Pflanzen schlecht versorgt dann ist die Pollen Qualität schlechter und bei einer Mehrfachen Selbstbestäubung unter solchen Bedienungen kann diese Probleme schneller auftreten.
Wenn man dagegen viele Pflanzen der gleichen Sorte gemeinsam isoliert und vielleicht zum Beispiel Hummeln einsetzt zur Bestäubung dann wird der Prozess verlangsamt und der Abbau geht langsam über mehrere Generationen.


kleinere Saaten und damit weniger Reserven für die Keimung. Aber auch Genetische Sprünge hatte ich schon sehr oft in der Vergangenheit.


Geht natürlich nur bei Sorten bei den es verschiedene Genetische Linien gibt wird aber nur selten gemacht.
Ich selber versuche eben auf Alte Generationen zurückzugreifen um zu verjüngen.

Bei mir wird jede Pflanze aktuell einzeln eingepackt

Anhang anzeigen 32946
Hallo Alex
Erstmal vielen Dank das du deine Erfahrungen hier mit uns teilst. Ich kann dich total verstehen das du altes Saatgut zum verjüngen nimmst.

Ich hätte dann noch eine Frage. Ich teste derzeit mein Saatgut. ich habe eine wilde Malagueta aus Brasilien , daraus habe ich mein Saatgut gewonnen, (leider sind von den original Samen keine mehr über) macht es Sinn im nächsten Schritt meine Mutter Pflanze (original aus dem jungel) mit Pollen eines nachkommen zu bestäuben oder ist es in dem " frühen Stadium " egal und ich kann genau so gut mit den neuen seeds arbeiten?

Lg Ebot
 
G

Gast 197

Gast
Hallo Alex
Erstmal vielen Dank das du deine Erfahrungen hier mit uns teilst. Ich kann dich total verstehen das du altes Saatgut zum verjüngen nimmst.

Ich hätte dann noch eine Frage. Ich teste derzeit mein Saatgut. ich habe eine wilde Malagueta aus Brasilien , daraus habe ich mein Saatgut gewonnen, (leider sind von den original Samen keine mehr über) macht es Sinn im nächsten Schritt meine Mutter Pflanze (original aus dem jungel) mit Pollen eines nachkommen zu bestäuben oder ist es in dem " frühen Stadium " egal und ich kann genau so gut mit den neuen seeds arbeiten?

Lg Ebot

Wenn du die noch sehr neu hast dann brauchst du dir so schnell Gedanken zu machen.
Was du natürlich machen kannst ist deine Mutterpflanze über Stecklinge vermehren dann hast du keine Genetische Verarmung/ Depression beommen.

Habe dieses Jahr auch eine Runde Malagueta am Start besonders auf eine Gelbe Variante freue ich mich sehr!
 

Ebot

_/"-"\_
Beiträge
103
Wenn du die noch sehr neu hast dann brauchst du dir so schnell Gedanken zu machen.
Was du natürlich machen kannst ist deine Mutterpflanze über Stecklinge vermehren dann hast du keine Genetische Verarmung/ Depression beommen.

Habe dieses Jahr auch eine Runde Malagueta am Start besonders auf eine Gelbe Variante freue ich mich sehr!
Danke das ist gut zu wissen, schau Mal in meinen Threads da sind auch Bilder vom Fundort in Brasilien, mein Kumpel hat extra Fotos gemacht. Wenn du magst schick ich dir ein paar Samen.

LG Ebot
 
G

Gast 197

Gast
Baue gerade eine neue Gärtnerei auf. Bis die ganze Sache steht nehme ich kein neues Saatgut an weil es so viel Material gibt zum sortieren und den Überblick behalten.
Aber auf jeden Fall vielen Dank für das Angebot.
Werde dir mal meine Variationen zeigen die ich habe.
 

Ebot

_/"-"\_
Beiträge
103
Baue gerade eine neue Gärtnerei auf. Bis die ganze Sache steht nehme ich kein neues Saatgut an weil es so viel Material gibt zum sortieren und den Überblick behalten.
Aber auf jeden Fall vielen Dank für das Angebot.
Werde dir mal meine Variationen zeigen die ich habe.
Eine neue Gärtnerei klingt nach echt viel Arbeit, da würde ich auch nichts neues annehmen. Das Angebot steht auch für einen späteren Zeitpunkt kannst dich bei Interesse einfach melden.

Auf deine Variationen bin ich gespannt! Ich hab noch ein paar andere Threads auf gemacht und weitere Fragen zum Thema züchten , wenn du Zeit Lust hast kannst du ja Mal reinschauen.
Wir können natürlich auch per PN schreiben wenn dir das lieber ist.

LG Ebot
 
Grillbar-BQ Chili-Shop24
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten