Ein einfach selbst zu machendes und günstiges Hausmittel gegen Blattläuse ist eine Seifenlauge. Dazu sollte man Kaliseife oder eine einfache Schmierseife ohne Farb- und Duftstoffe verwenden. Eine solche Seifenlauge ist zur Behandlung von Chili-, Paprika-, Tomaten- und Gemüsepflanzen gegen Blattläuse geeignet. Spülmittel oder andere Seifen sollten entweder gar nicht oder nur bei Zierpflanzen verwendet werden. Bei den Inhaltsstoffen von Spülmitteln oder Farb- und Duftstoffen verschiedener Seifen ist nicht bekannt, wie sie sich nach einer evtl. Aufnahme durch die Pflanze verhalten. Manche Inhaltsstoffe können auch Blattschäden verursachen.

Kaliseife ist in der Regel in Drogeriemärkten erhältlich. Kaliseife wird auch in verschiedenen milden Pflanzenschutzmitteln für den Haus- und Gartenbereich eingesetzt und ist als Wirkstoff gegen Blattläuse und andere saugende Insekten an vielen Gemüsearten zugelassen. Man gibt 50g Kaliseife in 1 Liter warmes Wasser und löst die Kaliseife auf. Nach dem Abkühlen füllt man die Kaliseifenlauge in eine Sprühflasche und besprüht damit die befallenen Pflanzen. Dabei sollte man die Triebspitzen und die Blattunterseiten nicht vergessen. Die Seifenlauge wirkt nur gegen direkt damit besprühte Schädlinge. Durch die fehlende systemische Wirkung ist oft eine Nachbehandlung nach ein bis zwei Wochen nötig.

Weitere Informationen:
 
Chili-Shop24 OTTO
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten