Kunstlicht-Anzucht - Temperatur in Anzuchtregal (Thema updated)

moo982

Aktives Mitglied
Beiträge
21
Tag zusammen,

bevor ich mein Anliegen, wozu ich gerne ein paar Meinungen einholen würde schildere kurz ein wenig zu mir, da ich neu hier im Forum bin:
Ich bin nicht gänzlich neu im Chili Hobby aber ich plane dieses Jahr erstmalig meine Anzucht früh und mit Kunstlicht zu starten. Vor einigen Jahren war ich mal im Hot-pain Forum aktiv, bevor ich 2-3 Jahre platzbedingt keine Chilis anbauen konnte. Nun in neuer Wohnung tun sich aber wieder andere Möglichkeiten auf und bin wieder richtig aufgeregt was die kommende Saison bringt und was sich hier im Forum tolles entdecken lässt.

Zu meinem Anliegen: Ich plane erstmalig in meinem selbstgebauten Anzuchtregal (90x60cm Fläche) unter einer Viparspectra P600 maximal 10 Pflanzen vorzuziehen. Mein Plan ist wie folgt:
Aussaat im Keimbeutel -> keimende Samen in Root Riot Tabs -> Durchwurzelte Tabs in 3L Töpfe -> Nach den Eisheiligen raus ins freie in 20 bzw. 30L Töpfe.

Die letzten Jahre habe ich oft aufgrund fehlender Möglichkeiten Jungpflanzen eingekauft, sodass ich mir um die Aussaat keine Sorgen machen musste.
Daher nun die Frage, wann eurer Meinung nach der frühstmöglich Zeitpunkt zur Aussaat ist, sodass mir die Pflanzen bis Mai nicht vollkommen über den Kopf wachsen.
Natürlich würde ich gerne so früh wie möglich loslegen, da meine Vorfreude kaum in Zaum zu halten ist.

Die Sorten sind überwiegend Chinensen, 2-3 Rocotos wären aber wohl auch dabei.
Ist es möglich, die Aussaat Ende Dezember zu Beginnen, ohne dass mir alles eskaliert? Nach Möglichkeit würde ich bis zum nach draußen Stellen einen Großteil der Pflanzen auch in diesem Regal behalten aus Platzgründen.

Ich wäre dankbar über jegliche Einschätzung, Erfahrungsberichte, gerne auch verwandte Threads, Fotos und mehr. Gerne auch dazu, wie ich das Wachstum unter Kunstlich kontrollieren und ggf. bremsen kann.

Ich hoffe auf die ein oder andere Nützliche Antwort

Viele Grüße,
Moo
 
Hallo Moo, hast du denn auch Platz für die Zeit, wenn die Pflanzen zu groß für das Anzuchtregal sind? Unter der Viparspectra P600. wachsen die Pflanzen relativ zügig heran. Nach geschätzt 2,5 Monaten könnten die Pflanzen bereits zu breit sein, um noch alle auf 90x60 cm zu passen. Capsicum chinense geht gerne in die Breite wenn von oben beleuchtet wird.

Bremsen würde ich das Wachstum nicht unbedingt, sondern dann lieber noch zwei, drei Wochen später anfangen.
 
Hallo Markus, danke für deine Antwort. Das gibt mir doch schon einen ganz guten Eindruck und bestätigt leider meine Vermutung. Ich (und meine Ungeduld) hatten natürlich gehofft, dass ich vielleicht sogar noch in diesem Jahr mit der Aussaat beginnen könnte.
Leider ist der (sinnvolle) Platz begrenzt, auf den ich die zu groß gewordenen Pflanzen verteilen könnte. Ich schätze 3-4 Pflanzen könnte ich vielleicht außerhalb des Regals unterbekommen aber eigentlich ist vorgesehen, alle dort unter dem Kunstlicht zu behalten, idealerweise bis sie nach draußen kommen. Mit Katze, die gerne in Töpfen wühlt und unsere Pflanzen ruinert und potentiellem gefleuge, was ich nicht überall in der Wohnung verteilen mag hätte ich gerne alle Pflanzen an einem Ort - in meinem Regal :)
Wenn die Pflanzen zu groß würden, ließe sich aber selbstverständlich trotzdem eine Lösung finden. Aber vielleicht sollte ich mich damit anfreunden, erst mitte Januar beginnen zu können.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph
Ich habe mir in den vergangenen Tagen mein Anzuchtregal zusammengebaut und mal ein bisschen getestet. Das Regal ist an 3 Seiten mit Sperrholz verschlossen und mit einer Rettungsdecke zur Reflexion ausgekleidet. Von vorne soll ein Rollo oder Faltsichtschutz montiert werden, da es bei mir im Arbeitszimmer steht und weder ich noch die Katze erblinden möchten und auch die Nachbarn nach Möglichkeit nicht auf falsche Gedanken kommen sollen :D

Es ist nun so, dass nach einer halben Stunde unter der Lampe bereits 23,5 Grad herrschen - Im Raum selbst pendelt es sich so bei 21-21,5 Grad ein, wenn ich mich dort ganztägig aufhalte. Meine Frage ist nun, ob das nicht schon deutlich zu viel ist, um dem Wachstum in der Anzucht Herr zu bleiben. Gibt es empfehlungen oder Erfahrungswerte, was die Temperatur und das Wachstum angeht? Ungern möchte ich die Heizung im Raum ganz abschalten, da wir im Neubau doch noch Probleme mit Restfeuchte und z.T Schimmel haben.
 
Du kannst in die Anzuchtbox unten einen kleinen Lufteinlass machen und oben einen Computerlüfter einbauen, der die Luft aus der Box zieht. So gibt es einen Luftaustausch in der Anzuchtbox. Damit steigen die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur weniger. Die Computerlüfter gibt es in leisen Ausführungen, und man kann sie mit entsprechenden, dazwischen geschalteten Reglern leicht und kostengünstig in der Drehzahl regeln.
 
Hallo Moo, hast du denn auch Platz für die Zeit, wenn die Pflanzen zu groß für das Anzuchtregal sind? Unter der Viparspectra P600. wachsen die Pflanzen relativ zügig heran. Nach geschätzt 2,5 Monaten könnten die Pflanzen bereits zu breit sein, um noch alle auf 90x60 cm zu passen. Capsicum chinense geht gerne in die Breite wenn von oben beleuchtet wird.

Bremsen würde ich das Wachstum nicht unbedingt, sondern dann lieber noch zwei, drei Wochen später anfangen.

Da ich jetzt doch plane, noch ein paar weitere Sorten aufzunehmen, überlege ich, den Anbau etwas zu staffeln. Rocotos und Chinensen sollen ja durchaus mehr Zeit benötigen als Baccatums und Annuums.

Kann man in etwa sagen, wieviel Rocotos und Chinensen langsamer sind, als Baccatums oder Annuums? Oder in anderen Worten, wieviel Vorsprung die einzelnen Arten auf die jeweils anderen benötigen, um Mitte Mai gleich weit zu sein?

Vielleicht hat ja jemand Erfahrungswerte 🤔
 
Bei den Capsicum pubescens gibt es noch einen Grund warum man mit deren Anzucht früher anfangen sollte. Viele Rocotos setzen erst Früchte an wenn sie bereits relativ groß sind. Und manchmal dauert es etwas, bis Rocotos nach den ersten Blüten auch die ersten Früchte ansetzen. Daher würde ich es bei Rocotos nicht daran fest machen, dass sie im Mai ungefähr gleich groß sind wie die Sorten der anderen Capsicum-Arten.

Es gibt noch weitere Aspekte, die Auswirkungen auf die Anzucht unter einer Pflanzenbeleuchtung haben. Capsicum baccatum und Capsicum annuum wachsen eher in die Höhe und etwas schneller, Capsicum chinense eher in die Breite. Das hat beides Auswirkungen auf den Platz bei der Anzucht. Für die Capsicum baccatum und Capsicum annuum muss man bei gleicher Standdauer unter der Beleuchtung die Lampen höher hängen können und für Capsicum chinense braucht man mehr Fläche. Wenn man dann diese Capsicum-Arten gemischt unter der Beleuchtung hat, muss man wegen den C. baccatum die Beleuchtung höher hängen, und für die C. chinense müsste die Beleuchtung eher stärker sein. Ob man das hinbekommt hängt von den Begebenheiten im Anzuchtregal oder Anzuchtschrank ab, also z.B. ob man unterschiedliche Fächer zur Verfügung hat oder mit mehreren Lampen arbeiten kann.

Ich fange diese Saison in Kürze mit den Rocotos und Chinense an. Ende Januar säe ich die Annuum und die Baccatum aus.
 
Danke für die umfangreiche Antwort! Das mit der Eigenart der Rocotos hab ich im letzten Jahr, meinem ersten Rocoto Jahr gleich festgestellt. Eine Pflanze gänzlich ohne Früchte bis zu ihrem Tod, und eine hat nur 3 Früchte über die ganze Saison geliefert, hängt nun im Wohnzimmer aber vergleichsweise voll.

Ich werde es dann wohl auch so halten wie du und zusehen, dass ich meine wenigen Rocotos schnellstmöglich unter dem Kunstlicht weg und ans Fenster bekomme um etwas verspätet dann Annuums und Baccatums aussäe. Wie es platztechnisch am Ende aussehen wird und wie viele Pflanzen ich unter bekomme wird ohnehin mehr oder weniger ein Experiment sein, da ich keinerlei Erfahrungswerte habe, das Regal und die Kunstlichanzucht Neuland für mich sind. Ich werde es ausprobieren und nächstes Jahr schlauer sein :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph
Das mit der Eigenart der Rocotos hab ich im letzten Jahr, meinem ersten Rocoto Jahr gleich festgestellt. Eine Pflanze gänzlich ohne Früchte bis zu ihrem Tod, und eine hat nur 3 Früchte über die ganze Saison geliefert, hängt nun im Wohnzimmer aber vergleichsweise voll.
Bei vielen Rocotosorten ist es eine Frage des Standorts, ob sie Früchte ansetzen oder nicht. Viele Rocotos brauchen nachts niedrigere Temperaturen. Balkone, Terrassen oder Standplätze dicht an einer Wand heizen sich tagsüber in der Sonne auf und geben die Wärme nachts wieder ab. Das kann dann nachhaltig die Fruchtbildung beeinträchtigen. Im Herbst, wenn es wieder kühler ist, spielt das dann keine Rolle mehr. Wenn man dann erst Früchte bekommt ist das reichlich spät. Meistens hilft es, die Rocotos von der Hauswand wegzurücken oder bei Balkonen näher ans Geländer. Es gibt auch Rocotosorten, die mit einem solchen Standort gut klarkommen.
 
Meistens hilft es, die Rocotos von der Hauswand wegzurücken oder bei Balkonen näher ans Geländer. Es gibt auch Rocotosorten, die mit einem solchen Standort gut klarkommen.
Das habe ich leider diese Saison zu spät gerlernt und angewendet... Immerhin bei meiner vermeindlichen Canario hats dann aber gewirkt :thumbsup:
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph
AfB Refurbished IT Viparspectra
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten