Led-Tech - Zeus 300 XT Mixed

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.867
Mit der oben genannten Pflanzenleuchte, angeschlossen an ein MeanWell ELG-150-42AB-3Y, mache ich gerade ein paar Messungen. Voll aufgedreht erreicht sie in 30 cm Abstand direkt unter dem Board fast genau 50000 Lux und etwas mehr als 1000 μmol/s/m². In 50 cm Abstand direkt unter dem Board sind es noch 540 μmol/s/m² und 23000 Lux. Nach einer halben Stunde ist das Board auf der Oberseite 47°C warm, etwa 1°C weniger als die Konstantstromquelle warm ist.

Zwischenfazit: Die Zeus 300 XT Mixed erzeugt viel pflanzenverwertbares Licht. Auch bei ihr gehe ich davon aus, dass man mit dem Board etwa einen halben Meter von jüngeren Pflanzen weg bleiben sollte, damit es zu keinen Blattschäden kommen kann.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.867
Mit Rocotos muss ich mir das später noch genauer anschauen. Die wachsen als Jungpflanzen unter LED-Licht manchmal gerne wie ein Bodendecker und haben mehr Probleme mit intensiven Beleuchtungsstärken. Da hatte ich schon Pflanzen, die total verformte Blätter bekamen. Für Rocotos muss man wahrscheinlich entweder weiter weg von den Blättern als bei Annuum und Chinense oder das Board herunter dimmen.

Die Temperatur wird zwar so hoch, dass man das Board kaum für längere Zeit anfassen kann. Momentan ist es nach einer Dreiviertelstunde kaum noch wärmer geworden und immer noch etwa 47°C warm bei einer Raumtemperatur von etwa 20°C. Die Temperatur von 47°C ist unkritisch für den Betrieb des Boards. Je nach Raumtemperatur und Belüftung kann das Board aber noch etwas wärmer werden.
 

Hanno1896

Marco T.
Chilihead
Beiträge
1.187
Mir ist das Board auch sofort ins Auge gestochen.
War mit dem 308xt 5000k Board auch sehr zufrieden aber das Wachstum ist mir viel zu gedrungen. Ich werde das Board verkaufen und mir dafür dann das 300xt holen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.867
Es geht Höhe nach oben verloren, da man genug Abstand halten muss. Oder man muss es über das Netzteil genug herunter dimmen. Dadurch hat es aber weniger Leistung.
 

Lemon Dropper

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
1.453
Wenn es ja quasi dauerhaft gedimmt ist , wäre es ja im Regal sinnlos da die Vorteile der Hohen Leistung durch das dimmen verloren gehen
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.867
Die Zeus XT sind besser für die Beleuchtung in großen Growzelten geeignet oder für Pflanztische. Im Regal halte ich LED-Röhren oder LED-Streifen oder die Sanlight Flex als besser geeignet. Mit den Sanlight Flex kann man ziemlich dicht an die Pflanzen heran, ohne dass es gleich Blattschäden gibt. Die Sanlight Flex sind dafür konzipiert, leider aber recht teuer.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.867
Ich habe die Zeus 300 XT Mixed eben mal in mein Chilihaus gehängt. Die Fläche ist innen 1,3m x 1,3m groß. Die Höhe der Beleuchtung war etwa 1,6m über dem Boden. Es gehen noch etwa 10cm Höhe des Messgerätes ab, so dass es für die Messung effektiv nur 1,5m Höhe sind. Betrieben wurde das Board voll aufgedreht mit 3,5A. Prinzipiell reicht dort ein Board bereits für einen ganzjährigen Indooranbau von Chilis aus. Am Boden habe ich überall mindestens 60µmol/s/m² gemessen. Mit den beiden Sanlight S4w sind es in gleicher Höhe überall ab 80µmol/s/m². Der Unterschied erscheint wenig, wird aber immer höher, je näher man an die Beleuchtung kommt. Mit zwei Boards, die etwas herunter gedimmt sind, ist es aber möglich mehr µmol/s/m² bei weniger Leistung als die 2 S4w zu erzeugen. Für diese Fläche empfiehlt sich sowieso der Einsatz von zwei Boards, die jeweils mit reduzierter Leistung betrieben werden. Das bedeutet weniger Wärmeentwicklung, besseren Wirkungsgrad der LEDs und längere Lebensdauer.
 
Zuletzt bearbeitet:

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.867
In Kürze wird das Chilihaus von den 2 Sanlight S4w auf 2 Zeus 300 XT Mixed umgerüstet. Ich erwarte etwas kompakteres Wachstum der Pflanzen als unter den Sanlight und dass es mit 200W anstatt 280W etwa die gleichen PAR-Werte gibt. Positiv ist dabei noch, dass ich dann testen kann, ohne viel Platz zuzustellen, den ich später für die Anzucht brauche. Zusätzlich probiere ich mal, wie sich Sorten mit eher größeren Früchten unter dem Kunstlicht entwickeln. Dazu säe ich ein oder zwei Francos Aji aus. Diese Sorte gefällt mir besonders wegen ihres süßlichen Aromas.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.867
Wenn das zweite Board, die passende größere Meanwell Konstantstromquelle und die Teile für einen größeren Rahmen da sind, stelle ich noch die verwendeten Teile zusammen.
 

Talismann

Hydroponic Addicted
Chilihead
Beiträge
557
Klingt interessant! Sind das Hyper Red LED von Osram?
Far Red sind doch 730 nm oder irre ich?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.867
Hyper Red, 660 nm. Beim anderen Board sind es Osram LEDs. Bei diesem Board sehen die roten LEDs auf den ersten Blick genauso aus. Welcher Typ es genau ist, kann vielleicht @led-tech beantworten.
 

Talismann

Hydroponic Addicted
Chilihead
Beiträge
557
Ich tippe mal auf Osram, auf der Homepage sind beide, also Far-Red und Hyper-Red über Suchfunktion die Oslon SSL.
Warum hast du dich für 660 nm entschieden? Bei den Dröhntannenbauern liest man viel darüber, dass Far-Red 730 nm so etwas wie Sonnenuntergang imitiert. Denke aber das ist für Chili nicht so wichtig.

Hast du eine spezielle Idee die du dabei verfolgst?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.867
Chilipflanzen sind nicht so anspruchsvoll und verhalten sich anders als Hanf. Beim zusätzlichen Rot ist die Idee, den Abfall im Rotbereich der weißen LEDs auszugleichen, bzw. den Rotanteil etwas anzuheben. Gleichzeitig möchte ich im Licht aber etwas weniger Rot und etwas mehr Blau als bei den Sanlight S4w haben, damit die Pflanzen nicht ganz so hoch werden. Da die Samsung LEDs einen etwas besseren Wirkungsgrad haben, möchte ich auch etwas Strom sparen.
 

led-tech

Aktives Mitglied
Händler
Beiträge
34
Hyper Red, 660 nm. Beim anderen Board sind es Osram LEDs. Bei diesem Board sehen die roten LEDs auf den ersten Blick genauso aus. Welcher Typ es genau ist, kann vielleicht @led-tech beantworten.
Ja es sind OSRAM LEDs und zwar die OSRAM Oslon Square (GHCSSRM2.24).
Grundsätzlich könnten wir die Boards auch mit Far-Red ausstatten, jedoch halte ich das persönlich für weniger sinnvoll.
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.867
Wenn, dann wäre es meiner Meinung nach nur sinnvoll wenn man die Far Red zusätzlich zu den bereits integrierten Hyper Red verbaut. Allerdings kann man sich auch einen Rahmen bauen (die Teile dazu gibt es ja bei LED-Tech) und ein weiteres Modul oder die Square-Platinen mit anderen Lichtfarben dazu setzen.
 
Oben Unten