Liegt hier ein Mangel vor?

Mooo

Bekanntes Mitglied
Beiträge
296
Ein paar meiner Pflanzen haben leichte Anzeichen, die auf einen Mangel hindeuten könnten. Ich habe zu Beginn 1-2 mal mit BioBizz gedüngt, dann aber aufgrund einer vermuteten Überdüngung gestoppt. Nun 2-3 Wochen später scheint es einigen Pflanzen aber an irgendetwas zu mangeln. Schädlinge kann ich keine ausmachen.

Bei meiner Carbonero sind es eingerollte blätter und sich minimal bräunlich verfärbende Blattränder
IMG_6518.jpegIMG_6519.jpeg
Bei 1-2 meiner anderen chinensen werden die Blätter heller und bekomme leichte Verfärbungen
IMG_6523.jpeg
Selbiges bei meinen Rocotos. Die Blätter werden insgesamt auch heller, als würden sie sich in Richtung gelb verfärben und die Pflanzen insbesondere die Rocotos sehen etwas schlapp aus
IMG_6520.jpegIMG_6521.jpeg

Ich hoffe man kann die besagten Symptome einigermaßen erkennen. Zuletzt habe ich sie tatsächlich eher trocken stehen lassen. Ich werde entsprechend jetzt häufiger aber weniger gießen. Temperatur liegt nachts bei 19, tagsüber bei bis zu 25 Grad und Luftfeuchtigkeit bei 60-70%

Was meint ihr, sollte ich beim nächsten Gießen mal etwas BioBizz Flüssigdünger hinzufügen?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SRK
Bei meiner Carbonero sind es eingerollte blätter und sich minimal bräunlich verfärbende Blattränder
Was ist denn als Kaliumgehalt für die Erde angegeben?
Selbiges bei meinen Rocotos. Die Blätter werden insgesamt auch heller, als würden sie sich in Richtung gelb verfärben und die Pflanzen insbesondere die Rocotos sehen etwas schlapp aus
Bilden sich bei den Rocotos unterhalb der Blattachseln Neuaustriebe oder nicht?
 
An einer meiner Habaneros habe ich ähnliche Symptome, die Blätter rollen sich nach oben und sind etwas heller.
Das liegt wohl daran, dass die Pflanzen über die Blätter mehr Wasser verdunstet, als diese über die Wurzeln aufnehmen kann. Ich habe gestern Abend mal Wasser versprüht - die Pflanze hat ihre Blätter zurückgerollt. Das wirkt aber nur kurzzeitig. Ich werde zusätzlich einige Wasserschalen hinstellen oder für eine bessere Belüftung sorgen.
 
An einer meiner Habaneros habe ich ähnliche Symptome, die Blätter rollen sich nach oben und sind etwas heller.
Das liegt wohl daran, dass die Pflanzen über die Blätter mehr Wasser verdunstet, als diese über die Wurzeln aufnehmen kann. Ich habe gestern Abend mal Wasser versprüht - die Pflanze hat ihre Blätter zurückgerollt. Das wirkt aber nur kurzzeitig. Ich werde zusätzlich einige Wasserschalen hinstellen oder für eine bessere Belüftung sorgen.
Ich lasse das Regal eigentlich schon extra jeden Tag 1-2 Stündchen offen mit Ventilator an um die Luftfeuchtigkeit ein bisschen zu regulieren. Meistens habe ich irgendwas um 60%. Das mit dem Besprühen ist eine gute Idee. Mache ich heute Abend auch mal, bevor die Lichter ausgehen
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph
Was genau meinst du mit "unterhalb"? An den Blattachseln bilden sich kleine Neuaustriebe, ja.
Direkt an den Stielen. Die Pflanzen möchten möglichst wenige Nährstoffe wegwerfen und verlagert diese aus den betroffenen Blättern bevor sie Platz für den Neuaustrieb machen. Das kann ein Grund dafür sein, dass Blätter heller werden oder aussehen, wie wenn sie Mangelerscheinungen bekommen.
Kaliumoxid: 270 mg/l ist angegeben
Bei manchen Erden ist der Kaliumgehalt ziemlich hoch. Für die obere andere Blühpflanze passt das. Für Chilipflanzen nicht immer. Aber 270 mg/l ist definitiv nicht zu hoch.
 
Direkt an den Stielen. Die Pflanzen möchten möglichst wenige Nährstoffe wegwerfen und verlagert diese aus den betroffenen Blättern bevor sie Platz für den Neuaustrieb machen. Das kann ein Grund dafür sein, dass Blätter heller werden oder aussehen, wie wenn sie Mangelerscheinungen bekommen.
Das ist interessant. Das wusste ich nicht. Kommt das auch schon in so frühen Wachstumphasen vor?

Ein weiteres Erscheinungsbild, was manche Pflanzen an einigen Blättern aufweisen ist folgendes:
IMG_6560.jpeg

IMG_6562.jpeg

Jemand eine Idee, was das sein könnte? Ich habe in jedem Fall nun begonnen alle 3 Tage zu gießen anstatt wie zuvor erst, wenn die Töpfe sehr leichtg geworden sind. Ich hab außerdem mal ein wenig BioBizz Dünger hinzugegegeben
 
Ich nutze den Thread jetzt einfach mal, um Anomalien an meinen Pflanzen zu sammeln. Falls jemand einen Tipp hat ists gut ansonsten werde ich es ergänzen, falls ich zu einer Lösung des Problems komme :)

IMG_6606.jpeg
Eine meiner Rocotos. Mein Tipp ist Sonnenbrand durch nasse Blätter und Brennglaseffekt, hatte jetzt mal Abends ordentlich gesprüht und es ist nicht ganz abgetrocknet. Alterantiv irgendein Mangel?
 
Wenn es hier schon einen passenden Thread gibt:
Die Rocotos (Riesen und Chocolate, 15.12.23 in Anzucht, 10.01.24 in 7 cm Anzuchterde, ca. 4 Wochen später in 10 cm mit Anzuchterde) lassen etwas die Blätter hängen. Zuwenig Wasser auf keinen Fall. Was ist die Meinung - leichtes düngen ?
Die Blätter wurden ca 1 Stunde vor dem Bild leicht besprüht. Stehen unter P1000 mit 50 Watt leistung, Abstand 65 cm.
Raumfeuchte ca 60 %, Raumtemparatur 20 Grad.

20240225.jpg
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Die Blattfarbe deutet darauf hin, dass den Rocotos Nährstoffe und Spurenelemente fehlen.
 
Wenn es hier schon einen passenden Thread gibt:
Die Rocotos (Riesen und Chocolate, 15.12.23 in Anzucht, 10.01.24 in 7 cm Anzuchterde, ca. 4 Wochen später in 10 cm mit Anzuchterde) lassen etwas die Blätter hängen. Zuwenig Wasser auf keinen Fall. Was ist die Meinung - leichtes düngen ?
Die Blätter wurden ca 1 Stunde vor dem Bild leicht besprüht. Stehen unter P1000 mit 50 Watt leistung, Abstand 65 cm.
Raumfeuchte ca 60 %, Raumtemparatur 20 Grad.

Anhang anzeigen 67773
Meine Rocotos kamen auch eher schlapp daher udn die Blätter verloren ihre Farbe. Jetzt habe ich umgetopft von 2 in 4L und 2 mal mit BioBizz gegossen und sie wachsen ganz ordentlich weiter. Denke die sind auch in der frühen Phase schon sehr bedürftig
 
ja ich werde mal etwas "Nährmittel" ins Giesswasser geben. Umtopfen in grosse Töpfe muss ich noch herauszögern aus Platzgründen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe beschlossen, die 20 der Chilis, die am weitesten sind, in 2 L Töpfe (13x13x13) zu setzen und will die verwendete Anzuchterde übernehmen, aber mit TKS2 auffüllen. Ich habe ausgemessen, dass ich 20 solche Töpfe in die Dusche bekomme - eine P600 bekomme ich da auch festgemacht - Gebastel aber alles für Vaterland.

Wäre die Mischung der Erde aus eurer Sicht denn ok ? Lampe soll bis Mittwoch/Donnerstag kommen, ich würde es dann angehen wollen.

Aus den 2 L Töpfen sollen die dann nach Möglichkeit in die endgültigen Töpfe kommen - mal schauen ob das klappt. Ggf. würde ich ab Ende April ins Gewächshaus ausweichen und das dann bei Bedarf mit Gas heizen.
 
Hier eine weitere Auffälligkeit. Die Bilder einer Carbonero (für die Pflanzengröße sehr kleiner Topf, Tageslicht) die einige deformierte Blätter aufweist. Es sieht fast aus, als wären diese eingerissen. Ganz sicher sagen kann ich es aber nicht. Eine Form von Nährstoffmangel?
IMG_6714.jpeg
 
Mitunter kann sich so auch eine Form des Überschusses äußern...
 
Hmm, interessant. Vielleicht ist eine Kombination oder eine gegenseitige Beeinflussung von kleiner Topf, Wurzelbild, Wasseraufnahme, Gießverhalten, Düngung. Ich wolltes es hier einfach mal dokumentieren.
 
Blattverkrüppelungen sind häufig auf die unterschiedliche Wachstumsstärke einzelner Partien des Pflanzengewebes zurückzuführen. Sie entstehen oft dadurch, dass Teile des Pflanzengewebes durch tierische Schaderreger in ihrer Entwicklung gehemmt werden. Aber auch nichtparasitäre Einflüsse, wie Überdüngung können solche Folgen haben.
(Quelle: IVA)
 
Hat jemand schon mal solche schwarzen Punkte auf den Blättern entdeckt? Harmlos oder potentiell eine Krankheit?
IMG_6739.jpegIMG_6740.jpeg
 
Viparspectra Chilibücher
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten