Lillies erste Chili-Saison 2022 im Terrassengarten mit AutoPots

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Lillie25

Aktives Mitglied
Beiträge
10
Guten Morgen ihr Lieben,

nun würde ich euch gerne meine Pflanzen in den AutoPots im Terrassengarten vorstellen.

Die AutoPots habe ich letzten Winter in verschiedenen Grow-Shops gekauft, wo immer mal wieder verschiedene Sorten im Angebot und damit viel günstiger zu haben waren. Und jetzt hab ich insgesamt 26 ( :oops: ) 15l und 8,5l Pötte plus 3x 47l Tanks. Die Tanks werde ich immer mit Leitungswasser befüllen, da ich nur sehr wenig Regenwasser zur Verfügung habe.

Die meisten Pflanzen sind gekauft, einige aber auch selbst gezogen. Getopft habe ich zuerst die Tomaten, dann die Chilis und Gurken schon vom 07. - 12. Mai, weil das Wetter so gut war.
Die ersten Fotos sind vom 15. Mai, an dem Tag habe ich die Bewässerung für die Tomaten angestellt.
Alles15.Mai2.jpg

15Mai1653243075365.jpg

15Mai1653243075347.jpg



Die nächsten Fotos sind von gestern, 22. Mai. Die Bewässerung für die Chilis und die Gurken habe ich am 18. Mai angestellt.
1653223504890.jpg

1653242755821.jpg


Getopft sind alle Pflanzen in einem Mix von 2 Teilen TKS2 und 1 Teil Perlite.

Die Wassertanks habe ich alle am 08. Mai mit Leitungswasser befüllt. Unsere Wasserhärte beträgt 18 °dH, der PH Wert 7,5 laut Wasserversorger. Den PH Wert habe ich gleich am ersten Tag erstmal auf 6,4 eingestellt, gestern Abend war er dann auf 6,9. Da muss ich also noch nachbessern. Weil ich dann, wenn es soweit ist, immer eine leichte Düngerlösung im Tank haben möchte.
So, das soll erstmal ein Überblick gewesen sein, die einzelnen Pflanzen stelle ich euch später noch vor.

Viele Grüße
Lillie
 
Wie ich auf den Fotos sehe hast noch die ältere Variante mit den dünneren, schwarzen Schläuchen und die neue mit den blauen Schläuchen mit 9mm.

Bei den 6mm-Schläuchen hatte ich bei Verwendung von Nährlösung im Tank, dass sie sich gegen Ende der Saison teilweise zugesetzt hatten. Kalk zusammen mit einem Biofilm sorgte dafür.

Bei den Schläuchen mit 9mm kann das auch passieren, dauert aber deutlich länger. Bei meiner Rocoto, die ganzjährig indoor im AutoPot steht, musste ich am Samstag die Schläuche reinigen. Beim Ausblasen kam ein zähflüssiger grün-brauner Brei aus den Schläuchen. Danach habe ich sie nochmal durchgespült und desinfiziert.
 
So, hab eben neue Fotos gemacht und könnte mich gerade tierisch aufregen, weil ich an beiden Jimmy Nardello Spinnmilben gefunden habe. Blattläuse an drei anderen. Die finde ich aber nicht so schlimm wie Spinnmilben. Ich muss dann erstmal schauen, was ich gegen die Milben mache.

Nun erstmal die Fotos. Manche sind zwar nicht so doll, aber ich zeig sie euch trotzdem:
Hungarian Wax und Jalapeno
hungarian wax u jalapeno.jpg


Goats Weed und Aji Orange
ajiorange.jpg


Aji White Fantasy

ajiwhiteFantasy.jpg


Peter Pepper
peterpepper.jpg


NuMex Big Jim 2x

numexbigj.jpg

Numexbigjim.jpg


Ungarischer Spitzpaprika und Jimmy Nardello
ungspitzjimmynard.jpg


Ungarischer Tomatenpaprika
ungtomatenp.jpg


und noch Oda Pepper
oda.jpg


Vom Jalapeno sweet und Purple Beauty hab ich leider die Fotos vergessen, aber die werde ich gelegentlich nachreichen. Jetzt muss ich erstmal sehen, was ich gegen diese Spinnmilbenviecher am Besten mache.

Viele Grüße

Lillie
 
Servus Lillie,

Für die erste Saison, sieht das schon richtig gut aus 👍

Gruß
Markus 🤘🏻
 
Heute mal ein kleines Update von mir:

Eigenlich wollte ich euch schon vorige Woche Mittwoch (25. 5) schreiben, dass ich am Abend zuvor die Gurken und Chilis alle mit Lizetan gesprüht habe. Gegen Blattläuse und es soll ja auch gegen Spinnmilben helfen.

Dazu kam ich aber nicht mehr, weil es mich am Mittwoch Morgen dermaßen aus den Latschen gehauen hat, dass ich eine Woche im Krankenhaus bleiben musste. Also, ganz fit bin ich noch nicht wieder, und ich soll mich noch mindestens 6 Wochen schonen, aber jetzt kann ich wenigstens meinen Pflanzen beim Wachsen zusehen.

Erfreulich ist, dass ich keine Blattläuse und Spinnmilben mehr entdeckt habe, was aber auch mit an dem kühlen Wetter und dem Regen liegen kann. Alle drei Wassertonnen waren ungefähr noch knapp halb voll.

Morgen möchte ich die Tonnen wieder komplett füllen und gleich die erste Nährlösung mit 0,5g/l
Hakaphos Naranja ansetzen. Die kommende Nacht soll hier ja nun endlich die letzte kühle Nacht mit 7°C sein.

Da hätte ich gleich noch eine Frage. Auf der Packung vom Naranja steht, dass das Chelat stabil bis PH 7,5 ist. Heißt das, ich müsste den pH Wert des Leitungswassers nicht unbedingt unter PH 7,5 einstellen? Auch bei den AutoPots nicht?

Neue Bilder mache ich dann in den nächsten Tagen.
Bleibt alle schön Gesund und passt auf euch auf, manche Dinge gehen schneller als man glaubt...

Viele Grüße

Lillie
 
Gute Besserung!
Da hätte ich gleich noch eine Frage. Auf der Packung vom Naranja steht, dass das Chelat stabil bis PH 7,5 ist. Heißt das, ich müsste den pH Wert des Leitungswassers nicht unbedingt unter PH 7,5 einstellen? Auch bei den AutoPots nicht?
Wahrscheinlich ist der pH-Wert des Leitungswassers nicht so hoch, dass noch etwas dagegen getan werden muss. Der Dünger beeinflusst den pH-Wert auch etwas nach unten.
 
Vielen Dank euch für die guten Wünsche. 🥰

Wahrscheinlich ist der pH-Wert des Leitungswassers nicht so hoch, dass noch etwas dagegen getan werden muss. Der Dünger beeinflusst den pH-Wert auch etwas nach unten.
Dankeschön, das werde ich dann direkt mal ausprobieren.

Viele Grüße

Lillie
 
Seit der Läuse/Spinnmilbenattacke vor drei Wochen hat sich noch nicht viel bei den Chilis und Paprikas getan. Verkrüppelte Blätter sind natürlich noch zu sehen einzelne unverkrüppelte Neuaustriebe sind auch da. Aber alle haben jetzt zumindest Knospen. Die Hungarian Wax und Aji White Fantasy haben mehr Früchtchen angesetzt. Beide hatten keine Läuse. Schnecken musste ich auch bekämpfen.
Alle bekamen seit 04. Juni Nährlösung mit 0,5g/l Hakaphos Naranja. Der EC-Wert ist 1,20. Sollte ich da vielleicht ein bisschen mehr zugeben?

IMG_20220612_185633.jpg


IMG_20220612_190323.jpg


IMG_20220612_122040.jpg


Den Tomaten und Gurken gefällt es in ihren AutoPots offenbar super. Die bekommen auch 0,5g/l Hakaphos Naranja, gleicher EC-Wert, allerdings saufen die doppelt so viel wie die Chilis. Okay, jetzt sind sie ja auch größer.

😀


IMG_20220611_202327.jpg


IMG_20220612_173912.jpg


Bis dann erstmal
Lillie
 
Heute mal ein kleines Update. Alles wächst und gedeiht jetzt prima. Auch die letzten haben nun Beerchen angesetzt. Hier ein paar Fotos:
IMG_20220630_102525.jpg

da hat sich Hungarian Wax mit ins Bild gedrängelt...
IMG_20220630_103218.jpg

IMG_20220702_103631.jpg

IMG_20220702_104302.jpg


erste mini Ernte
IMG_20220702_110841.jpg


der Hungarian Wax werde ich dann noch ein paar von den größeren gelben Beeren mopsen.
Und dann sind da noch die Tomaten. Nie wieder ohne AutoPots sag ich nur...:)

IMG_20220704_145759.jpg

Die Wand von der obersten Stufe bis zum Dachkasten ist 3,40 m hoch. Hab vorhin exra nochmal nachgemessen. Ich hab jetzt auch angefangen, die Tomatenblätter etwas auszulichten. Also an den vorderen 4 Pflanzen erstmal unten die Blätter bis zum ersten Fruchtstand entfernt. Zwischen erstem und zweiten Fruchtstand jeweils eins von drei Blättern entfernt. Damit die vier Pflanzen in der hinteren Reihe etwas mehr Luft bekommen.
IMG_20220704_122150.jpg

IMG_20220704_122156.jpg

Salatgurken konnte ich auch schon 4 Stück ernten. Da hab ich aber einfach vergessen Fotos zu machen.

Viele Grüße
Lillie
 
Gerade bei den Tomaten finde ich AutoPots sehr praktisch. Tomaten haben es ja gerne dauernd leicht feucht in der Erde. Solange Wasser im Tank ist trocknen die Tomatenpflanzen nicht aus.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Viparspectra Grillen und BBQ
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten