Low Stress Training

Mr_Kamel

Neumitglied
Beiträge
3
Hi,
Ich bin neu im Chili Anbau, hab aber mit anderen schnellwüchsigen Pflanzen schon relativ viel Erfahrung ;).
Weil ich relativ wenig Informationen zum low/high Stress Training bei Chilipflanzen finde, würde ich gerne mal fragen, ob hier schon welche damit Erfahrungen gesammelt haben! Ich habe selber mal ein Experiment gestartet, siehe Foto. Mal schauen was daraus wird :)
1000107395.jpg

Liebe Grüße
Mr_Kamel
 
keine Ahnung, was du mit den Metall-Krampen induzierten Verbiegungen glaubst erreichen zu können, aber in meinem Capsicum-Anbau gibt es weder LST noch HST...
für andere evtl. ab April mögliche Gattungen muss und werde ich mich allerdings noch genauer einlesen :)
 
keine Ahnung, was du mit den Metall-Krampen induzierten Verbiegungen glaubst erreichen zu können, aber in meinem Capsicum-Anbau gibt es weder LST noch HST...
für andere evtl. ab April mögliche Gattungen muss und werde ich mich allerdings noch genauer einlesen :)
Hi Papadopulus,
Die Metall-Krampen werden vorsichtig verwendet, um sanfte Biegungen zu erzielen. Ziel ist es, die Blattmasse langfristig gleichmäßiger dem Licht auszusetzen und dadurch die Photosynthese zu optimieren.
Beste Grüße,
Mr_Kamel
 
In einem so frühen Wachstumsstadium den Hauptast zur Seite biegen, halte ich nicht für besonders sinnvoll. Dadurch wächst der Hauptast krumm, der alles weitere tragen muss. Das sorgt höchstens für eine instabile Pflanze, die vermutlich später dauerhaft gestützt werden muss, damit sie nicht umfällt. Später die Äste etwas an Pflanzstäben gezielt auseinander leiten kann man hingegen machen.
 
In einem so frühen Wachstumsstadium den Hauptast zur Seite biegen, halte ich nicht für besonders sinnvoll. Dadurch wächst der Hauptast krumm, der alles weitere tragen muss. Das sorgt höchstens für eine instabile Pflanze, die vermutlich später dauerhaft gestützt werden muss, damit sie nicht umfällt. Später die Äste etwas an Pflanzstäben gezielt auseinander leiten kann man hingegen machen.
Hi mph,
Vielen Dank für deine Sichtweise! Tatsächlich ist das Ziel meines Experiments, die Pflanze zu einem buschigeren Wuchs mit mehreren Hauptstämmen zu ermutigen. Ich hoffe, dass sich Nebentriebe stärker entwickeln und somit die Grundlage für mehrere Hauptstämme legen. Natürlich ist es ein Balanceakt, die Pflanze zu fördern, ohne sie zu schwächen.
Beste Grüße,
Mr_Kamel
 
Capsicum ist nicht wie Hanf. Erst einmal bildet sich bei Capsicum nur 1 Hauptstamm. Aus dem bildet sich eine Hauptverzweigung und von dort aus weitere Verzweigungen. Es können auch noch Nebentriebe entstehen. Mit Verbiegen im frühen Stadium bekommt man nur einen krummen Hauptstamm, was viel Stabilität kostet. Daher halte ich die Methode "Low Stress Training" für ungeeignet. Mehr Nebentriebe bekommt man bei Capsicum wenn man den Haupttrieb oder die Spitzen der anderen Triebe kappt. Das wäre dann "Pruning".
 
Hochbeete Dünger für Chilipflanzen
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten