Mars Hydro TS600? Anfängerfragen :)

max239117

Mitglied
Beiträge
22
Hey Leute, hier mal ein paar Anfängerfragen, habe schon im anderen Forum gepostet, hoffe das passt so :)

1. Benutzt jemand hier die Mars Hydro TS600? Ich habe vor, die in ein 80x80 Zelt zu packen, passt das?

2. Wie viele Pflanzen bekomme ich denn da dauerhaft im ersten Jahr unter? Die Chilis werden ausschließlich im Zelt gezüchtet.

3. Und wie sieht es mit der Belüftung aus? (80x80x160 Zelt) Ich werde die Lampe mal reinpacken und Temperaturen messen, aber generell gibt es da Standardlösungen bezüglich Lüfter?

4. Hat jemand Erfahrungen welches Gemüse sich gut mit Chilis zusammen im Zelt macht? Würde super gerne Salat+Tomaten auf Kratky Hydroponic dazu anbauen!

5. Funktioniert bei Chilis die Kratky-Hydroponics Methode auch? Wenn ja gibt es da empfehlenswerten Bio Dünger?

Fragenhagel pur! Würde mich aber riesig über Tipps freuen!
LG & happy growing!
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.613
Willkommen im Forum!
1. Benutzt jemand hier die Mars Hydro TS600? Ich habe vor, die in ein 80x80 Zelt zu packen, passt das?
Nein, aber eine LED-Leuchte mit wahrscheinlich vergleichbaren LEDs. Für Chilis und Gemüse reicht die MTS600 in einem solchen Zelt. Leider finde ich keine Angabe, wie der Abstrahlwinkel der LEDs ist. Rein von der Leistung ginge auch ein etwas größeres Zelt auszuleuchten. Ob das wirklich passt, hängt aber vom Abstrahlwinkel ab.
2. Wie viele Pflanzen bekomme ich denn da dauerhaft im ersten Jahr unter? Die Chilis werden ausschließlich im Zelt gezüchtet.
Nicht viele. Je nach Sorte und Töpfgröße kann es sein, dass mit 1 oder 2 Pflanzen bereits Schluss ist. Es können aber auch 4 rein passen und bei manchen kleinwachsenden Ziersorten ein paar mehr. 80x80 ist ziemlich wenig Platz. Ich habe 130x130.
3. Und wie sieht es mit der Belüftung aus? (80x80x160 Zelt) Ich werde die Lampe mal reinpacken und Temperaturen messen, aber generell gibt es da Standardlösungen bezüglich Lüfter?
Wenn das Zelt die meiste Zeit geschlossen bleibt, braucht man eine Belüftung. In den Growshops gibt es Lüfter, die in die für die Belüftung vorgesehenen Löcher oder Schläuche passen. Oft passen da einfache Rohrlüfter rein. Andere Belüftungen mit Aktivkohlefilter braucht man jedoch nicht. Das ist eher etwas für den Dröhntannenanbau.
4. Hat jemand Erfahrungen welches Gemüse sich gut mit Chilis zusammen im Zelt macht? Würde super gerne Salat+Tomaten auf Kratky Hydroponic dazu anbauen!
Kräuter und Salat funktionieren jedenfalls prima unter Kunstlicht. Allerdings brauchen sie meistens deutlich weniger Licht als Chilipflanzen. Daher stehen sie bei mir unten auf dem Boden und sind so ziemlich weit weg von der Beleuchtung.
5. Funktioniert bei Chilis die Kratky-Hydroponics Methode auch? Wenn ja gibt es da empfehlenswerten Bio Dünger?
Bei Chilipflanzen funktioniert das, wie ich bereits gesehen habe. Selbst ausprobiert habe ich es nicht. Wie es funktioniert müssen daher andere beantworten
 

max239117

Mitglied
Beiträge
22
Nein, aber eine LED-Leuchte mit wahrscheinlich vergleichbaren LEDs. Für Chilis und Gemüse reicht die MTS600 in einem solchen Zelt. Leider finde ich keine Angabe, wie der Abstrahlwinkel der LEDs ist. Rein von der Leistung ginge auch ein etwas größeres Zelt auszuleuchten. Ob das wirklich passt, hängt aber vom Abstrahlwinkel ab.
Hey erstmal tausend dank für deine Antworten! Den Abstrahlwinkel finde ich auch nicht genau, der Hersteller gibt eine "Coverage Area" von 60x60cm in der Wachstumsphase, 45x45cm in der Blütephase an. Klingt bisschen wenig für 80x80? Hier steht noch was von "LED view Angle:90°/120° mixed" ist das der Winkel?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.613
Die Angaben sind sehr wahrscheinlich für den Hanfanbau. Für Chilipflanzen braucht man das nicht. Mit 100W pro Quadratmeter kommt man aus, vorausgesetzt man hat vernünftige LEDs. Daher sollte die Lampe auch für 100x100 reichen.
Hier steht noch was von "LED view Angle:90°/120° mixed" ist das der Winkel?
Ja, dann gibt es doch noch eine Angabe. Bei den Winkeln strahlt die breit genug, dass man auch eine etwas größere Fläche damit stark genug beleuchtet bekommt.
 

max239117

Mitglied
Beiträge
22
Nicht viele. Je nach Sorte und Töpfgröße kann es sein, dass mit 1 oder 2 Pflanzen bereits Schluss ist. Es können aber auch 4 rein passen und bei manchen kleinwachsenden Ziersorten ein paar mehr. 80x80 ist ziemlich wenig Platz. Ich habe 130x130.
Wenn die Lampe tatsächlich dafür ausreicht könnte ich evtl auf 1x1m gehen, sollen ja noch Salat und Tomaten Platz haben 🤔
Man könnte die Chilipflanzen aber theoretisch auch so stutzen dass sie klein bleiben? Ich habe lieber 4-6 kleine Pflanzen, etwas weniger Ertrag aber mehr Spielraum als 2 Brummer die das ganze Zelt beanspruchen :D
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.613
Man könnte die Chilipflanzen aber theoretisch auch so stutzen dass sie klein bleiben?
Dann muss man dauernd stutzen, denn Chilipflanzen treiben nach jedem Stutzen neu aus. Eine normal großwachsende Sorte künstlich klein halten sorgt für deutlich weniger Ertrag. Wenn man dann die Stromkosten gegenrechnet lohnt es sich praktisch gar nicht. Kleinwachsende Sorten sind dann eher eine Wahl. Wenn eine große Pflanze wie die auf dem Bild Früchte ansetzt, rentiert es sich sogar mit Kunstlicht einigermaßen. Die hatte 2018 mehr als 1000 und 4,5kg Früchte, eine andere daneben mehr als 1100 und 5.5kg Früchte. Letztes Jahr habe ich nicht erfasst und hatte Ausfälle weil sich die Pflanze von einem starken Thripsbefall erholen musste.

 

max239117

Mitglied
Beiträge
22
Wenn man dann die Stromkosten gegenrechnet lohnt es sich praktisch gar nicht. Kleinwachsende Sorten sind dann eher eine Wahl.
Klar, aber die 10-15 Euro/Monat Stromkosten sehe ich als eher als Hobbykosten, ich muss nicht zwingend maximalen Ertrag haben bin einfach froh über paar hübsche gesunde Pflänzchen die mir alle paar Monate bisschen Chilivorrat bringen :) Tolle Pflanzen hast du da! Dumme Frage, aber nimmt der Ertrag tendenziell eher exponentiell mit der Größe der Pflanze zu als proportional?

Und kann ich diesen Rechner für die Beleuchtungsfläche nutzen? Bei einem Winkel von 90 Grad dürfte ich also maximal 40cm nah an die Pflanzen um 80x80 cm zu beleuchten, richtig?
https://www.spar-helferchen.de/Abstrahlwinkel-berechnen:_:44.html?winkel=90&abstand=0.4&calc=Berechnen&durchmesser=0.8&entfernung=0,4
 
Zuletzt bearbeitet:

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.613
Die Anzahl der möglichen Früchte erhöht sich exponentiell mit der Größe der Chilipflanze. Würde ich sie künstlich klein halten, hätte sie weniger Höhe, Breite und Länge und auch weniger Verzweigungen, an denen sich Blüten und damit Früchte bilden können. Aus zu 50 bis 60 zu erwartenden Früchten werden mehrere hundert.
 

max239117

Mitglied
Beiträge
22
Das dachte ich mir schon! Werde mir jetzt erstmal paar kleinwüchsigere Sorten raussuchen :)
Wie groß sollte denn der Abstand zur LED sein? Habe hier mal was gefunden zur Höhe in 45cm:
Anfangs weiter weg und dann immer näher? Möchte natürlich volle Power aber auch keinen Sonnenbrand :cool:

 

bluetatsu

Bekanntes Mitglied
Beiträge
312
mit der Verteilung der Pflanzen unter dem Licht kann ich dir nicht helfen

aber ich könnte dir ein paar kleinebleibende Sorten nennen
ich selbst hab dieses Jahr nur kleinbleibende Chili- und Tomatensorten (bis auf eine Ausnahme)
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.613
Am Anfang würde ich etwas weiter weg als die 45cm von den Blättern der Chilipflanzen bleiben.
 

Balkongärtner

Aktives Mitglied
Beiträge
57
3. Und wie sieht es mit der Belüftung aus? (80x80x160 Zelt) Ich werde die Lampe mal reinpacken und Temperaturen messen, aber generell gibt es da Standardlösungen bezüglich Lüfter?
Für so ein kleines Zelt reicht bestimmt ein einfacher 12V 120mm-Lüfter. Vielleicht kannst Du den in eine der vermutlich vorhandenen Belüftungsöffnungen einbauen, eventuell mit einem Montagerahmen aus Holz oder Kunststoff. Schutzgitter nicht vergessen, man fasst da schneller rein als man denkt.
 
Zuletzt bearbeitet:

max239117

Mitglied
Beiträge
22
Für so ein kleines Zelt reicht bestimmt ein einfacher 12V 120mm-Lüfter. Vielleicht kannst Du den in eine der vermutlich vorhandenen Belüftungsöffnungen einbauen, eventuell mit einem Montagerahmen aus Holz oder Kunststoff. Schutzgitter nicht vergessen, man fasst da schneller rein als man denkt.
Okay, sobald der ganze Krempel da ist simuliere ich einfach mal ein paar Tag/Nachtzyklen und messe die Temperatur im Zelt. Werde mir dann aber wohl was aus paar PC-Lüftern basteln! Danke :)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: mph

max239117

Mitglied
Beiträge
22
Sorten sind bestellt 😊

Czech Black
Sibirischer Hauspaprika
Habenero White
Feuerküßchen
Numex Twilight
Numex Pumpkin Jalapeno Spice

Edit: Zur Auswahl stehen jetzt auch noch
Monkeyface
Bulgarian Carrot
Jimmy Nardello

Da das ganz schön eng wird kommen ein paar wohl in den Garten über den Sommer wenn sie ausgewachsen sind :thumbsup:

Paprika:
Chocolate Mini Bell

Tomaten:
Red Robin
Balkony Yellow
blaue Zwergtomate
Pixie Striped

Rucola, Kopfsalat und Blaubeeren stehen noch auf der Liste, soll ja nicht langweilig werden :D
 
Zuletzt bearbeitet:

max239117

Mitglied
Beiträge
22
Aktuell stellen sich mir noch folgende Fragen:

Welche Temperaturen wären denn optimal fürs Wachstum?
Habe mitbekommen dass mehr Wärme auch mehr Licht braucht und kühlere Umgebung weniger,
und man mit viel Licht und kühleren Temperaturen die Pflanzen eher buschig hält und andersrum halt eher zum spargeln bringt richtig?
Aber wie viel Grad Celsius wären denn mit der o.g. Lampe passend für ein ausgeglichenes Wachsen der Pflanzen?

Habe mal gemessen, ohne Belüftung und geschlossener Box werden unten auf Pflanzenhöhe ~28 Grad nach paar h erreicht, wenn es Sommer wird werden das bestimmt über 30, das ist mir irgendwie zu viel? Ich will ja auch noch Salat da unterbringen :D

Und ab wann sollte man die Pflanzen mit einem Ventilator stärken bzw. Wind generieren? Reichen da 2-4h Wind am Tag?
 

mph

Indoor- und Balkonanbauer
Chilihead
Administrator
Beiträge
7.613
Ich komme in meinem Chilihaus auch nicht tiefer mit der Temperatur herunter als 26°C und das auch nur wenn ich die Küche im Winter ziemlich kühl halte. Im Sommer sind es wochenlang 30°C im Chilihaus. Für Salat ist es zu warm darin. Mit meiner Beleuchtung funktioniert es auch bei diesen Temperaturen gut mit den Chilipflanzen. Bis auf Capsicum baccatum wachsen alle relativ kompakt. Die Mars Hydro sollte es mit 100W auf einen Quadratmeter auch hinbekommen.

Wind braucht man nicht unbedingt stundenlang zu machen. Mein Ventilator zur Winderzeugung läuft alle paar Stunden über den Tag verteilt jeweils 5 Minuten. Die Belüftung läuft durchgehend.
 

max239117

Mitglied
Beiträge
22
Okay danke! :) Habe dann mal die Suche nach hitzebeständigen Salatsorten gestartet :D Eisberg und Endivien sollen ganz gut Wärme abkönnen, man wirds sehen!
Zur Ab/Zuluft will ich mir 2 140er PC Lüfter an ein regelbares 12V Netzteil basteln, die beiden Lüfter auf ein rechteckiges Holzbrettchen schrauben was mit Velcrostreifen beklebt ist, so kann ich rechts oder links an meine Lüftungsfenster flexibel die Lüftung drankletten.


Was ist besser? Zuluft oder Abluft? Da die warme Luft ja nach oben steigt wäre es sinnvoll unten die Luft aktiv reinzulassen und oben ein Rohr zur passiven Abluft einzubauen?
Ich gehe von einer Zimmertemperatur von min. 20 Grad Celsius aus!
 
Oben Unten