Martin.M : Sonnenblume

Martin.M

Bekanntes Mitglied
Beiträge
383
Ich mag große Blumen.
Eigentlich jedes Jahr haben wir auch eine Sonnenblume. Jedoch war ich immer etwas unzufrieden mit der erreichten Höhe und der Größe der Blüte da es hier und da größere zu bewundern gab. Also hab ich mich mal etwas damit beschäftigt und dann die richtigen Körnchen anreisen lassen (von premier seeds, UK).

im März wurde dann in Töpfchen gesäät und im Zimmer vorgezogen, Ende Mai durften sie raus mit langen dünnen Stielen und einer Höhe von einem halben Meter.
Das sah noch sehr hilfsbedürftig aus, mit Stöckchen und Bändchen gesichert..

Insgesammt hab ich fünf Sonnenblumen stehen. Zwei hinter dem Haus (= Nr 1+2), 2 neben dem Haus (= Nr 3+4) und Nr5 auf dem Garagendach in der 100L Kiste, zusammen mit neun Stück Zuckermais.

Die gewählte Sorte ist angegeben mit einer Wuchshöhe von 4,2m.
Es ist völlig normal daß man nicht diese Idealwerte erreicht, so wars auch hier.

Nr5. ging zuerst los, bei einer Höhe von 2m ist sie nun am blühen. Der Stiel hat 10cm über dem Boden einen d von 34mm.

Nr.5 :)
sb17.jpg


sie hat noch kleinere Nebenblumen getrieben, eine davon ist nun auch am blühen.
sb15.jpg


Jetzt ist Nr.1 munter geworden. Mit ihren 2,4m ist sie schon deutlich höher. Sie geht grad auf.
sb14.jpg


die aktuell höchste ist noch am wachsen, Nr.4 ist jetzt 2,6m hoch.

.. wird fortgesetzt :cool:
 

Papadopulus

Chilosoph
Chilihead
Beiträge
3.071
ich hab hier ne Topinambur, auch ne Sonnenblume aber mit essbaren Knollen
1596221383663.png


die ist bei mir bisher gut 2 Meter 50 groß und bekommt auch schöne Blüten
1596221441535.png


Einzelheiten hier:

VG, P.
 

Martin.M

Bekanntes Mitglied
Beiträge
383
die Nr.3 ist nun 2,38m hoch und wächst weiter.
die Nr.4 ist nun 2,8m hoch und wächst weiter. :cool:
Das Wetter ist optimal für die Blumen.
 

Martin.M

Bekanntes Mitglied
Beiträge
383
15969498211742388106746435282143.jpg

Nr. 3 hat keine Nebenblumen.
Nr.4 hat 14 Stück.
Es könnte einen Zusammenhang damit geben wieviel Sonne so eine Blume bekommt.
Denn bei den beiden hinter und einer neben dem Haus gibts keine Nebenblumen während die beiden an der Sonnenfront 8 bzw 14 Stück davon haben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Martin.M

Bekanntes Mitglied
Beiträge
383
Das Thema hat Spaß gemacht, aber ein Ende kommt in Sicht.
Hier ist die Nr.4
Sie blüht seit heute und wurde hier mit ihren 3,21m die höchste der fünf mongolischen Sonnenblumen.
Wer da Freude dran gefunden hat, ich hab in Kürze reichlich Körner.
sb21.jpg

Wenn sie ganz offen ist gibts nochmal Bilder.
 

Martin.M

Bekanntes Mitglied
Beiträge
383
die Nr.4 blüht voll, man schaut zu ihr hinauf :cool:
in den Blattachseln erkennt man neu angesetzte 3-Blätterchen, das wird jeweils eine Nebenblume, ganz oben sind schon welche mit Stiel. Der Stiel nimmt die drei Blätter mit wenn er rauskommt. Insgesammt hat sie davon 14 Stück, etwa herab bis zur halben Höhe.
nr4.jpg
 

Dropselmops

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
510
Ja, auf jeden Fall. Aber achte auf die Flatulenzen. Topinambur ist extrem. Besonders fermentiert, vergärt.
Gerade durch das Fermentieren wird das Inulin verringert, das die Flatulenzen hervorruft. Ich habs schon mehrfach erfolgreich ausprobiert ;)
 

Atze

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
941
durch das Fermentieren wird das Inulin verringert
Hi Nicole - das habe ich auch gelesen und erwartet. Nach dem Trunk der Lake bin ich "fast" gestorben. Es hat eine Stunde gedauert, bis mich meine Familie wieder in den Räumen begrüßen konnte, in denen wir uns normalerweise aufhalten.
Ich habe die aber auch schon im "Bratkartoffelstyle" zu mir genommen. Ich fand das auch schlimm, aber die andere Nummer möchte ich nie wieder erleben.
Meine Vermutung zu der ganzen Sache ist aber: die Menge macht es. In der Lake waren schon viel mehr vergoren, wie die Bratpfanne aufnehmen könnte.
 

Dropselmops

Bekanntes Mitglied
Chililiebhaber
Beiträge
510
Hi Nicole - das habe ich auch gelesen und erwartet. Nach dem Trunk der Lake bin ich "fast" gestorben. Es hat eine Stunde gedauert, bis mich meine Familie wieder in den Räumen begrüßen konnte, in denen wir uns normalerweise aufhalten.
Ich habe die aber auch schon im "Bratkartoffelstyle" zu mir genommen. Ich fand das auch schlimm, aber die andere Nummer möchte ich nie wieder erleben.
Meine Vermutung zu der ganzen Sache ist aber: die Menge macht es. In der Lake waren schon viel mehr vergoren, wie die Bratpfanne aufnehmen könnte.
Ok, die Lake hab ich bis jetzt noch nie getrunken, nur den fermentierten Topinambur gegessen. Wenn das Inulin abgebaut wird, ist auch in der Lake eigentlich nichts mehr drin. Da tummeln sich dann jede Menge Mkroorganismen. Vielleicht war Dein Darm ja damit überfordert? Wie hast Du denn fermentiert?
 

Atze

Bekanntes Mitglied
Chilihead
Beiträge
941
Wie hast Du denn fermentiert?

Das Ganze mit 2% Salzlake, ca. 2 Wochen. Der Drink war köstlich, der Geschmack der Gemüsestücke einzigartig (gut), genau meine Richtung. Ich habe mich super gefühlt und dann...
Seit dem verzichte ich aber nicht auf dieses probiotische Ereignis, sondern nehme ihn Esslöffelweise zu mir. Nie wieder ein Sprudelglas voll.
 
Grillbar-BQ OTTO
(Werbung, Affiliate-Links)
Oben Unten