Meine erste Saison

Beiträge
34
Huhu meine chilifreunde,

Ich hätte ein paar Fragen!

Zuerst mein Setup

Heuzmatte für das minigewächshaus und den Basilikum. Die Matte läuft 24/7

2 Sansi LED Wachstumslampen 36 W die laufen per ZSU 18 Std am Tag.

2 Mini Ventilatoren die im Wechsel Turnus 60 Minuten laufen und 60 Minuten Pause

Mein Substrat ist von Flora Gard Kräuter und Anzuchterde. In den Töpfen ist unten eine Schicht Blähton und die Töpfe habe ich Löcher gebohrt.

Es Herrscht 18-22,5 Grad im „Zelt“

Gekeimt sind die Babys in Easy Plug Würfeln und wurde wegen einem Trauermücken Befall der von einem anderen minderwertigen Substrat kam schon 2 mal umgetopft.
Ich habe seitdem 2 mal mit Trauermückenfrei von Neudorff gegossen. Die Mücken sind jetzt komplett weg.

Einige Pflanzen stagnieren seitdem umtopfen mit dem Wachstum einige wachsen gut weiter.

Alle Pflanzen habe ich am 15.01 als Saatgut in die Würfel gesteckt.

Mir fällt auf das die Blätter abends bei den Pflanzen durchhängen. ??

Einige Pflanzen kriegen rote Stängel.???

Bei ein Paar Pflanzen verfärben sich die Blätter. ???

Kriegen die Sonnenbrand ?

Liegen schon Mängel vor ?

Ab wann sollte ich mit Düngen beginnen ?

Vielen Dank für jegliche Rückmeldung!!

IMG_0321.jpeg IMG_0319.jpeg IMG_0318.jpeg IMG_0317.jpeg
 
Mir fällt auf das die Blätter abends bei den Pflanzen durchhängen. ??
Das ist normal. Wenn die Chilipflanzen genug Licht bekommen haben, lassen sie gegen Abend etwas die Blätter hängen. Stehen die Blätter morgens dann wieder höher ist alles in Ordnung.
Einige Pflanzen kriegen rote Stängel.???
Ich sehe keine roten Stängel auf den Fotos. Zu lila Verfärbungen steht hier etwas geschrieben, falls so etwas gemeint war:
Bei ein Paar Pflanzen verfärben sich die Blätter. ???
Wenn die Blätter heller werden, sollten die Chilipflanzen etwas Dünger bekommen.
Ab wann sollte ich mit Düngen beginnen ?
Aus unserer Chili-FAQ:
19) Wann fängt man idealerweise an Jungpflanzen zu düngen?
Das hängt davon ab welches Substrat mit welcher Vordüngung man verwendet hat und wann und wie oft man umtopft. Bei Blumen-, Pflanz- oder Tomatenerde reicht die Vordüngung für mehrere Wochen. Anzuchterde ist wenig vorgedüngt, Kokoserde eventuell gar nicht. Bei Blumenerde braucht man oft erst nach 4 Wochen mit der Düngung anzufangen, bei Anzuchterde früher. Kokos muss oft von Anfang an gedüngt werden. Wenn man alle paar Wochen in einen größeren Topf mit Blumen-, Pflanz- oder Tomatenerde umtopft, bekommt die Pflanze jedes Mal frische Erde dabei und man braucht eventuell deshalb eine Zeit lang überhaupt nicht zu düngen.
 
Vielen lieben Dank für die Antwort.

Das hört sich ja ganz gut an 😊

Als volldünger habe ich mir einen Chili Dünger geholt ?

Sagt der euch was ?

Wollte noch etwas warten bis die Blätter etwas heller werden und dann mit der halben Dosierung maximal anfangen zu düngen.

Alle 7 Tage oder nur bei Bedarf ?

IMG_0324.jpeg IMG_0325.jpeg
 
Diesen Dünger hatte ich letztes Jahr auch verwendet - im Gewächshaus für Tomaten und Chilis - aller 2 Wochen gedüngt und auch begonnen mit halber Dosierung. Ich hatte allerdings 2023 erst Mitte März ausgesät und dann am 15.05.23 die Pflanzen in die Erde im Gewächshaus gesetzt. Die 2 Monate zwischen Aussaat hatte ich nur durch Umtopfen (und damit weitere Erde) ohne Düngung gearbeitet. Wobei einige Sorten auch erst nach 3-4 Wochen gekeimt hatten, bei denen war es dann ja nur 1 Monat vom keimen bis in die Erde des Gewächshauses.

Aber das ist nur meine Sicht der Dinge - erfahrenere Forumsmitglieder können dazu sicher weiteres schreiben.
 
Huhu 😚

Ich habe mal ein paar Fotos schiessen können von verschiedenen pflanzen.

Könnt ihr dazu sagen, ob Mängel oder so ähnlich vorliegen?

1. Eine Pflanze lässt sich abends hängen, die Blätter drehen sich zusammen

2. einige kriegen lila rote Stängel

3. 2 pflanzen kriegen rötlich braune Verfärbungen an manchen Blättern.

4. manche wachsen einfach sehr langsam im vergleich zu den anderen.

5. teilweise verbrannte blattränder

@mph

Vielen lieben Dank für anregungen!

IMG_0431.jpegIMG_0430.jpegIMG_0429.jpegIMG_0428.jpegIMG_0427.jpegIMG_0426.jpegIMG_0425.jpegIMG_0424.jpeg
 
Wie feucht oder trocken ist denn die Erde bei der Pflanze, die die Blätter rollt? Entweder hat sie zu wenig Wasser oder die Wurzeln schaffen es nicht ausreichend Wasser zu fördern.

Die Pflanzen könnten Futter gebrauchen.
 
Das war auch meine Befürchtung.

Ja, das Substrat war recht trocken und die Töpfe sehr leicht. Bei denen die leicht und trocken waren habe ich gegossen…

Habe das Substrat erst feucht gesprüht und dann mit 60 ml pro Pflanze gegossen und mit der halben Dosierung von Dünger angefangen.

Was könnten die anderen Symptome aussagen ?
 
Lila Stängel sind bei einigen Chilisorten völlig normal, ansonsten ist das ein Lichtschutz. Die kleine Pflanze mit den dunklen Blättern wird eine Sorte sein, bei der dunkle Blätter eine Sorteneigenschaft ist. Bei Capsicum annuum gibt es Sorten mit mehr oder weniger dunklen Blättern. Bei Capsicum chinense gibt es das bei Sorten, die aus Kreuzungen mit der Pimenta de Neyde entstanden sind.

Bei den anderen Pflanzen werden die Blätter heller oder bekommen Flecken, weil Nährstoffe fehlen oder weil die Blätter später Platz für Neuaustriebe machen. Dort wo Neuaustriebe kommen, werden bei Chilipflanzen die Nährstoffe aus den alten Blättern gezogen und die alten Blätter dann abgeworfen.
 
Chilimühle Dünger für Chilipflanzen
(Werbung, Affiliate-Links)
Zurück
Oben Unten